Kostet es geld wenn man javascript einschaltet oder wozu ist dasüberhaupt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Javascript ist nicht nur dazu da, um Elemente zu animieren. Viel mehr nutzen diverse Webservices Javascript um Inhalte dynamisch nachzuladen (Stichwort AJAX). Javascript bzw. auch die Javascript-Library jQuery gehört heute mit HTML5 und CSS3 zum Standard moderner Webseiten.

Wäre Javascript so ein Teufelszeug, wie es mancheiner hier zu beweisen versucht, dann würden nicht große Webauftritte wie Google Maps/Mail oder andere darauf setzen. Javascript hatte früher vielleicht mal einen nicht so guten Ruf, mittlerweile hat sich das aber geändert. Die Leute, die Javascript nicht mögen, sollen mal brav ihre Flash-Webseiten weiterbasteln, aber nicht so einen Unfug in die Welt setzen, dass Javascript schädlich ist. ;)

Und zur Frage: Du kannst ja mal testweise JS ausschalten und dann auf oben angesprochene Seiten wie Google Maps oder deine Lieblingsseiten surfen... dann siehst du mal, wie das alles ohne Javascript aussieht. Es wieder zu aktivieren ist ja kein Problem. Und kosten tut das alles keinen Cent. ;)

Att1ca 12.08.2013, 01:59

Ich könnt dich grad mal dafür umarmen... ^^'

0

ist eine art browsererweiterung zum anzeigen vieler animierter oder beweglicher gegenstände. müsste vom setup an angeschalten sein. kostet selbstverständlich nichts.

Die Frage ist aber in diesem konkreten Fall echt total falsch herum gestellt!

Sie muß korrekt heißen:

Wie schalte ich das auf Firefox AB(!) ?!

Da ist mein aktueller Tipp: Installiere das Addon "NoScript" und - dringend - lasse es Dir von einem Freund, der sich damit bereits auskennt, erklären und übe mit dem ein bißchen!

===============

Übrigens ist die Idee, daran zu GLAUBEN, daß Javascript Geld kostet, gar nicht so schlecht und falsch: Letztlich, auf lange Sicht, ist ein dauerhaft eingeschaltetes Javascript sogar die GARANTIE für DICH, irgendwann mal Geld für das Neuaufsetzen des Rechners ausgeben zu müssen. Weil es DAS Transportmittel Nummero Eins für Malware ist (also: für fast alle übliche Malware ist zum Einschleusen ins Zielsystem die Nutzung von Javascript im Browser der erste Schritt).

Bleibe bei diesem Glauben! Er schützt Dich! Er ist SINNVOLL!

Wenn auch wissenschaftlich nicht ganz exakt, so doch praktisch hinten heraus korrekt.

Att1ca 10.08.2013, 05:55

Wer heute noch JS deaktiviert, sperrt sich quasi selbst aus dem Netz aus. Das Web wird immer JS-lastiger und selbiges da zu deaktivieren, halte ich dann doch für einen eher gewagten Rat. Malware wird nicht größtenteils durch JS übertragen, sondern durch nach wie vor durch Downloads oder Java-Applets. Ja, es gibt XSS, CSRF und auch das aktuelle Beispiel seitens TOR. Und ja, wenn du JS deaktivierst, schützt du dich natürlich davor. Aber nur dadurch macht das Ganze nicht automatisch auch Sinn. Morgen haben wir dann nämlich die nächste Frage;

Hilfe! Die Hälfte meiner Webseiten wird nicht mehr vernünftig dargestellt/funktioniert überhaupt nicht mehr.

0

Was möchtest Du wissen?