Kann man heutzutrage Buttler werden?

7 Antworten

inzwischen gibt es in Deutschland auch wieder eine Butlerschule - Edumondi in Stade www.edumondi.de). Infos auch unter www.butler-ausbildung.de

Die Ausbildung kann entweder als Vollzeitkurs in 8 Wochen oder berufsbegleitend - dann natürlich über einen längeren Zeitraum - absolviert werden.

Im Unterschied zu den Schulen in Holland oder England, wo eher nur Service beigebracht wird, bietet die Butlerschule in Stade eine praxisorientierte Ausbildung zum Allrounder an, der heute mehr gebraucht wird als nur ein Lakai in Uniform, der am Tisch serviert.

Vermögende Privathaushalte, Luxushotels oder Unternehmen suchen weltweit Haushaltsmanager/innen, die Kenntnisse und Fähigkeiten in vielen Bereichen besitzen - also auch versiert sind in Haushaltsmanagement (Reinigung und Pflege von Fuhrpark, Inventar z.B. Silber, Porzellan, Kristallgläser) sowie Personalmanagement uvm und anpacken können.

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig, weltweit und die Verdienstmöglichkeiten - auch für Berufsanfänger - hervorragend. Somit werden die anfangs hohen Investitionskosten für die Ausbildung recht schnell wieder reingeholt - zumal Edummondi auch Finanzierungsmöglichkeiten anbietet.

Eine gute Möglichkeit ist ein Schnupperkurs oder eine Einstiegswoche zu buchen bei Edumondi (www.edumondi.de/kurstermine/) um sich ein Bild zu machen von der Schule, den Ausbildern, dem Kursprogramm und den Karrieremöglichkeiten.

Als ehemaliger Butler möchte ich allen Interessierten dringend davon abraten, sich leichtfertig bei irgend einer Butlerschule anzumelden und horrende Preise zu bezahlen. In jedem Fall sollte man vorher darauf achten, dass die Lehrer nachweislich mehrere Jahre Erfahrung als Headbutler in großen renommierten Privathaushalten vorweisen können.

Ein besserer und günstigerer Weg in den Beruf ist der Einstieg als Assistant Butler. Stellenangebote findet man vor allem in englischsprachigen Magazinen (The Lady, Home and Country etc.) sowie über verschiedene englische Headhunteragenturen. Auf der Website www.butlerbureau.com finden alle Interessierten kostenlos substantielle Infos und Kontakte zur Butlerprofession.

Der deutsche Markt für Butler ist sehr klein und finanziell meist nicht so attraktiv wie der in GB, USA, CH, UAE. Von daher lohnt es sich nach England zu gehen, seine Sprachkenntnisse aufzufrischen und sich über die dortigen Agenturen, mit denen ich im Gegensatz zu den teils recht inkompetenten deutschen Agenturen nur gute Erfahrungen gemacht habe, vermitteln zu lassen.

Butler sein ist ein sehr schöner, abwechslungsreicher aber durchaus auch fordernder Job mit teils herausragenden Verdienstmöglichkeiten. Die Top Jobs bekommt man allerdings nur mit mehrjähriger Berufserfahrung (Idealerweise Royal Households) und nicht wenn man direkt von der Schule kommt. Teilweise muss man als Butler je nach Position damit klarkommen 24/7 on duty zu sein und kann dementsprechend kein normales Familienleben führen. Auch die Partnerin spielt da nicht immer mit. Es gibt aber auch Paare die gemeinsam den Privathaushalt bewirtschaften. (Butler/Chauffeur/Köchin/Housekeeperin)

Es erfordert in der Regel einige Zeit bis man Haushaltsmanagementstrategien auf die Erfordernisse des jeweiligen Privathaushaltes angepasst hat. Eine Butlerschule kann da nur rudimentäre Ratschläge vermitteln. Loyalität, Diskretion, Pflichtbewusstsein, Zuverlässigkeit und Diplomatie lernt man in einer Butlerschule auch nur bedingt. Idealerweise besitzt man diese Tugenden schon vorher!

Am Besten beginnt man die ersten Schritte in diesen Beruf als Assistent in einem eingespielten Haushaltsteam, dass aus einem Koch, den Haushälterinnen, Chauffeur und einem Headbutler besteht. So kann man wirklich wertvolle Erfahrungen sammeln, dokumentieren und sich weiterentwickeln. Butler sein, heißt oder hieß für mich vor allem, sein Handeln einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu unterwerfen, Durchhaltevermögen, Selbstmotivation aufzubringen und nach dem perfekten Service zu streben. Der Boss und die Gäste sollen sich schließlich privilegiert fühlen. Wer das hinbekommt, hat schon die halbe Miete im Keller.

