mögen männer starke oder schwache frauen?

...komplette Frage anzeigen
Support

Hallo sarahmaier,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Wenn du mit der Community chatten möchtest, kannst du das im Forum tun: www.gutefrage.net/forum. Ich möchte Dich deshalb bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und / oder Antworten zu beachten. Vielleicht schaust Du diesbezüglich auch noch mal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy Vielen Dank für Dein Verständnis. Und viele Grüße, Ted vom gutefrage.net-Support

19 Antworten

Bin freischaffender Künstler, ein wenig verträumt und auch äußerlich nicht wirklich ein Beschützer, was mir an sich auch nicht peinlich ist, aber es stellt sich schon das Problem, welche Frau ich finden kann.
Also habe ich es neulich mit einer selbstbewussten Ärztin versucht, die ganz gut für sich selber sorgen kann und darauf auch besteht, aber auch in diesem Fall lief es nur darauf hinaus, dass sie mich von Grund auf ändern wollte und in einen Karrieristen verwandeln. Ich denke die Emanzipation sollte allmählich auch so weit gehen, den Männern zuzugestehen, nicht der Starke sein zu müssen. Es geht mir ja nicht darum eine Frau auszubeuten, aber ich will zu meiner Sensibilität stehen und damit glücklich werden können. Das wurde den Frauen ja ebenso immer zugestanden.

ich würde sagen es ist ein psychologisches phänomen. frauen, die nicht sehr selbstbewusst sind ( dh. sie können sich selber nicht aufbauen etc) suchen ihre bestätigung im aussen, dh sie deuten den männern an, dass sie schwach sind, da sie wissen dass der mann im urinnern auch beschützer ist. schauen wir uns die starke frau an: sie hat gelernt dass sie ihre kräfte in der welt nur ausleben kann wenn sie sich selber IMMER treu bleibt und löst sich bewusst von jeglichen "hausfrauen"klischees. sie weiss um die liebe und hat vor allem eines: eigenliebe. den mannern flösst so eine frau eher respekt ein, da sie denken dass unabhängige frauen auch alleine stark sind. daher bevorzugen sie wohl eher eine "mädchenhafte" frau, die ihnen das gefühl von bleibender treue vermittelt. von straken frauen sind männer fasziniert aber für die frauen ist es nicht so leicht (weiss ich aus meiner erfahrung) da sie auch mal erste schritte unternehmen, also nicht "warten". ich kann mir vorstellen dass dies einen mann eher auch ängstigt. schlimm finde ich, dass die "starke" in der geschichte auch immer wieder mit der prostituierten, verruchten, egoistin oder eben bösen hexe (was ich nie ausschliessen würde- aber was hat magie mit bosheit/gewalt etc zu tun?) verbunden wurde. ich gehe soweit zu behaupten- wenn eine "schwache" mit einer "starken" zusammentrifft, gibt es konfliktsituationen, weil die eine lebt was die andere weit von sich geschoben hat, sie erkennen sozusagen ihre "unausgelebte" schattenseite in der anderen. da müssen wohl noch einige veränderungen geschehen bis wir unser geschlecht wieder "vereint" haben.

Eine ganz wunderbare und kluge Antwort, lilith!

0

das kommt doch wohl ganz darauf an. persönlichkeit und vorlieben. etc. wieso denken eigentlich so viele das es bei sowas ganz allgemeingültige urteile geben kann?...

Was möchtest Du wissen?