Ist einmal paffen gefährlich?

7 Antworten

Nein, Marihuana ist nicht schädlicher als Zigaretten oder Alkohol, im Gegenteil!

Aber: Bei starkem Konsum ist Marihuana auch nicht ungefährlich! Es kann zu Psychosen kommen, bei einem Entzug ist man anfälliger für Depressionen und man kann ganz leicht in den regelmäßigen Konsum abrutschen, dann hat man echt Probleme den Alltag zu bewältigen!

Noch dazu weiß man nie genau was in dem Zeug drin ist, ob der Dealer es gestreckt hat etc. Im Gegensatz zu Medikamenten hast du hier keinen Beipackzettel! Bedenk das bitte!

LG


Ups, hab paffen mit kiffen verwechselt sorry!

0

wie kann man so was verwechseln? :-D

0
@ANDKNO

Wir können nicht alle so perfekt wie du sein :)

0

Mal abgesehen davon dass du so wie du schreibst wahrscheinlich erst 12-13 bist und in dem alter rauchen bzw paffen eh nicht förderlich ist würde ich sagen das rauchen gefährlicher ist weil du den rauch ja richtig einatmen tust und auch eine weile (1-3 sek) so zu sagen die luft anhältst damit es richtig wirkt (kann es nicht besser erklären). Also lass es bleiben hab es mit 13 das erste und einzige mal gemacht und es lohnt sich nicht zu rauchen 1. zu teuer 2. Schädlich (ob wohl dir das wohl egal ist und 3. Macht es keinen Spaß und ist sinnlos.
Lg

Du wirst davon keine Krankheiten bekommen, wie im Übrigen auch nicht zwangsläufig vom Rauchen - lediglich das Risiko zu erkranken steigt mit fortschreitendem Konsum. Paffen ist sicherlich nicht gesundheitsfördernd (ein Spaziergang an einer befahrenen Straße ebenso wenig), aber noch kein Grund in Panik zu verfallen.

Paffen fördert Backenkrebs und ist somit auf jeden Fall nicht ungefährlich.

Einmal ist aber nicht schlimm.

Nein, einmal ist nicht schlimm. Wirkt halt auch nicht.

Was möchtest Du wissen?