Maschendraht gegen Mäuse usw... Welcher Maschenabstand muss es sein?

1 Antwort

Hallo LucyJuni2009,

du solltest verzinkten Volierendraht mit mindestens 6,3 mm Masche Meterweise wählen. Es gibt ihn auch mit 5,00 mm, falls du ganz sicher gehen möchtest. 13 mm ist für Mäuse definitiv zu weit gespannt, da kommen die kleinen Exemplare locker durch!

Viel Erfolg!

Maschendraht Zaun wie unten ausbruchsicher machen?

Hallo liebe Leute.

Wir ziehen demnächst um. Dort haben wir einen großen gepflasterten Hof. Wir möchten dort einen Zaun anbringen. Wir haben uns aus kostengründen für einen Maschendrahtzaun entscheiden. Jedoch wissen wir nicht wie wir diesen unten befestigen sollen da wir zwei kleine Hunde haben. Das ist der erste Zaun den wir anbringen und haben überhaupt keine Ahnung :-/ gibt es dafür irgend etwas um ihn unten zu so zu spannen oder zu befestigen das die Hunde sich da nicht durch drücken? Wie gesagt da ist alles gepflastert.

Ich freue mich auf eure Antworten Danke :)

...zur Frage

Mäuse im Garten - einfach so als Haustier verwenden?

Mal angenommen ich finde Mäuse im Garten. Kann man jetzt einfach ein Käfig, Futter usw. für diese Maus kaufen, die Maus selber fangen und es dann als Haustier halten? Oder sind diese Mäuse gefährlich (aggresiv oder Krankheiten übertragen)? Ich meine man kann ja Mäuse auch in Tierhandlung kaufen.

...zur Frage

Können mäuse im gartenhaus überleben?

Hi

ich hab mir 3 mäuse geakuft und haben sie in einen großen käfig ins gartenhaus.Es ist schon etwas wärmer als draußen aber halt immernoch keine haustemperatur.Immer wenn ich nach ihnen schaue liegen sie alle in ihrem häuschen aufeinander.

Könnte es sein dass sie im winter oder bei niedrigen temperaturen erfrieren können ?

sollte ich sie lieber ins haus tun ?

lg

...zur Frage

Vermietung einer Immobilie - Steuerlastsenkung

Servus,

jemand wird diesen Monat ein Haus erwerben mit Einliegerwohnung die vermietet werden soll. Im Moment gibt es auch noch die Überlegung das ganze Haus zu vermieten. Nun möchte man in dem Haus noch vorab bevor man es vermietet neue Fenster einziehen, Wände rausreißen, Treppengeländer anbringen, Abdeckung von Rohren, Fensterbänke anbringen, Tapezieren & Streichen, Zaun anbringen, Car Port aufstellen, Außengelände neu pflastern, usw.

Kann man die Kosten für diese Modernisierungsmaßnahmen in der Steuererklärung ansetzen, da es sich ja um eine vermietete Immobilie handelt?

VG

...zur Frage

mäuse verschaffen sich vom nachbargrundstück zugang, eigentümer jedoch noch nie vor ort/kein name, adresse etc. was kann/darf ich unternehmen?

also,

vor einigen jahren starb meine nachbarin (in hohem alter) und das haus/grundstück hat dann ziemlich direkt jemand gekauft. die nebengebäude beider grundstücke teilen sich eine rückwand. jetzt habe ich kürzlich den anbau rennoviert (isopaneel-dach, innen rigips, boden gefliest). ziemlich direkt nach beendigung der bauarbeiten haben sich zahlreiche mäuse in dach und wände gefressen. daraufhin habe ich das komplette dach, mit extra draht aus dem imkerei-bedarf, mäusesicher gemacht. anschließend große teile der innenwandverkleidung geöffnet, um herauszufinden, von wo die biester reinkommen. offenbar kommen die mäuse von dem verwahrlosten nachbargebäude aus an meine hintere dachkante. um das leck schließen zu können, müsste ich aber an die innenseite des nachbargebäudes. der eigentümer war damals, nach dem kauf, ein zweimal da und ist seitdem nicht mehr aufgetaucht. es gibt weder name, adresse usw.

wie kann ich vorgehen? was kann/darf ich unternehmen?

...zur Frage

Winzig kleine weiße Krabbeltierchen

Nun bin ich auch mal dran - eine Frage von mir: Ich habe in einem Kellerraum, in dem auch Lebensmittel gelagert werden (Obst u. Gemüse offen, sowie Dosen, Gläser, Packungen usw verschlossen). Eins haben sie alle gemeinsam: Sie sind mit - zum Glück nicht so vielen - winzig kleinen, weißen Krabbeltierchen bevölkert. Man kann sie eigentlich erst sehen, wenn man solch ein weißes Staubkörnchen auf einem Gegenstand länger betrachtet. Dann fällt es auf, dass sie sich bewegen. Durch eine Lupe sieht man einen kleinen käferartigen Körper mit kurzen Beinchen, die sich relativ langsam fortbewegen. Die Tierchen sind ca. 0,2 - 0,5 mm lang und ziemlich schmal. Ich habe vor einer Woche den Kellerraum mit dem Staubsauger abgesaugt, also auch auf alle Gegenstände, die Regale, Boden, Wände... sie sind trotzdem wieder da!

Ich konnte auch nichts aus meinen Vorräten ausmachen, von dem ich sagen könnte: Da kommen sie heraus. Sie sind eben überall gleichmäßig zahlreich.

Für Bücher- bzw. Staubläuse sind sie viel zu klein, das habe ich schon ausgeforscht. Leider hat mir auch Google über diese Tierchen noch nichts verraten können.

Wer weiß, um was es sich hierbei handelt und wie man die wieder los wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?