Komplett variable Gewinnverteilung in der GbR?

2 Antworten

Wie wollte ihr das mit den Bürokosten, Verwaltungskosten, Betriebsversicherung usw. lösen?

Wollt ihr einen Gemeinkostensatz bilden, der dann für die Aufträge angesetzt wird.

Logischer wäre es, aus den Aufträgen die jeder "finanlisiert" hat einen % Satz als Gewinnvorab anzurechnen und den Restgewinn der GbR Hälftig zu teilen. Wenn ihr bei jedem Auftrag den genauen Gewinn errechnen wollt, rechnet ihr Euch irgendwann tot.

Wir haben festgelegte Produkte mit festgelegten personenunabhängigen Kosten. Der übrige Ertrag geht zu einem Drittel in die Arbeit der IT, ein Drittel ins Kaufmännische und ein Drittel in den Vertrieb. Da ausschließlich wir beide Gesellschafter Arbeitsaufwand haben wird der halt über diese Verteilung vergütet (wird ein Nebengewerbe). Das Vertriebsdrittel ist also das variable das je nach Einsatz dem einen oder dem anderen zugeteilt wird.

0

Das könnt ihr nur über eine Art Provision lösen.

1/3 Provision bei Abschluss. Rest hälftig über Gewinnverteilung.

Was möchtest Du wissen?