Lohnt sich eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Doch im Internet lese ich viel schlechtest über diesen Beruf z.B. das man
als Einzelhandelskaufmann schlecht verdient und sonstiges.

Ey, mach den Beruf nicht schlecht ^^ Also im Ernst, ich arbeit seit drei Jahren neben dem Gymnasialunterricht (Abitur) im Einzelhandel und werde nun ab August meine Ausbildung in diesem Beruf beginnen. Das mach ich nicht, weil ich sonst für alles zu dumm bin, sondern weil mir der Beruf einfach Spaß macht. Und mal im Ernst das wichtigste im Berufsleben ist doch, wenn man es mit Freude ausübt und nicht jeden Tag mit der Einstellung zu Arbeit geht "was für ne sch... und ich hab keine Lust.

Jetzt bin ich mir nicht sicher ob ich die Ausbildung machen sollte oder
eine Höhere Berufsfachschule für 1 Jahr besuchen sollte und einen
anderen Beruf wählen

Das bleibt natürlich deine persönliche Entscheidung. DU alleine bist für dein Leben und was du machst verantwortlich. Aber wenn du verkaufen und Kunden beraten willst, bist du im Einzelhandel doch ziemlich gut aufgehoben. Nagut in der Ausbildung verdienst du jetzt noch nicht so gut, aber wenn du nach der Ausbildung die Sache richtig angehst, kannst du vielleicht irgendwann ne Filiale leiten oder dich anders weiterbilden und auch gut verdienen. Es gibt im Einzelhandel auch viele Weiterbildungsmöglichkeiten. Du kannst dich z. B danach zum Handelsfachwirt  ausbilden lassen. Das ganze dauert zwar nochmal drei Jahre und du wirst noch einbisschen lernen müssen, aber danach bekommst du ein besseres Gehalt und es ist vergleichbar mit einem Ableitungsleiter in einem Unternehmen

Du kannst natürlich auch erstmal die Berufsfachschule für ein Jahr besuchen und dir in diesem Jahr nochmal Gedanken machen, was du wirklich willst. Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von richard1411
04.02.2016, 20:29

Den Beruf habe ich nicht schlecht gemacht. Ich hab nur geschrieben das ich viel schlechtes gelesen habe und danke für die schnelle Antwort.

0

Für mich ist Einzelhandelskaufmann DER Beruf für Menschen ohne Perspektiven im Leben was ihre spätere Zukunft betrifft. 

Ich glaube daran das jeder Mensch 1-2 Talente hat die immer irgendwo gebraucht werden. Du sagtest z.B. du möchtest gerne mit Kunden arbeiten und Artikel verkaufen. Es gibt unzählige Berufe wo du genau das machst, ganz ohne für einen Hungerlohn irgendwo arbeiten zu müssen.

In diesem Beruf sollte man sich jedoch gründlich weiterbilden lassen und vorher prüfen ob dein Betrieb sowas auch unterstützt. Hast du genügend Weiterbildungen kannst du, wenn dein Unternehmen diesbezüglich genügend Aufstiegskapazitäten besitzt, auch eine ordentliche Summe mit nach Hause nehmen.

Der Weg dahin dauert jedoch ;)

Überlege erstmal gründlich was deine Stärken sind und achte darauf das du in deinem Beruf auch viele viele Jahre arbeiten wirst. Büroarbeit halte ich für extrem langweilig, sowas würde mir an die Substanz gehen nur einer von vielen zu sein und täglich 70% das gleiche zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?