Meine Mutter liest mein Tagebuch!

26 Antworten

Das ist absolut nicht in Ordnung was deine Mutter da macht. Beim ersten mal hat sie dir schon keine Antwort auf deine Frage gegeben, also bau nicht darauf, dass sie es diese mal tun wird. Aber dass sie nicht geantwortet hat zeigt, dass sie wohl doch ein schlechtes Gewissen hat. Frag sie warum sie dir sowenig vertraut, dass sie dein Tagebuch durchschnüffelt. In irgendeinem Beitrag hier habe ich in einem ähnlichen Zusammenhang das Wort "eifersüchtige Neugier" gelesen- sowas wird es hier wohl auch sein. Ich habe nie in den Tage- und Freundschaftsbüchern meiner Töchter gelesen- es sei denn sie haben mich dazu aufgefordert. Sie würde es bestimmt auch nicht gut heißen wenn du ihre Sachen durchscnüffelst- und in diesem Zusammenhang gilt die Aussage: Du bist ein Kind- sie eine Erwachsene- nicht. Ich finde sogar, dass sich deine Mutter kindisch verhält. Vom Vertrauensbruch einmal ganz abgesehen.

Warum willst Du sie nicht ansprechen. Ich würde Dir raten es zu tun, allerdings in gemäßigter Form. Sie müßte Dir ja eine Antwort geben und dann würde ich es mit ihr ausdiskutieren. Habe in den Tagebüchern meiner Kinder nie rumgeschnüffelt.

Ich z.B habe mir einmal eine Kosmetik (schatulle) gekauft und darin meine schminke aufbewahrt. Die hat die selbe größe wie mein Tagebuch natürlich ist nich jedes Tagebuch so groß wie eine (Box) oder sowas. Die Kosmetik schatulle kann man auch verschließen aber ich finde schlüssel nicht mehr Hoffe ich konnte dir helfen. Lg MelonenLove

Tagebuch veröffentlichen/kurzgeschichten online stellen?

HI ihr lieben, Seit ich 13 bin, schreibe ich Tagebuch und das auf eine mittlerweile sehr satirisch/humorvolle Weise. Eines tages vergaß ich mein derzeitges tagebuch bei einem viellesendem Freund,der auch 10Jahre älter als ich ist (nur nebenbei). ich bin nicht so dahinter es abzuschließen oder derartiges, es ist in meinem Freundeskreis auch kein geheimniss, dass ich schreibe. Jedenfalls fuhr er mich damals nach hause und danach zu sich selbst. Als er beim Aussteigen mein buch fand, setzte er sich zurück ins Auto und begann zu lesen. Am nächsten tag traffen wir uns wieder und er erzählte mir voller begeisterung, dass er 2 Stunden im kalten(es war Winter) Auto saß um zu lesen, denn mein tagebuch hätte ihn so mitgerissen,er mußte teilweise laut lachen, teilweise hat er mitgelitten, es gefiel ihm einfach. ich war nie auf die idee gekommen, es könnte jemand sich dafür interessieren! Aus Ansporn von ihm, gab ich also etwas ältere tagebücher meiner freundin und auch deren freundin, die ich nicht kenne, damit kein Symphatiebonus vorliegt quasi. ich bekam sie wieder und alle wollten mehr haben! Ich bin beglückt und durcheinander gleichzeitig,nun, das ist jahre her und ich schreibe immernoch stetig. Meine freunde ermuntern mich weiter auch meine gsammelten kurzgeschichten doch mal zu veröffentlichen. Also zu meiner frage: Kennst ihr den Seiten im netz, bei denen man seine geschichten,authentisch oder nicht,kurtz,oder Lyrik hochladen könnte um einfach mal die Resonanz zu testen? denn irgendwie haben mich all diese positiven meinungen meiner Umgebung doch dazu animiert es mal versuchen zu wollen,jeder für sich meinte ich wäre rechtschreiblich zwar nicht der begabteste mensch aber meine tagebücher würden fesseln. könntet ihr mir da helfen? Hättet ihr vielleicht auch Ideen? Ich habe bei Neobooks gesehen, dass man das machen kann, allerdings sind kurzgeschichten unerwünscht und der Wettbewerb endet in 26 tagen was für mich ,wahrscheinlich nicht mehr reicht eine vernünftige Probe einzureichen. daher fände ich andere Seiten/Ideen schön,weil mir die Meinung anderer dazu auch sehr wichtig wäre:) ich danke euch für das lesen! und freue mich über Antworten ganz besonders! Liebe Grüße!!

...zur Frage

Tagebuch im Wald vergraben, Tipps?

Hallo Leute, und zwar schreibe ich sehr emutionale Tagebücher, welche natürlich kein Mensch außer mir lesen darf. Nun kahm es vor, dass z.B. meine Schwester mein Tagebuch zufällig in meinem, eigendlich gutem Versteck, fand. Sie hat zum glück nichts gelesen, jedoch wenn, würde das mir echt peinlich sein und ganz schlimm wird es erst wenn meine Mutter das ließt. Daher ist meine Lösung, dass Tagebuch nicht zuhause sondern zu verstecken, sondern weit weg von zuhause, in einem Wald in meiner Nähe.

Hier ist der Plan:

Ich wickel mein Tagebuch mit haufenwise Toilettenpapier um, daraufhin kommt ein Handtuch drum und diese wird dann in mehreren Klaarsichtfolien hineingetan und mit viel Klebeband zu geklept, so das kein Wasser durchdringen kann. Damit gehe ich zum Wald und vergrabe es ca. einviertel Meter unter der Erde. Das ich den Ort vergesse oder vielleicht Förster dort neue Bäume einpflanzen braucht ihr euch keine Sorgen machen. Ich kenne diesen Wald seit dem ich ein kleines Kind bin und kenne fast so gut wie jeden Ort dieses kleinen Waldes, außerdem ist unsere Gegend nicht so stark ,,bewohnt“, weswegen so oder so kaum Menschen in diesen Wald gehen, weswegen es dort so gut wie nichts verändertet wird bzw. keine Bäume eingepflanzt werden.

Nun zu meiner Frage: Kann mein Plan aufgehen, so dass das Tagebuch dort unten ca. 5-10 Jahre oder sogar länger überlebt? Kann dieses Tagebuch allen Wetter bedingungen stand halten, wie z.B. Hitze, Regen, Frost, usw.

Was ist lit der Tinten? Ich habe haubtsächlich mit Kugelschreibern und Bleistift geschrieben und ich glaube sogar einmal mit Tinte. Überlebt die Schrift diese Bedingungen? Außerdem sind da auch Bilder drin, überleben die das? Könnt ihr mit Tipps bei meinem Vorhaben geben? Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?