Höranalyse schreiben?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bevor du die musikalische Analyse angehst, solltest du dich zuerst mal eingehend mit einem der "Bilder" hörend und daraus "verstehend" vertraut machen.

Ich würde mir bspw. (Tipp von mir...) "Das Ballett der Küklein in ihren Schalen" aussuchen (für mich das "witzigste" Bild) - einige Male bewusst anhorchen; in verschiedenen Aufnahmen (Klavierfassung, Orchesterfassung und dann v.A. mal die Synthesizer-Version/Interpretation von Isao Tomita 1975 ->

! ...etwa ab 16Min 45s.

Fragen zum Hören:

- Welche Empfindungen löst die Musik bei dir aus (beim ersten mal hören, nach mehrmaligem hören,...)?

- Welche "Bilder" entstehen in deinem Kopf beim Hören? Ein Bild dazu ev. malen/zeichnen. -> eigene Assoziationen!

- Welche Version spricht dich am meisten an und vielleicht auch warum?

Fragen zur Analyse:

- In welchem Kontext des Gesamtwerkes steht das Bild? Was kommt vorher/nachher?

- Letztendlich die musiktheoretische Analyse (Tonart, Takt, Tempo,...)

- ev. Anmerkungen zu Mussorgskij, seine Zeit, Entstehungsgeschichte der "Bilder einer Ausstellung", ...)

Was möchtest Du wissen?