mechatroniktechniker ohne berufserfahrung im elektrobereich?

1 Antwort

Wenn Du die Technikerschule erfolgreich abschleißt bist Du dann also "staatlichgeprüfter Techniker, Mechtronik Fachrichtung...." Also kannst Du Dich natürlich auch auf Stellenausschreibungen, die das verlangen hin bewerben. Je nachdem wie eine Stelle angelegt ist und wie sehr diese dann zu Deinen bisherigen Ausbildungen nud Berufserfahrungen (ersichtlich aus dem Lebenslauf) passt, wird man Dich auch als Bewerber in Betracht ziehen. Daher kann es sogar sein, dass Stellen sehr "breitbandig" ausgeschrieben werden z.B. "gesucht Techniker / Batchlor / dipl.Ing. FH aus dem Bereich E-Technik, Masch.Bau, Verfahrenstechnik oder vergleichbare Qualifikation" Bei solchen Stellen kommt es dann sowieso auf das was die jeweiligen Bewerber mitbringen (bzw. zunächst an hand ihrer Unterlagen und vielleicht später in einem Gespräch vorzuweisen haben) an. Meist ist bei diesen Stellen dann auch eine über die Ausbildung hinaus gehende gründliche Einarbeitung auf die im Unternehmen wichtigen Anforderungen nötig - ggf. auch mit entsprechenden Schulungen. Die bisherige Ausbildung stellt dann nur die Basis dazu da.

Generell aber kann ich Dir sagen, dass jede berufliche Erfahrung nicht schadet! Wenn Du also die Chance hast noch weitere Erfahrungen im Bereich Elektro zu sammeln - auch als Kurs oder Schulung - dann wird sich das sicherlich nicht schlecht im Lebenslauf machen und hilfreich sein bei späteren Bewerbungen. Überigens stehen die Chancen nicht schlecht eine Stelle zu finden - Stichwort Fachkräftemangel! Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?