Im öffentlichen Dienst arbeiten

1 Antwort

Grundsätzlich hast du mit jeder kaufmännischen Ausbildung die Chance in den öffentlichen Dienst zu gehen, ich bin gelernte Bürokauffrau und direkt nach der Ausbildung ohne Berufserfahrung in die Kommunalverwaltung gewechselt! Allerdings sind die finanziellen Aufstiegsmöglichkeiten sehr begrenzt, da ist im Normalfall bei E 6 (google mal tvöd und dann nach e 6 suchen) Feierabend! Wenn du bis E8 bzw. 9 gehen willst müsstest du schon noch nen Angestellten Lehrgang machen und den zahlen nicht alle Arbeitgeber, du kannst dort aber nur durch den AG angemeldet werden...

1

Danke für deine Info. Ja das mit dem Verdienst wusste ich. Aber mir gings nur mal darum, ob das überhaupt möglich wäre. Hast du dich da ganz normal beworben, oder muss man auf was konkrettes achten?

0
36
@Nicki0589

Ich habe mich einfach auf eine öffentliche Stellenausschreibung beworben!

0

Darf man mit bedingter Freiheitsstrafe im öffentlichen Dienst arbeiten?

Hallo!

Anbei meine Frage: Darf man mit einer bedingten Freiheitsstrafe von 9 Monaten (Probezeit 3 Jahre) im öffentlichen Dienst, zum Beispiel auf der BH oder einer Gemeinde, arbeiten?

Wenn nicht und man tut es trotzdem: Gibt es Konsequenzen?

Keine Angst, das betrifft nicht mich sondern jemanden den ich kenne! Ich kenne mich leider auf diesem Gebiet zu wenig aus! Freue mich auf Eure Antworten!

...zur Frage

Verbeamten lassen?

Rentiert es sich, sich als Angestellte im öffentlichen Dienst verbeamten zu lassen? Was sind die Voraussetzungen?

...zur Frage

Angestellte im öffentlichen Dienst - unterbezahlt?

Ein Bauingenieur (Fachhochschulabgänger) verdient im öffentlichen Dienst rd. 3.500 € Brutto im Monat. Ich meine, das ist relativ wenig. Wie soll man bei dieser Bezahlung kompetente Mitarbeiter für z.B. ein Tiefbauamt finden ? Wie ist Eure Meinung dazu ?

...zur Frage

Versetzung zum 01.04.2017 als Angestellte im Öffentlichen Dienst, kann man die Versetzung rückgängig machen?

Ich bin Angestellte im öffentlichen Dienst und habe mich erfolgreich auf ein Stellenangebot beworben und soll nun zum 01.04.2017 versetzt werden. Eigentlich möchte ich die Stelle gar nicht mehr, da mir nach einiger Überlegung klar geworden ist, dass ich gar nicht aus meiner jetztigen Dienststelle weg möchte. Kann man den Versetzungsantrag rückängig machen? Ich kenne mich im Tarifrecht nur wenig aus und wäre Euch dankbar, wenn Ihr mir etwas dazu sagen könntet.

...zur Frage

Vergütungen Öffentlicher Dienst KFZ- Versicherung?!?

Hallo ich arbeite im Öffentlichen Dienst in einem Krankenhaus (Nein Öffentlicher Dienst ist nicht gleich Beamte)

Stimmt es dass Leute die im Öffentlichen Dienst arbeiten, Vorteile bei der Kfz-Versicherung haben? Wenn ja, wieviel oder was ?

Haben wir auch noch andere vergünstigungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?