Ist es gefährlich seine Paypal Email Adresse an einen Käufer zu geben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, für Verkäufer ist der Verkauf per Paypal-Zahlung immer gefährlich.

- Verkäufer könnten nicht entsprechend der Paypal-Verkäuferschutzrichtlinie Ware versenden. Dann ist das Geld weg.

- Käufer können unberechtigt reklamieren und haben dann Geld und Ware.

Wenn Du verkaufst und das Geld reklamationsfrei haben möchtest, vorausgesetzt Du hast die Ware korrekt beschrieben und es liegt kein Sachmangel vor, dann solltest du nur Überweisung auf Dein Bankkonto anbieten.

Sicher ist das gefährlich. Das harmloseste, was passieren kann, ist, dass du lauter Werbemails bekommst. Du könnest auch per Mail Viren zugeschickt bekommen, und, wenn du ein Passwort hast, das in nem Wörterbuch steht, kann er sowohl deinen Mail- als auch deinen Paypal-Account knacken.

Ohne das Passwort kann er wenig anfangen!

Was möchtest Du wissen?