Muss Kim einen zweitnamen haben?

8 Antworten

Ein zweiter, oder sogar noch weitere Namen dienen ja nur der zusätzlichen Unterscheidung. Niemand muss siese Zusatznamen (außer auf offiziellen Dokumenten) hinterher nennen, und ihr müsst euer Kind dann auch nicht dauernd mit Doppelnanen ansprechen. Kim ist dann der Rufname, und gut.

Aber zusätzliche Namen bieten dem Kind später auch die möglichkeit aus den weiteren Namen selbst einen anderen Rufnamen auszuwählen.

Beispiel: Früher also lange vor 1945 hießen viele Männer Adolf. Nicht dass sie nach diesem speziellen Adolf benannt wurden, sondern weil dies ein ganz normaler Name war.

Nach dem Krieg wollten viele aber nicht mehr so, wie jener heißen, da waren die gut dran, die noch weitere Vornamen hatten, aus denen sie dann ihren zukünftigen Rufnamen wählen konnten.

Meines Wissens nach muß bei zweideutigen Namen wie Kim, Jamie, etc ein zweiter Name dazu, aber wenn es ohne Bindestrich geschrieben wird, stehts ja nur im Paß und muß keiner wissen.

doch, es muss immer ein geschlechtspezifischer name dabei sein. kim alleine geht nicht, weil der sowohl für jungen als auch für mädchen genommen werden kann.

Was möchtest Du wissen?