Männlicher Samen

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alkohol (generell) macht ihn eher bitter, nach Knoblauchgenuss gehts fast gar nicht, Ananas hingegen macht ihn süßlich.

Es ist die Folge von Stoffwechselprozessen als Resultat Deiner Ernährung. Unklar ist aber, wie viel Vorlauf es braucht, bis der Geschmack "ankommt", sprich: Wie lange vorher man etwas gegessen haben sollte oder eben nicht.

Wenns "fischig" riecht, gilt die gute alte Weisheit: Alt & schlecht, denn wenn der Fisch nach Fisch riecht, ist er alt und sollte nicht verzehrt werden. Frischer Fisch riecht nicht... also: Wenns mupfelt, bitte waschen, da ist altes Eiweiß unterwegs.

Der Männliche Samen ist ein Drüsensekret wie z.B. auch die Muttermilch. Und somit nehmen die eingenommenen Nahrungsmittel durchaus Einfluß auf den Geschmack.

es kommt auf die ernährung an...bei Bananen z.b schmekt er süßlich... aber rauchen und alkohol können den geschmack auch beeinflussen, was aber nich heißt, dass man das auch tun sollte (;

Was möchtest Du wissen?