Mathe-LK Facharbeit: Wahrscheinlichkeit von Glücksspielen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn ich dich richtig verstanden habe, ist es ganz einfach:

Du willst die Zahl 1 bekommen. Die Wahrscheinlichkeit ist also 1/37 (36 gewinnende Zahlen + die 0)

Da die 1 drei mal auftreten soll: 1/37 * 1/37 * 1/37 bzw. (1/37)³.

Wenn der vierte Wurf nicht die 1 treffen darf, muss das Produkt noch mit 36/37 multipliziert werden. Andernfalls kann der vierte Wurf vernachlässigt werden, da die Wahrscheinlichkeit, irgendetwas zu treffen ja 1 entspricht.

Die Wahrscheinlichkeit liegt also bei 0,001974%, wenn der vierte Wurf jede Zahl treffen darf und bei 0,001921%, wenn der vierte Wurf die 1 nicht treffen darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schneepups
19.01.2016, 18:11

Ok nun das scheint einfach zu sein. Jedoch hättest du auch ein aufgabenbeispiel mit Roulette zur Kombinatorik? Da fällt mir keine ein.

0

Was möchtest Du wissen?