10 Antworten

CCES24 arbeitet seit einigen Monaten mit diesen deutschen Callcenter zusammen: http://www.dv-com.de/unternehmen/standorte.html

Vielleicht wird diese Unternehmensgruppe (DV-COM) das Callcenter übernehmen sobald für CCES24 keine Subventionen mehr fließen.

Tja ich war dort fast 2 Jahre tätig, und selbst bei der Kündigung versucht die Firma Dich über den Tisch zu ziehen. Alleine die Forderungen nach Einhaltung des Arbeitsgesetzes und des für Callcenter existierenden Rahmenvertrages führt zu massivem Mobbing; bleibst Du stur und fragst nach, kommt prommpt die Kündigung. Sozialkompetenz oder Respekt gegenüber den Mitarbeitern findet man nicht. Wichtige Qualifikation für sog. Führungskräfte, die Teamleiter,:1. Radfahren -also nach oben Bückling nach unten treten, keine Sozialkompetenz, keine Führungsqualifikation, möglichst Inzucht aus Ostdeutschen Callcentern. Wer selbst nicht hart verhandlen kann, und damit mehr beim Abschied heraus handelt sollte unbedingt Fachanwalt nehmen und Anzeige bei TAMID erstatten, das dauert zwar bis zu 2 Jahre, aber dann sind wenigstens ein Teil der Forderungen durch den Staat gesichert, wenn der Laden insolvenz anmeldet. Der interne Druck ist inzwischen so groß, das die Mehrzahl der Mitarbeiter buckelt bis sie krank sind, und sich nicht einmal trauen entsprechende Kommentare in den Foren zu schreiben. Der Betriebsrat ist ein Witz und verhindert erfolgreiche Gewerkschaftsarbeit.

Was möchtest Du wissen?