Hydrostatischer Druck und osmotischer Druck in der PFEFFERschen Zelle?

1 Antwort

Her hydrostatische Druck ist der Druck, der durch das Gewicht des Wassers entsteht. Das Wasser steigt nun in der Zelle so lange an, bis die Kraft der Osmose durch die Masse der Wassersäule aufgehoben wird. So lange also die osmotische Kraft groß genug ist, wird Wasser durch die semipermeable Membran in Richtung Konzentrationsausgleich diffundieren. Natürlich gibt es keinen Konzentrationsausgleich. Aber irgendwann ist eben der Druck durch die Wassersäule größer als die des osmotischen Drucks. Hoffe, das war verständlich.

Was möchtest Du wissen?