Ich bin ab 01.11.arbeitslos ab wann muß ich anfangen Bewerbungen zu schreiben

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Auch ich habe mich mal arbeitslos bzw. arbeitsuchend melden müssen. Da man sich ja schon bei Bekanntwerden der zunächst anstehenden Arbeitslosigkeit melden muss, wurde ich bei dem persönlichen Gespräch zu Beginn der wirklichen Arbeitslosigkeit sofort auf meine bisherigen Bewerbungen angesprochen. Da ich mich bis dahin nirgendwo beworben hatte, musste ich eine Standpauke über mich ergehen lassen, es wurde eine Sperre angedroht und das wars auch schon. Aber das soll jetzt für Dich kein Freifahrtschein sein. Arbeitslosigkeit ist schlimm ( u.a. für die Psyche). Bewerbe Dich heute schon, vielleicht brauchst Du das Amt gar nicht mehr in Anspruch nehmen. Viel Glück!!

Hier schreiben alle: "So früh wie möglich mit den Bewerbungen anfangen." Ich bin schon im selben Monat, in dem mir meine halbjährige Kündigung ausgehändigt wurde, zum Arbeitsamt gegangen. Habe zu hören bekommen: " Sie sind hier zu früh. Sie sollen sich drei Monate vor Ablauf Ihre Kündigung arbeitslos melden und dann auch Arbeitslosengeld Beantragen." Darauf hin habe ich gesagt, -ich bin hier nicht gekommen um Arbeitslosengeld zu beantragen, sondern nach wegen zu suchen die Arbeitslosigkeit möglichst zu vermeiden und das möchte ich auch dann tun, wenn noch genug Zeit dafür ist. Ich wurde komisch angeguckt registriert und zu einem Vermittler weitergeleitet. Der Vermittler hat auf die gleiche Art und Weise angefangen und fragte : " Wer hat Sie hierhin geschickt, Sie sind noch zu früh." Daraufhin antwortete ich, -ich will die Arbeitslosigkeit vermeiden und wollte mit Ihnen die Möglichkeiten dazu besprechen, ob Leute mit meinem Profil gesucht werden, vielleicht noch eine ergänzende Nachschulung. Der schaute mich mit großen an und sagte: " Vergessen Sie es, Sie werden Langzeit-Arbeitslose, ich betreue hier die über 58 jährigen, ich habe noch keinen vermittelt, auch nicht die hoch ausgebildeten Ingeniure. Machen Sie sich keine Illusionen. " Da war mein Optimismus auf ein Schlag weg. Ich konnte mit meinem Arbeitgeber noch ein Jahr Verlängerung aushandeln. Nach einem Jahr bin pünktlich dahingegangen und bei dem ersten Vermittler-Termin wurde ich sofort dafür abgemahnt, dass ich noch keine Bewerbung abgeschickt habe. Deshalb bin ich auf diese Frage und auf dieser Seite gelandet. Ich soll jede Woche eine Bewerbung abschicken damit der Übergang zum neuen Job möglichst nahtlos von statten geht. Ein zu mir und zu dem,was ich 27 Jahre gemacht habe passendes Stellenangebot konnte die Dame mir nicht geben. Umschulung wäre erst später möglich wenn ich nicht weiterkomme.
Kommentar dazu kann sich jeder selbst denken.

Hallo endteil,

ich bin selbst arbeitslos seit kurzem und die AA hat mir selbst nichts von zwei Bewerbungen pro Woche gesagt. Ich glaube es kommt auf den Berater an. Jeder entscheidet anders. Zu deiner Frage: Fange lieber sehr früh an dich zu bewerben und nicht wundern, du findest fast (90%) Angebote von Zeitarbeitsfirmen. Deswegen fange lieber früher an dich zu bewerben, dann findest du vielleicht noch Arbeitgeber, die selbst Stellen ausschreiben.

Viel Glück

Ab der Meldung musst du schon Bewerbungen schreiben. Bitte führe dafür einen Nachweis. Du bekommst nämlich 5 Euro pro Bewerbung vom Arbeitsamt wieder.

ich würde jetzt schon anfangen...je eher du einen job findest umso besser geht es dir!!!

Am Besten sofort.. würde ich sagen.. denn dann hast du länger Zeit, was geeignetes zu finden.. Außerdem werden die Firmen ja nicht auf dich gewartet haben, bei so vielen Arbeitslosen..

Also mach dich sofort dran..

Panikgirl 09.09.2010, 17:28

Der und die hat überhaupt keinen Bock - lies mal eine Frage vom April - da geht einem echt einer bei ab-:(

0

Steht alles in deiner Betreuungsvereinbarung die du unterschrieben hast. Im eigenen Interesse, fang schon früher damit an.

Ab sofort, endteil.

Und wenn Dich eine Firma schon zB ab 15.10. haben will, dann kannst Du ihnen immer noch Deine Situation schildern und erst ab November "zu haben" bist. Die paar Tage würden sie bestimmt auch abwarten, wenn ihnen viel an Dir liegt. Viel Erfolg!

Kommt auf deine Einstellung an.Wenn du sofort wieder arbeiten möchtest kannst du jetzt schon anfangen dich in anderen Firmen zu bewerben

Sinnvoll wäre doch wohl jetzt sofort, vielleicht bekommst du direkt zum 1.11. wiedern Job.

Klingt so, als wenn das nur ne lästige Pflicht für dich wäre ...

Na sowas..man sollte sich doch immer bemühen Arbeit zu bekommen, wenn man arbeitslos wird/ist! Da gilt kein Datum.

wenn du nen job willst solltest du mal gleich anfangen. oder gefällt dir die aussicht arbeitslos zu sein?

am besten heute noch, desto schneller bekommste nen neuen job

Du sollst die Bewerbungen nicht dem Amt zu liebe schreiben, sondern um einen neuen Job zu bekommen.

Also sofort !!!

Du weißt es schon jetzt, also solltest du auch ab jetzt nach eine neue Arbeit suchen.

Was ist das denn für eine Frage?! Du solltest sofort damit anfangen, du willst doch wieder arbeiten, oder doch nicht? Worauf wartest du?

höre mal - was ist das für eine Frage? Sobald Du es weisst, dass Du in geraumer Zeit arbeitslos wirst - solltest Du umgehend damit beginnen. Also über so eine Frage bin ich fassungslos-:(

So, jetzt habe ich mal Deine anderen Fragen gelesen - Du weisst schon mind. seit April d. J., dass Du im Herbst keinen Job mehr hast und hast Dich da schon erkundigt, ob Du GEZ befreit wirst.

Weisst Du was? Sowas wie Dich bringt Deutschland noch mehr in den Abgrund. Möchte nicht wissen, wieviele so drauf sind. Da wird einem echt schlecht!

antonczerwinski 09.09.2010, 17:38

Das hätte ich vor Schreiben meiner Antwort auch erst recherchieren müssen. Schade um meine verlorene Zeit.

0

Ähm ich würde jetzt sofort anfangen,weil was wen die einen dich nicht wollen dan musst du andere suchen und das dauert!!!

Um so früher,um so besser

Was möchtest Du wissen?