Ich bin nicht stark genug..

13 Antworten

Das Leben ist...

Das Leben ist eine Wonne - koste sie.

Das Leben ist ein Traum - verwirkliche ihn.

Das Leben ist eine Herausforderung - nimm sie an.

Das Leben ist eine Pflicht - erfülle sie.

Das Leben ist ein Spiel - spiele es.

Das Leben ist kostbar - geh sorgfältig damit um.

Das Leben ist Reichtum - bewahre ihn.

Das Leben ist ein Rätsel - durchdringe es.

Das Leben ist ein Lied - singe es.

Das Leben ist ein Kampf - nimm ihn auf.

Das Leben ist ein Abenteuer - wage es.

Das Leben ist Glück - behalte es.

Das Leben ist Schönheit - bewundere sie.

Das Leben ist Seligkeit - genieße sie.

Das Leben ist Liebe - erfreue dich an ihr.

Das Leben ist Versprechen - erfülle es.

Das Leben ist Leben - erkämpfe es dir.

Mutter Theresa

helfen kann dir dabei ein fachmann

Hallo Peaches, das Gefühl nicht stark genug zu sein, kenne ich nur zu gut. Es ist in der heutigen Gesellschaft, fast normal an Depressionen zu leiden. Du bist nicht allein! Der Druck der Gesellschaft, die steten Anforderungen im Alltag, das ist alles nicht so einfach. Wichtig ist, mit Freunden zu reden. Ich habe mich vor kurzem in einem Selbstverteidigungskurs angemeldet, das gibt dem Selbstwertgefühl einen echten Kick. Ansonsten helfen mir Yoga und Meditation um mich ausgeglichener zu fühlen. In der heutigen Gesellschaft macht man sich so viele Gedanken die man nicht auf einmal verarbeiten kann. sprech in jedem Fall mit deinem Arzt. Meine Ärztin hat mir homöpathische Mittel verschrieben, zur Beruhigung und für besseren Schlaf. Mir hat es geholfen. Aus beruflichen Gründen habe ich an einem Anti-Stress Seminar teilgenommen. Dort habe ich gelernt, meine alltäglichen Aufgaben zu sortieren, zu unterteilen in Wichtig und nicht so wichtig. Das nimmt mir immer viel Druck weg. Angst zu haben ist etwas natürliches, das wird der Mensch nie abstellen können. Mach dich nicht selber fertig, versuche gelassener zu werden. Wenn etwas passiert, kann man es, so hart es auch klingt, nicht ändern. Du sagst du hast einen guten Freundeskreis. In Notlagen werden sie dich auffangen. Schreib Tagebuch und werd deine Sorgen los. Aber sprich auf jeden Fall mit einem Arzt... Viel Glück Peaches

Hilfe brauchst du auf jeden Fall. Ein paar Sitzungen beim Psychologen werden dir gut tun. Aber ob mit oder ohne Psychologe, du musst irgendwann damit anfangen, dich ins Leben zu stürzen. Wahrscheinlich hat man dir früher alles abgenommen, Probleme, Entscheidungen usw. Du musst endlich anfangen, dein Leben aktiv zu gestalten, und dir selber deine Unzulänglichkeit verzeihen. Du stellst Riesenansprüche an dich, die du nie einhalten kannst, und die ausser dir selber auch keiner erwartet.

Lass es langsam angehen, Schritt für Schritt, aber gestatte dir selber, Fehler zu machen.

Um einen geliebten Menschen zu trauern ist völlig normal. Jeder geht damit anders um. Aber noch ist doch niemand verstorben oder? Du machst dir zu viele Gedanken. Genieß dein Leben lieber und versuch positiver zu denken, dich auf Dinge zu freuen (bevorstehende Feiern, Urlaub ect.). Halt dir öfter vor Augen wie gut es dir doch geht im Vergleich zu anderen. Du hast eine Familie die dich liebt, einen guten Job! Das ist doch schon mehr als die meisten haben. Denk nicht darüber nach was passieren könnte wenn... sondern freu dich lieber das es dir so gut geht!

Hallo , lieber User der Frage.net Community! Es kann möglich sein das du Schüchtern bist! Aber auch verletzlich da du so eine Liebe Nette Famielie hast kann es seien das du dich um nichts mehr kümmern brauchst! Das meinst du , und wenn du jemanden verlieerst weinst du weil er für dich nicht mehr da ist! Es ist nicht allzuverständlich wenn ich das Jetzt sage aber , GEFÜHLE ja Gefühle sollte mann haben ! Mann sollte auch ruig weinen wenn mann sein zb Teddy Bär verlieert Natürlich ist das nicht aber es ist die Beste Meinung! Jeder Mensch ist Stark genug für sich selber! Dann bist du das auch Lebe dein Leben geniess es und wenn ich dir nicht helfen konnte weiss ich auch nichts mehr! LG Handschuhwelt

Was möchtest Du wissen?