Mottenloch in der Kleidung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

wenn du nicht gerade Schneider bist, kann ich dir nur anraten, deine " Klamotten " kunststopfen zu lassen. Hab schon mehrere Teile ans Kunststopfatelier Förster nach Würzburg geschickt. Bin begeistert. Kostet nicht die Welt und das Ergebnis ist einwandfrei. Schau mal unter http://www.kunststopfatelier.de Gruß Erika

Ja, an der Naht das Zickzack wegmachen, Fäden aus dem überstehenden Gewebe lösen (aber nicht zu viel, daß es sich nicht auflöst), mit Knopflochstich Geweberand wieder sichern, und die herausgelösten Fäden zum Stopfen verwenden. (Anzughose). Bei den Pullovern wird es schwieriger, an einen Originalfaden zu kommen, wenn es an einer Stelle ist, die man nicht so sehr sieht, kannst Du versuchen, das Loch einfach mit einem Nähfaden zuzuziehen, ist das Loch auffällig, und Du hast nicht noch von der Strickwolle zuhause, hast Du wohl verloren. Evtl. kannst Du noch einen Patch drübernähen.

Um sicher zu gehen, ob Befall da ist : Pheromon-Klebefallen auslegen. Zum Bekämpfen hilft dann nur die chemische Keule. Ich spreche aus Erfahrung.

Was möchtest Du wissen?