Lacoste Poloshirt, echt oder Fälschung

4 Antworten

Bei einem Online-Angebot kannst du nicht sicher erkennen, ob es eine Fälschung ist. Wenn du das Teil bereits hast, marschierst du damit in ein Bekleidungshaus, vergleichst dort das Teil mit einem sicheren Original und fragst vielleicht noch einen Verkäufer nach seiner Meinung. Bei schlechten Fälschungen befindet sich das Vieh schon mal auf der falschen Seite oder schaut in die falsche Richtung.

Nun gibt es weltweit nur sehr wenig Hersteller für Polohemden und die Lacoste-Fetzen werden von Fruit Of The Loom hergestellt. Ein Fruit-Hemd bekommt man im Lagerverkauf für unter 15 Euro, Lacoste-Aufnäher drauf, andere Knöpfe und anderen Einnäher und das Teil mutiert zum 75-Euro-Edelhemdchen. Wenn du also die Edelklamotten für dein Ego brauchst, dann solltest du auch das Hochgefühl beim Kauf in einem Bekleidungstempel wie Wöhrl, Breuniger und wie sie alle heißen mitnehmen und genießen. Wenn du allerdings glaubst, daß du mit besonders teueren Klamotten eine besonders gute Qualität bekommst, dann bist du auf dem Holzweg. Da fährst du mit einem Lagerverkauf wesentlich günstiger und bekommst keine schlechteren Teile. Und bei den gefälschten Klamotten gebe ich noch zu bedenken, daß sich die Fälscher kaum um die Gesundheit der Käufer scheren und man daher mit einem ordentlichen Schadstoffgehalt in den Klamotten rechnen muß. Am besten wäre eine "Fälschung" aus der Originalfabrik in Originalqualität, nur eben nicht lizenziert. Dann könnte man so ein Lacoste-Hemdchen problemlos unter 20 Euro anbieten.

Das heißt noch garnichts. Hast du jemals ein Lacoste Shirt ohne Krokodil gesehn?

Nicht unbedingt! Auf die Qualität der Stickerei kommt es an!

Was möchtest Du wissen?