Hilfe bitte! plötzlich Rechnung erhalten v.d. Fa. Stylelux, obwohl ich dort NIE etwas bestellt habe, will es zurürckschicken muss aber auf eig. Rechg.Fake?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Vom 2 Wöchigem Widerrufsrecht Gebrauch machen und den Artikel widerrufen und dann zurückschicken(Nachweisbar/Einschreiben).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jewi14
20.09.2016, 09:38

Eine ganz schlechte Antwort! Wer vom Widerufsrecht Gebrauch macht, erkennt ja indirekt an, dass er die Ware bestellt hat. Hier gilt §241a BGB und auf dem verweisen.

3

Nur zur Verdeutlichung: Man hat dir unaufgeforderte Ware zugesandt und will nun Geld von dir? Falls ja, dann gilt §241a BGB: Du musst unaufgeforderte Waren weder bezahlen noch zurücksenden.

Bestenfalls wegen Irrtum des Absenders besteht für dich die Pflicht, die Ware dem Absender wieder auszuhängen, dazu muss er sich aber abholen. Daher ein Schreiben aufsetzen, auf §241a BGB verweisen und auffordern, innerhalb von 7 Werktagen die Ware abzuholen oder du vernichtest sie.

Ein extrem falscher Tipp ist  es, vom Widerruf Gebrauch zu machen!!! Damit bestätigst du doch indirekt, doch die Ware bestellt zu haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zickezacke
20.09.2016, 10:10

Vielen lieben Dank, das werde ich dann mal machen. Trotzdem alles bis zum Himmel und zurück nach Nepp stinkt, schaffen die es einem Angst einzujagen :(

0

Du hast dort nichts bestellt und du sagst selbst schon, dass es "merkwürdig", also unseriös und nach Fake aussieht.... also ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schick es an den Absender zurück und gut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jewi14
20.09.2016, 09:41

Du übernimmst gerne die Portokosten oder was?

Oder denkst du, der ursprüngliche Absender übernimmt die bei unfrei? Der wird dich auslachen und die Sendung geht zurück und dann musst du dennoch die Portokosten bezahlen. Ganz schlechte Idee, zumal es eben den §241a BGB gibt.

1

Geh zur Verbraucherzentrale und die werden vermutlich ähnliche Fälle kennen und Dir raten, Anzeige bei der Polizei zu stellen.

Gruß gigunelsa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ignorieren oder gegebenenfalls bei der polizei absichern bzw. fragen. Du bist dann bestimmt kein Einzelfall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Firma muss DIR die Bestellung nachweisen. Teile der Firma schriftlich per Einwurfeinschreiben mit, dass du nichts bestellt hast, bitte um eine Kopie deiner angeblichen Bestellung und teile der Firma gleichzeitig mit, dass der Gegenstand in unbenutzem Zustand zu jeder Zeit bei dir abholbereit sei, dass jedoch eine vorherige Terminabsprache erforderlich sei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?