Ich kann nichts in meinem kopf behalten!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt 3 Gedächtnisse

Das Ultrakurzgedächntnis

Das Kurzzeitgedächtnis

Das Langzeitgedächtnis

Das Ultrakurzzeitgedächtnis kontrolliert, ob die Information für dich interessant und nützlich ist. Dann entscheidet dein Gehirn ob die Information ins Kurzzeitgedächtnis kommt.

Daher: Du mußt nicht nur aufmerksam zuhören sondern dich dafür echt interessieren. Dann gibt es Programme und Bücher, wo man das Gehirn trainieren kann.

Habe es mal gesehen bei http://silberhaare.ch/?p=292

Kostet eine Kleinigkeit, aber ich bin sicher, deine Eltern werden es dir bezahlen, wenn du dadurch bessere Schulnoten kriegst.

Das wichtigste beim Lernen ist die Art wie man lernt.

Bei Fremdsprachen ist zum Beispiel häufiges verwenden (Rollenspiele, im Supermarkt alle Begriffe in der Sprache sagen, auch mal Selbstgespräche) und das Verwenden von Krateikarten o.ä. sehr sinnvoll.

Bei Mathe (und vielen vielen Naturwissenschaften) ist es besser und effektiver sich Zeit zu nehmen etwas zu verstehen, als bilnd Formeln o.ä. darauf zu lernen. Je nachdem kann ich mit einem Verständnis und wenig Wissen viel mehr erreichen als mit keinem Versätndnis und viel Wissen.

Auch wichtig ist es, nicht zu übertreiben (vor dem englischtest nicht nochmal alle 50 Seiten durcharbeiten)

Ebenfalls ist die Ernährung wichtig (über den Tag verteilt und ausgewogen). Auch körperliche Betätigung wie Sport ist sehr hilfreich. Und es ist auch wichtig Hobbys zu haben (Vereine), soziale Kontakte (bzw. überhaupt sich "wohl zu fühlen") und auch mal Zeit für sich zu haben wo man gr nix machen muss.

Ich kenne manche, die in über 4-5 Vereinen sind und jeden Tag erst um 20 Uhr nach Hause kommen und dann noch Hausaufgaben machen müssen - das ist natürlich auch falsch und über kurz oder lang ziemlich schädlich

Mach dir so viele Notizen, wie du kannst, und formuliere diese zu Hause in Sätze um, die du immer wieder aufschreibst. was mir auch immer hilft, ist das alles auf einem Tonband zu speichern und mir das immer anzuhören. Man behaltet das dann wirklich immer im Kopf, und vergisst es nicht, nicht jeder ist mit so einer Gabe gesegnet, sich auf Anhieb alles zu merken, ich zum Glück schon, aber trotzdem lerne ich immer wieder, um nix zu vergessen. :-)

Lg

Mathe Formel leichter merken?

Hallo Leute, habt ihr vielleicht Tipps um sich Mathe Formeln leichter merken zu können?

Ich habe versucht durch pures auswendig lernen die Mathe Formeln zu merken aber es klappt bei mir einfach nicht... ich kann es durch auswendig lernen nicht im Kopf behalten. Ich habe auch versucht mit Karteikarten zu lernen aber irgendwie bringt das nix bei mir...

gibt es vielleicht noch andere Tricks um sich Mathe Formeln merken zu können?

...zur Frage

Wie sehen Eure frühesten Erinnerungen aus?

In der Retrospektive fühlt sich die frühe Kindheit meist wie etwas an, das hinter einem dichten Schleier verborgen liegt. Man weiß irgendwie, dass da große Gefühle und Eindrücke waren – seien es Glücksgefühle bei einer Geburtstagsparty, Angst vor Impfungen oder Groll darüber, dass die große Schwester wieder irgendetwas bekam, das man lieber selbst gehabt hätte.

Doch konkret greifbar werden die dazu gehörenden Erinnerungen selten. Hirnforscher erklären das dadurch, dass jene Bereiche im Gehirn, die dafür sorgen, dass gespeicherte Informationen auch abrufbar sind, erst ab dem zweiten bis dritten Lebensjahr weit genug ausgeprägt sind, um dauerhafte Erinnerungen zu ermöglichen.

So viel zur schnöden Theorie. Nun interessiert uns aber, ob sich diese wissenschaftlichen Annahmen mit Eurem persönlichen Erfahrungsschatz decken!

Was sind Eure ersten Erinnerungen und wie gut könnt Ihr Euch allgemein an Eure Kindheit erinnern.

Wir sind ziemlich gespannt, was Ihr zu berichten habt!

PS: Wir vom CM haben uns übrigens auch einige Gedanken zu unseren ersten Erinnerungen gemacht... ;)

...zur Frage

Ich schaffe es einfach nicht Vokabeln im Kopf zu behalten.

Hallo Leute. Ich habe in letzter Zeit ein totales Problem mit dem lernen bzw. damit, Dinge im Kopf zu behalten.

z.B ich sehe ein Bild auf Facebook, mit englischem Text. Ein Wort kenne ich nicht undich google es, ich denke mir "Ahhh" und direkt danach habe ich es wieder vergessen.

Das gleiche ist im Deutschen mittlerweile auch, meistens bei Fachwörtern, ich lese sehr viel, aber ich kann einfach nichts behalten. Das war früher mal anders. Warum sind Fachwörter eigentlich so schwer zu merken und schwer auszusprechen? Es sind doch auch nur Buchstaben und eigentlich ganz normale Wörter...

Woran mag das liegen? Und was kann ich dagegen tun? So lerne ich doch nie was...

...zur Frage

Pupsen in der schule?

Hallo ich wollte mal fragen was man dagegen machen kann wenn man viel pupsen muss, vor allem Dingen in der schule. Das ist ja sehr peinlich wenn man pupst und das merken die anderen das man gepupst hat und was kann man dagegen machen wenn es einem oft passiert?

...zur Frage

Nahtoderfahrungen...was ist da dran?

...man hört oft das die Menschen ein helles Licht sehen und meistens auch Gott oder Jesus! Und auch das sie sich selber z.B. sehen von oben auf dem OP Tisch oder sowas...

...hatte von euch schon Mal jemand eine Nahtoderfahrung?

...und was ist da dran, ist das dann doch ein Zeichen, dass es ein Leben nach dem Tod gibt und die Seele weiterlebt?

...zur Frage

Knirschen im Hinterkopf beim Kopf in den Nacken legen?

Hallo,

ich bin heute auf etwas aufmerksam geworden, was bei mir schon sehr lange ist, ich mir aber nie darüber Gedanken gemacht habe.

Und zwar folgendes: Wenn ich meinen Kopf in den Nacken lege, höre ich ein Knirschen im Hinterkopf. Je stärker ich den Kopf in den Nacken lege, desto mehr höre ich es. Wenn ich dann meinen Kopf wieder in normale Position bewege und es noch einmal probiere geht es nicht mehr.

Ich habe dabei keine Schmerzen und ich bin auch nicht verspannt. Natürlich kann man aus allem ein Problem machen, mich würde aber mal interessieren was ihr dazu sagt, bzw. ob ihr das kennt.

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?