Kein Kontakt zu Verwandten?

1 Antwort

hii

Wenn sie dir nicht gut tun, dann kannst du auf deine verwandten verzichten. Ich persönlich triff mich nur mit denen, die ich auch wirklich mag und sie mich. 

Ps: nicht böse gemeint: es heisst cousin, nicht coseng. -klingt aber lustig, könnte ein chinesischer cousin sein. Coseng😅 

Alles gute dir und mach dir nicht so viele gedanken


Ich weiss Couseng klingt aber cooler

0

Werden sie sich ändern?  

0

Kontakt zu verwandten ist wichtig. Aber hier kommt jede Hilfe zu spät. Wenn man jemand klar gemacht hat. Rede nicht hinter meinen Rücken. Tun sie es weiter. Bleibt mir wohl nichts anderes übrig. Als diese Menschen aus meinem Leben zu löschen. Habe ich richtig gehandelt? 

0

Meine verwandten sind haupsächlich aus donezk?

Sind sie für wessis ukrainer oder russen

...zur Frage

Wer erbt im Todesfall der Schwester?

Hallo, vorab: Es handelt sich zum Glück nur um eine Fiktion, die aber nun mal irgendwann real werden kann: Unterstellen wir, dass eine Schwester von mir stirbt. Sie hat kein Testament, keinen Ehemann, keine Kinder. vater & Mutter leben noch. Gem. BGB dürften diese Alleinerben sein. 1. Was passiert, wenn die Eltern das Erbe ausschlagen ? Werde dann ich als Bruder gefragt oder erbt direkt der Start ? 2. Ich unterstelle, dass ich gefragt werde. Ich lehne die Erbschaft auch ab. M.E. wird dann mein kind gefragt. Dieses Kind sagt ebenfalls NEIN zu Erbschaft. Was passiert dann ? Die verstorbene hat Onkels und Tanten: Werden dann die gefragt? 3. In welchem Falle erbt der Staat? Erst wenn tatsächlich alle Verwandten gefragt wurden und alle NEIN sagten ? oder schon vorher ?
Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Kann ich als Förderschüler mit einer Intelligenzminderung beruflich noch was erreichen?

Hallo!

Ich bin ein 16-jähriger Förderschüler und mache derzeit in der 10. Klasse unserer Förderschule einen Hauptschulabschluss. Ich wurde bereits nach einem halben Jahr aus der Grundschule ausselektiert, weil ich angeblich in allen Bereichen völlig den Anschluss verloren haben soll. Seit dem bin ich fast 10 Jahre auf einer Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen, die früher „Sonderschule für Lernbehinderte“ hieß. Die Bezeichnung „Sonderschule für Lernbehinderte“ impliziert, dass die Förderschulen eigentlich zu den Behindertenschulen zu zählen sind. Ein Intelligenztest, der vor Kurzem in unserer Förderschule gemacht wurde, hat überraschend ergeben, dass meine intellektuelle Leistungsfähigkeit nicht einmal das Niveau der Förderschule erreichen soll. Seit diesem Test werde ich von Arbeitsamt, wie ich von meinem Berufsberater erfahren habe, als eine Person mit sehr niedrigem IQ geführt. Mein Berufsberater meinte, hätte ich diesen Test früher gemacht, wäre ich wahrscheinlich nicht auf eine Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen gekommen, sondern auf eine Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung. Ein Intelligenzquotient unter 70 entspricht schon einer leichten geistigen Behinderung. Das würde zumindest erklären, wieso ich so schnell aus der Grundschule ausselektiert wurde.

Ich kenne meinen genauen IQ nicht, aber die Aussage des Schulpsychologen, dass meine „intellektuelle Leistungsfähigkeit“ nicht einmal „das Niveau der Förderschule“ erreichen soll, lässt den Schluss zu, dass der IQ-Test einen Wert unter 70 ergeben haben muss.

Seit dem befinde ich mich in einer schweren Krise. Nach dem IQ-Test war ich – nach Aussage meines Berufsberaters – zehn Jahre auf der falschen Schule und hätte eigentlich auf eine Schule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung gehört. Wenn das so ist, wieso habe ich noch vor Erreichen des zehnten Lebensjahres Schreiben und perfekt Lesen gelernt? Ich besitze eine gute Allgemeinbildung und habe auch keine Probleme mit Mathematik, was dadurch deutlich wird, dass ich problemlos Prozent,- Bruch,- und Zinsrechnen kann sowie Gleichungen, Funktionen und Geometrie beherrsche. Ich lese, ohne Verständnisprobleme, geistes- und naturwissenschaftliche Literatur und habe mir mit 13 Jahren auch etwas Programmieren mit C++ beigebracht. Nach dem IQ-Test dürfte ich – wenn überhaupt – selbst die Förderschule nur mit größter Not schaffen, und müsste mich wie ein 8-Jähriger verhalten. Ich verstehe das alles nicht. Ich bin in meiner türkischen Familie der Einzige, der auf eine Förderschule geht. Meine Geschwister und Verwandten gehen alle auf normale Regelschulen, viele aufs Gymnasium, einige haben sogar schon studiert; nur ich gehe als Einziger auf eine Förderschule. Bin ich wirklich geistig behindert? Kann ich noch einen Beruf erlernen? Kann ich noch eine Familie gründen?