Hilfreich waren für mich in der Vergangenheit, die Erfahrungen der Hotelfachausbildung und dem gehobenen Restaurant-/Bankettservice vor meiner Butlerzeit, sowie die Zeit in London, in der man sich den vorteilhaften "british style" aneignen kann. Das Berufsbild des Concierge kommt dem eines Butlers sehr nahe. Von daher hat man sehr gute Chancen aus diesem Bereich rekrutiert zu werden.

All denjenigen, die Lust auf den Beruf haben wünsche ich viel Glück. Ich hoffe, dass sich die Tips und Links als sinnvolle Orientierung für euch erweisen.

Gute Literatur in diesem Zusammenhang stellt auch das Buch "Debrett's Etiquette and Modern Manners" dar, sowie Steven Ferrys "Butlers & Household Managers: 21st Century Professionals"

Kann man, aber eine harte Schule.

Was macht der Buttler?

Hallo. Es geht um Sims 3. Wenn man einen Butler einstellt, was macht er dann (sich um die Kinder kümmern? Aufräumen...? oder so etwas?) Muss man irgendetwas bestimmtes beachten? Wohnt er dann da (kann man ihn spielen) oder kommt er regelmäßig..?

...zur Frage

Was verdient ein Buttler bzw. Conserge?

...zur Frage

Hat jemand von euch Alexa?

Als ich das zum ersten mal sah dachte ich nur geldverschwendung,aber bei nährer betrachtung war es mega interessant das licht ausmachen über 10.000 funktionen,fragen stellen mit internet datenbank,gute soundqualität um es kürz zu machen.Ich dachte mir einfach nur Wow!!Wir sind ihn der zukunft angekommen ab jetzt kann es nur besser werden,was haltet ihr von diesem teil?Man fühlt sich doch wie als würde man einen eigenen buttler haben.

...zur Frage

Heidepark Express Buttler?

Auf der Seite vom heide Park steht der Preis 'Pro Person'. 20 Euro also ( zum Beispiel, gibt ja 4 möglichkeiten ). Da drunter steht aber, der express buttler gilt fr max. 6 personen. Muss man dann 20 euro sechs mal bezahlen oder die 20 euro für sechs personen? Wir möchten morgen [ Sonntag, keine Ferien ] in den Heidepark fahren und die wartezeiten sidn ja heute schon nicht ganz ohne. Deshalb wollten wir uns vlt. zu 4. [ zwei 14-Jährige Kinder und zwei Erwachsene ] einen Express Buttler leisten aber wenn wir für den 'goldenen' 42 euro pro person zahlen müssen, wäre uns das echt zu viel - das wäre nämlich die einzig normale Option für uns [ 50 % der normalen Wartezeit und unlimitierte Anzahl von Fahrten ]

...zur Frage

Wie heisst der Film mit dem buttler?

Wie heisst der Film der jedes jahr wheinachten läuft? es geht da um 2 personen um einen buttler und noch irgendeinem. ich meine das Otto den auch mal nachgespielt hat :)

...zur Frage

Bleib ich jetzt für immer Azubi?

Hallo, ich arbeite seit 3 Jahren in meinem Betrieb und hab letzten Freitag meine Abschlussprüfung bestanden. Ich hab gleich meinen Angestelltenvertrag bekommen, so wie alle anderen ihn auch haben. Doch ich muss jetzt immer noch Kaffee kochen (obwohl ich gar keinen trinke), die Pflanzen gießen, das Büro aufräumen und nach der Arbeit die Post wegbringen, mich ums dreckige Geschirr kümmern (Spülmaschine einräumen, alle Tassen und Teller von meinen Kollegen rübertragen, Spülmaschine wieder ausräumen). Ich muss ihnen sogar den Kaffee einschenken und fühle mich echt wie ein Buttler. Die anderen wollen sich nicht mit mir abwechseln und sehen nicht ein, warum wir uns die Arbeit teilen sollten. Wir haben leider keinen weiteren Azubi und ich war auch die letzten 3 Jahre der einzige in der ganzen Firma. Ich dachte mir, das regelt sich schon noch, aber meine Schwester hat mir erzählt, dass sie immer noch als Azubi behandelt wird und die hat schon seit 3 Jahren ausgelernt. Ich hab da echt keine Lust drauf und finde das sehr unfair. Was soll ich denn jetzt tun? Wenn ich ihnen sage, dass sie das auch machen könnten, dann hacken sie solange auf mir rum, bis ich es doch mache. Und wenn ich was sage, schnautzen sie mich an. Ich hab Angst dass das jetzt für immer so bleibt und dass meine Kollegen mich nie als „normalen“ Mitarbeiter akzeptieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?