Krafttraining Frage muskelzittern

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch bei der "Zurückbewegung " sind die Muskeln unter Spannung, weil man dabei ja nur die spannung langsam nachlässt und dabei kommt es zum Zittern (bis Du dich an das richtige Maß der Belastung gewöhnt hast. ) Also z.B. bei dem Situp: Hochzu spannst Du deine Bauchmuskeln an und beim zurücklegen spannst du ja nicht die Rückenmuskel an sondern versuchst gleichmäßig die Bauchmuskeln locker zulassen. Und diese Gleichmäßigkeit gelingt halt nicht gleich beim 1. Mal

das war bei mir auch früher so aber du musst dich RICHTIG aufwärmen dann klappt es auch ohne zittern (jedenfalls ist das bei mit so gewesen) Wenn du konstant so weitertrainierst dann klappt das auch irgendwann ohne zittern!! (war bei mir auch so!!) Ich hoffe ich konnte helfen!!

Das ist absolut normal. Deine Muskeln zittern bei großer oder übermäßiger Beanspruchung. Das wird weniger, je länger du trainierst! Wenn´s zu dol wird, nimm mal ein paar Kilo weniger!

Muskel zittern komisch?

Hey liege grad ganz gemütlich im Bett und auf einmal zittert mein seitlicher Bauch bzw. Die Seite ist es eine Entspannung des Muskels oder so was? Habe heute auch kein Sport gemacht oder so

...zur Frage

Lippe zittert während dem Sex

Warum zittern meine Lippen beim Sex?

...zur Frage

Zittern bei Belastung der Arme?

Immer wenn ich versuche, meine Arme zu trainieren, zum Beispiel mit Liegestütz oder mit Hantelübungen, fangen nach der dritten bis vierten Wiederholung meine Muskeln an zu zittern, auch wenn ich noch kein bisschen erschöpft bin. Ist das normal?

...zur Frage

Zittern beim Hund

Hallo, Ich habe einen Hund, der seit er ein Welpe ist bei seinen Beinen zittert. Weiß jemand, was das sein kann? Er zittert immer durchgehend...

Lg

...zur Frage

Katze zitter Hilfe!?

Hallo, ich habe heute eine 3 Monat alte Katze bekommen jedoch zittert sie die ganze Zeit und das macht mir große Sorgen .

...zur Frage

Lesungen - Stottern und Atemnot vermeiden?!

Hallo!

Ich leide leider an einem unangenehmen Problem, das sich erst heute wieder bei einer sprachlichen Prüfung grausam auf meine Note ausgewirkt hat.

Nämlich: Der Atemnot und dem schrecklichen Stottern vor NERVOSITÄT!

Sonst habe ich gar keine Probleme mit der Aussprache. Aber vor jeder Prüfung, ob mündlich oder schriftlich, vor jedem interessantn Ereignis wie einer Geburtstagsfeier oder sonst was, habe ich extrem große Probleme mit der Unruhe. Ich habe schon ausprobiert vorher mit anderen viel und intensiv zu üben, melde mich in der Klasse viel, um etwas zu sagen oder vorzutragen, aber die Nervosität übersteigt alles und ich beginne beinahe zu heulen, weil ich vor Herzrasen nicht mehr atmen oder sprechen kann ... Valerian oder Bruhigungstees bringen nichts.

Bitte nehmt mein Problem ernst, denn ich brauche wirklich eine dringende Lösung! Hat jemand dasselbe Problem? Was macht er dagegen? :(

~alika61 PS: ich habe bald eine Lesung von einigen Kapiteln meines Buches und weiß nicht, wie ich das schaffen soll!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?