mögen männer starke oder schwache frauen?

Support

Hallo sarahmaier,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Wenn du mit der Community chatten möchtest, kannst du das im Forum tun: www.gutefrage.net/forum. Ich möchte Dich deshalb bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und / oder Antworten zu beachten. Vielleicht schaust Du diesbezüglich auch noch mal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy Vielen Dank für Dein Verständnis. Und viele Grüße, Ted vom gutefrage.net-Support

10 Antworten

svanny schreibt hier:

["Immerhin ist der Mann der klassische Beschützer und das seine evolutionäre Rolle."]

Ist er das?? Wirklich? Sollten wir Frauen nicht die Männer endlich aus diesen alten Rollenklischees entlassen und ihnen - genauso wie uns selbst - allein überlassen, wie sie sich persönlich definieren wollen? Viele Männer haben heute überhaupt keine Lust mehr auf diese archaischen Männer- und Frauenbilder. Und viele Männer verzweifeln heute sogar regelrecht daran.

Den "Koffer" soll immer tragen, wer gerade der /die Stärkere ist - und dies kann in der Beziehung je nach Thema, Stärken und Schwächen der beiden doch auch gut 3 x am Tag wechseln! Logischerweise, denn kein Mann ist nur stark - und keine Frau ist nur schwach.

Ich bin eine Frau mit ausgeprägten Stärken und manchen Schwächen. Und ich möchte nur einen Partner, der ebenfalls Stärken und Schwächen mitbringt und ganz natürlich und locker zu ihnen steht. Ich wähle immer einen Menschen, nie eine Rolle.

Abgesehen davon: Was ist Stärke? Ist ein Mann nicht beeindruckend stark, wenn er den Mumm hat, am Bahnhof zu heulen oder einzugestehen, dass er Angst hat? Bei Männern, die behaupten, von Angst und Tränen frei zu sein ("Sowas hab ich grundsätzlich im Griff!"), bin ich immer sehr, sehr mißtrauisch.

Bin freischaffender Künstler, ein wenig verträumt und auch äußerlich nicht wirklich ein Beschützer, was mir an sich auch nicht peinlich ist, aber es stellt sich schon das Problem, welche Frau ich finden kann.
Also habe ich es neulich mit einer selbstbewussten Ärztin versucht, die ganz gut für sich selber sorgen kann und darauf auch besteht, aber auch in diesem Fall lief es nur darauf hinaus, dass sie mich von Grund auf ändern wollte und in einen Karrieristen verwandeln. Ich denke die Emanzipation sollte allmählich auch so weit gehen, den Männern zuzugestehen, nicht der Starke sein zu müssen. Es geht mir ja nicht darum eine Frau auszubeuten, aber ich will zu meiner Sensibilität stehen und damit glücklich werden können. Das wurde den Frauen ja ebenso immer zugestanden.

ich würde sagen es ist ein psychologisches phänomen. frauen, die nicht sehr selbstbewusst sind ( dh. sie können sich selber nicht aufbauen etc) suchen ihre bestätigung im aussen, dh sie deuten den männern an, dass sie schwach sind, da sie wissen dass der mann im urinnern auch beschützer ist. schauen wir uns die starke frau an: sie hat gelernt dass sie ihre kräfte in der welt nur ausleben kann wenn sie sich selber IMMER treu bleibt und löst sich bewusst von jeglichen "hausfrauen"klischees. sie weiss um die liebe und hat vor allem eines: eigenliebe. den mannern flösst so eine frau eher respekt ein, da sie denken dass unabhängige frauen auch alleine stark sind. daher bevorzugen sie wohl eher eine "mädchenhafte" frau, die ihnen das gefühl von bleibender treue vermittelt. von straken frauen sind männer fasziniert aber für die frauen ist es nicht so leicht (weiss ich aus meiner erfahrung) da sie auch mal erste schritte unternehmen, also nicht "warten". ich kann mir vorstellen dass dies einen mann eher auch ängstigt. schlimm finde ich, dass die "starke" in der geschichte auch immer wieder mit der prostituierten, verruchten, egoistin oder eben bösen hexe (was ich nie ausschliessen würde- aber was hat magie mit bosheit/gewalt etc zu tun?) verbunden wurde. ich gehe soweit zu behaupten- wenn eine "schwache" mit einer "starken" zusammentrifft, gibt es konfliktsituationen, weil die eine lebt was die andere weit von sich geschoben hat, sie erkennen sozusagen ihre "unausgelebte" schattenseite in der anderen. da müssen wohl noch einige veränderungen geschehen bis wir unser geschlecht wieder "vereint" haben.

Eine ganz wunderbare und kluge Antwort, lilith!

0

warum finden selbstbewußte,ehrliche,offene,unabhänige frauen keinen partner?

hallo ich bin 37J. und seit 07 singel....meine ganzen kumpels raten meinen , Männer brauchen das gefühl gebraucht zu werden!!!!! Männer mögen es nicht wenn die eigene frau alles alleine wupt,sie fühlen sich überflüssig! stimmt das? soll die einzige Chance für mich sein einen Partner kennenzulernen ,in dem ich nicht selbstbewußt, ehrlich, unabhängig bin.stehen Männer echt auf unsichere verlogene,abhänige Frauen?

...zur Frage

schwache menstruation nach pille danach ellaone

Kann es sei dass nach Einnahme der ellaone die moantblutung sehr schwach ist? Habe aber trotzdem starke regelschmerzen...

...zur Frage

Welche Unterwäsche beim Mann?

Was für Unterwäsche sehen Frauen gerne beim Mann? Lockere Boxershorts oder etwas engeres?

Danke

...zur Frage

Wie kann man seine schwache Persönlichkeit stärken?

Leider habe ich ein Problem mit mir selbst. Mein Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen sind ziemlich schwach und das merkt man einfach. Ich bin zur Zeit im Praktikum meiner Ausbildung und im praktischen Teil merken meine Arbeitgeberin und meine Lehrerin, das ich eine schwache Persönlichkeit habe. Und meine Lehrerin hat gesagt das es ein harter Weg für mich wird, wenn ich diesen Beruf machen möchte. Sie ratet mir einen anderen Beruf, da sie mich für diesen zu schwach sieht. Aber ich will diesen Beruf unbedingt (Erzieher). Also nun die Frage: Wie kann ich meine Persönlichkeit stärken?

...zur Frage

Wie erkenne ich bei einer Titration, ob es sich um starke/schwache Säuren/Basen handelt?

Woher weiß ich, welche Basen oder Säuren stark oder schwach sind, wenn das in der Klausur vorkommt? Muss ich dafür was ausrechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?