Kriege die Flugparaden im Tor nichtmehr hin. Bitte um Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

wenn du wieder in die Materie reinkommen willst musst du an deiner abroll technik arbeiten.  Die Bälle aus den ecken zu kratzen ist die eine sache , sauber auf den boden der tatsache zurück zu kommen eine andere. 

Zu meiner Aktiven zeit (zwei mal Bezirksmeister hintereinander ) war es mir egal ob Rasen, Asche , Parkett ,oder Asphalt ich habe nicht umsonst den beinamen "die Krake" bekommen. 

Eine unorthodoxe Methode dich wieder an harten boden zu gewöhnen kann man auch beim training in der halle oder auf dem parkplatz deiner wahl machen. 

1. Angefangen mit dem "Taumelmann"   Du setzt dich auf die Torlinie hältst die beine zusammen und lässt dir die bälle auf verschiedene höhen zuwerfen oder kicken. von hoch auf tief links rechts. das tempo muss zwangsläufig mit der zeit anziehen. 

2.du legst dich auf brusthöhe genau neben dem torpfosten (deine schulter muss den pfosten berühren) auf die linie mit dem Ball in beiden Händen das gesicht zum boden.  Dann drehst du dich über die volle länge rüber zum anderen pfosten und zurück. Deine vereins Kollegen können die zeit nehmen um das interessanter zu gestalten. und jetzt kommt der Kniff (oder besser Zirkusnummer) dazu....nach vier durchgängen legen sich drei oder vier deiner Kollegen ls hindernisse auf die linie an denen du vorbei musst. bei den ersten durchgängen hast du noch die möglichkeit da stumpf drüberzurollen aber sie stützen sich stück für stück weiter auf bis du drei bzw. vier mal auf vierlingshöhe drüberspringen musst.

 (ich sage dazu nur das die Körperbeherrschung die du dafür brauchst später in den Spielen goldwert sein wird.) 

tatsache ist.... das das für nebenstehende absolut GAGA aussieht für Erheiterung bei den anderen Kollegen sorgen wird, und fast jeder sich darum reißen wird dir mal im weg stehen zu dürfen (so war es bei mir )  das du ein etwas anderes gefühl für den harten untergrund und den ball von dem du dich abstützt und auf dem du wieder landest bekommst. 

3. eine etwas extremere aber nicht minder Zirkusreife Trainings art (ich habe sie geliebt meine Kollegen weniger ^^ ):

du stellst dich zwei schritte vor die Torlinie links und rechts neben dir stellen sich deine Kollegen vornüber gebeugt hin. zwei werfer pfeffern den ball auf mittlerer eckenhöhe etwa armlang an den lebenden Hindernissen vorbei.

deine aufgabe besteht darin da drüber zu hechten um den ball zu erwischen.   die anzahl und breite deiner knechte kann man nach eigenem ermessen erweitern. mein persönlicher Rekord liegt beidseitig bei vier. 

Du kannst davon ausgehen das es lange dauern wird bis diese Traingsart mit der notwendigen ernsthaftigkeit durchgeführt werden kann.  Wir haben damals zwei monate gebraucht bis das nicht zum Affentheater ausartet. oder mit welchem beginnt. 

unser ehemaliger Trainer hilft Flugfaulen Keepern immer noch auf diese art. 

und wenn nicht dann scheuche ich sie über den Platz...nur danach machen sie die übung freiwillig ^^  

MrAaronski 08.07.2017, 10:37

Danke das du dir Zeit genommem hast. :)

0

Was möchtest Du wissen?