...zur Frage

Angst vor Verwandten, hab sie lange nicht gesehen und bin jetzt etwas schüchtern, was machen?

Abend,

Und zwar, bin ich (15) Morgen zu dem 60. Geburtstag meines Onkels eingeladen, was ich anziehen will, weiß ich jetzt bereits ein bisschen, Hauptsache es wird nicht allzu warm, und ich kann das Hemd trotzdem anziehen, aber egal. (Wir werden bei meiner Tante in der Scheune feiern) Also, da ich einige von den Leuten die morgen kommen werden lange nicht gesehen hab, hab ich jetzt etwas Angst vor ihnen, bzw. ich bin zu aufgeregt. Er hatte mich vor ein paar Wochen gefragt ob ich dann also Abends mithelfen würde, eben so Getränke für alle zu machen, Ich hab natürlich Ja gesagt, denn wenn ich abgesagt hätte wäre das ja ein bisschen blöd geworden.

Früher war ich überhaupt nicht so, ich war ein offenes Mädchen, hab mit allen Laut gesprochen, was jetzt nicht mehr der Fall ist da ich ziemlich leise spreche, und hab auch schnell Freundschaften mit anderen Kindern geschlossen, nur jetzt eben seit dem ich 14 bin ist das alles eben nicht mehr so. War das bei euch auch so? Ich kann mir auch echt nicht erklären woran es liegen könnte, habt ihr vielleicht eine Idee? Was kann ich denn wegen Morgen machen? Oder meint ihr es ist doch nur die "Aufregung"? Aber wovor denn!? Sind doch schließlich alle aus meiner Familie Oder gibt es vielleicht irgend eine "Übung" damit ich das Morgen hinbekomme ohne wie sonst auch leise zu reden?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen :) Danke für ernst gemeinte antworten :)

...zur Frage

Mit Cousine und Cousengs wieder Kontakt aufnehmen!

Hallo Community,

mir gehts um folgendes und vielleicht wart ihr mal in einer gleichen Situation und könnt von euren Erfahrungen erzählen.Ich hab insgesamt 3 cousengs und eine cousine um die es hier geht.Wir haben uns 8 lange Jahre nicht gesehen durch Familienprobleme mit denen wir Kinder natürlich nichts zutun hatten.Jetzt bin ich 18 und kann selber entscheiden mit wem ich Kontakt aufnehme und mit wem nicht.Auf jeden Fall haben wir uns vor kurzem auf einer Familienfeier gesehen bei der ich eingeladen wurde.Ein Komisches Gefühl.Der eine war damals 4 und ist jetzt immer hin 12.Hat mich nicht gekannt.Meine 2 älternen Cousengs sind jetzt auch schon älter als 20 und meine Cousine ist auch schon 18 und zu einer jungen Frau geworden.An dem Abend danach war ich erstmal sehr traurig,weil wir damals als ich 10 war ein gutes Verhältnis hatten.Wie eine richtige Familie und es jetzt so ist als würden wir uns nicht kennen. Habt ihr das selbe erlebt? Vielleicht könnt ihr Erfahrungen austauschen? Will einfach,dass es so wie früher wird und ich zu meinen Cousengs wieder einen guten Kontakt habe.

Nun hab ich Sie jetzt über Facebook gefunden und wir hatten ja erst vor wenigen Wochen Kontat,aber ich zögere Sie anzuschreiben. Weiß nicht warum.

Freu mich auf eure Meinungen.

...zur Frage

Wieso sollte man den Kontakt zu Verwandten pflegen?

Was habe ich mit ihnen denn gemeinsam, außer die gleiche Abstammung? Ich habe überhaupt keinen Draht zu meinen Verwandten und sehe sie eigentlich auch nicht wirklich als Familie an, meine Freunde bedeuten mir viel mehr. Ich hasse Familientreffen, da meine Verwandte für mich nichts bedeuten und ich es hasse so zu tun als ob alles ok wäre, wenn sie da sind. Die sind mir komplett egal und am liebsten will ich sie nicht sehen, denn sie sind Fremde für mich.

Ist so ein Denken eigentlich normal? ich mein früher konnte ich das ja noch verstehen, wo Menschen in Dörfern lebten und sich jeden Tag sahen. Die können sich wirklich als Familie bezeichnen. Aber heute? Seien wir

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?