Ich werd noch verrückt, sozialphobie macht mich fertig :(

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, überleg dir doch einfach mal...was soll denn passieren, wenn du hingehst. Vllt hast du jetzt Angst davor, aber hinterher wirst du bestimmt besser fühlen. Die die dort sind sind doch auch nur Menschen, da passiert doch nichts, und wenn du erst mal da bist, wird es vielleicht auch noch ganz interessant und lustig. Gl. :)

das versuch ich mir auch immer einzureden. :( Aber die ANgst nimmt dann doch immer wieder Überhand. Ich werd jetzt einfach noch eine Tablette mitnehmen für den Notfall und schauen, was sich ergibt. Aber ständig davonrennen will ich nicht mehr!

0
@vanida

Gute Einstellung. Kann doch so nur besser werden. Manchmal muss man sich eben einfach überwinden. GL.

0
@vanida

Haha. :D Siehst du, wenn man dann mal da ist, ist es gar nicht so schlimm wie man immer vorher denkt, und du hast viel davon. Und dankeschön für die Auszeichnung. :)

0

dann geh zu deinem Hausarzt und bespreche es mit ihm. Es muss nicht immer gleich ein Psychiater sein. Du kannst auch mit medikanetöser Hilfe kurzfristig eine Lösung anstreben. Also eine Zeit lang könntest du dir kleinere Ziele stecken wie : erstmal nur ein Verabredung mit wenigen Freunden in einem kleinen Cafe. Dann steigerst du dich bis du auf Partygröße kommst. Für deine ersten versuche könntest du tavor® probieren (ein Angstlöser) , dann triffst du dich das nächste mal wieder ohne Tabletten usw bis du zu deinem "alten "Zustand zurückgekehrt bist. Wenn das auch nicht funktioniert kannst du auch erstmal zu einem Verhaltenspsychologen gehen, der schaut nicht soweit in die vergangenheit sondern eher nach vorne , was könntest du morgen ändern das es besser wird? viel Erfolg und jetzt du♥

sowas wie Kaffee trinken mit meinen Freundinnen geht ja auch schon. Und Medikamente nehm ich auch im Notfall. Die stumpfen mich aber immer so ab, dass ich wenn die Angst endlich weg ist, überhaupt garnichts mehr empfinde :( Aber ohne geht nicht.. Kann man denn gleichzeitig beim Psychiater und Verhaltenstherapeuten sein? Zahlt die Kasse das?

0
@vanida

das beißt sich ein wenig. Der Psychiater versucht meist über eine Analyse an deine tief verwurzelten Probleme heranzukommen. Der Verhaltenstherapeut geht mit dir theoretisch in´s Morgen. Mit so Fragen wie : was muss sich ändern , das du morgen damit besser zurecht kommst? usw.

Die stumpfen mich aber immer so ab, dass ich wenn die Angst endlich weg ist, überhaupt garnichts mehr empfinde

dann sind es die falschen :-( ; versuche es mit Stimmungsaufhellern oder Angstlösern ; dann geht es besser. Das kannst du aber echt auch mit einem vertrauenswürdigen HA besprechen.

0
@xeinefragenochx

Gestern war ich erst bei him und hab mal Stimmungsaufheller vorgeschlagen.. Er meinte aber das würde bei mir nichts bringen, da ich eigentlich keine wirkliche sozialphobie hätte, sondern eine Erwartungsangst.. Also Angst davor, Angst zu kriegen. Und das kann man nunmal nur mit Angsthemmern durchbrechen. Ich schau mal, wie es wird. Habe heute glaube ich eine ganz gute Dosis erwischt. Fühl mich einigermaßen sicher und etwas zuversichlich.. Ein Glück gibt es Tabletten..

0

So schnell gibt es auch keine Besserung. Aber bei diesen Ängsten/Phobien weiß ich, dass es sehr sinnvoll ist, wenn man sich ihnen stellt. Also Augen zu und durch!

Wenn du zu einem Psychiater gehst, dann soll er dir sagen, was du machen kannst.

Ja er sagt, ich soll verdammt nochmal hingehen, egal was passeirt. Aber ich schaffs einfach nicht.. Das ist nicht so leicht

0

Was möchtest Du wissen?