kann ich in bayern einen freund zum angeln mitnehmen?

2 Antworten

Das wird in Bayern ( selbst dort!!:-) ) nicht anders sein als in den übrigen Bundesländern. Mitnehmen wirst du ihn sicherlich dürfen, aber angeln darf er wohl nicht (es sei denn, in Bayern gehen die Uhren mal wieder anders!). Hast du eigentlich keine Prüfung gemacht?

doch prüfung is jetzt 10 jahre her gibts überhaupt keine möglichkeit das er es ausprobieren kann ich dachte an prievaten seen auf befriedetem grund ist kein fischereischein nötig solange man die erlaubniss des eigentümers hat

0
@ralphlorenz001

In NRW müssen an jedem Gewässer ab 1/2 ha Angelerlaubnisscheine (vom Eigentümer oder seinem Bevollmächtigten) ausgestellt werden. Daraus folgert, dass auch  an dieserart Gewässer die Landesfischereigesetze und Vorschriften gelten. Ob diese Vorschrift auch in Bayern gilt, und ob das Angeln in entsprechend kleineren Gewässern erlaubt bzw. verboten ist, kannst du am besten in der für dein Bundesland zuständigen Landesfischereiordnung bzw. dem Landesfischereigesetz nachlesen. In der Praxis gilt natürlich hier wie überall: wo kein Kläger, da kein Richter, aber daran sollte man sich in unserem Rechtsstaat nicht orientieren (zu recht übrigens!!). Sonst befinden wir uns sehr schnell am Rande der Anarchie. 

0
@OldAndy

Drohende Anarchie wegen fehlenden Angelberechtigungsscheins! Könnte in der BILD stehen. Und ein völlig neuer Ansatz zum Thema "Deutschland geht kaputt" ;) .

0
@Thirteeen

Vor Inbetriebnahme seines Mundwerkes sollte man sein Gehirn einschalten!

0

Du darfst ihn natürlich mitnehmen, er darf aber keine Angel halten.
Er darf dir höchstens beim landen des Fisches helfen, z.B. durch keschern.

Was möchtest Du wissen?