Hat jemand schlechte Erfahrungen mit Scanhaus gemacht?

... komplette Frage anzeigen

33 Antworten

unser haus ist einfach super geworden. selbst unsere beiden kinder sind im haus kaum zu hören. wenn man auch im obergeschoss estrich verlegen lässt und bei der grundrissplanung die kinderzimmer nicht über das schlafzimmer legt ist das alles kein problem. man muss nur auch mal selber etwas mitdenken ;-) steht aber auch viel infomaterial auf der internetseite www.scanhaus.de

Hallo, ich kenne ein Paar, das vor kurzem mit ScanHaus gebaut hat und sehr zufrieden war. Alles hat prima geklappt - von der ersten Besichtigung der Musterhäuser über die kompetente und fachkundige Beratung und Planung bis zur Lieferung, dem zügigen Auf- und Ausbau. Mit der Zentralheizung (Gas) der Marke Buderus sind sie auch sehr zufrieden. Alle elektrischen Arbeiten sowie Sanitärarbeiten wurden fachmännich und kompetent ausgeführt. Der Blower Door Test hat die hohe Qualität bestätigt. Ein absolut klasse Haus. Auch heute noch sind sie sehr zufrieden damit. Es gab nur sehr wenige kleine Mängel, die aber sofort noch während der Abnahme behoben werden konnten. Also, keine schlechte Erfahrungen. Viele Grüße!

Kommentar von tomnet
20.07.2010, 22:24

hallo Herr Peter Schmitt2- wir wollen im schwarzwald ein haus bauen-haben auch schon einiges an Erdundigungen eingehol-- wäre es möglich mit Ihren Bekannten Kontakt aufzunehmen´? ich weiss nicht genau wie man hier kommuniziert- meine mailadresse lautet : rtlang@web.de Vielen Dank für Ihre Hilfe Thomas Langner

0

Wir sind jetzt seit gut einem Jahr in unserem neuen Scanhaus (Bungalow in Nettetal). Von der Beratung über das Planungsgespräch bis zum Bau selbst ist alles gut gelaufen. Große Probleme gab es nicht, letztendlich haben die Jungs von Scanhaus einen super Job gemacht. Kleinere Probleme im Sanitärbereich wurden über die Bauleitung gelöst. Wir haben bis heute nicht bereut mit Scanhaus zu bauen.

Kommentar von ScanMg
28.08.2014, 11:49

Komme aus MG Wärest Du bereit ein paar Fragen per Mail zu beantworten?

0

Also ich habe mir hier einige Beiträge angeschaut. Von wegen Termine und Finanzierung und Zinsen etc. Zunächst soviel, ich habe mit meinem Mann auch ein Scanhaus gebaut. Wir hatten an den Fenstern kleine Beanstandungen ansonsten ist alles in Ordnung. Von der Bauphase her können wir nur "GUTES" berichten, die Arbeiter haben gut und zügig gearbeitet. Wenn ich hier jedoch lese dass es zu lange dauert oder die Finanzierung den Bauherrn fast in den Ruin treibt, ist das ein Problem, dass zunächst den Bauherrn und den Finanzierer angeht. Die Finanzierung sollte immer mit einer bereitstellungsfreien Zeit von min. 6 Monaten gewählt werden. Manche Leute lassen sich aber durch super niedrige Zinsen locken und müssen bereits nach dem 2. Monat die Raten zahlen. Dies ist aber nicht auf Scanhaus zurückzuführen. Also wäre ein bisschen mehr Objektivität in diesen Fällen gefragt, anstatt aus Frust Beiträge zu verfassen die auf eigene Fehler zurückzuführen sind.

Wir bauen derzeit auch mit Scanhaus und sind vollkommen zufrieden. Das sind alles erfahrene Leute und auch die Zusammenarbeit mit den Subunternehmern läuft Hand in Hand und reibungslos. Auch Extrawünsche nach Baubeginn wurden bisher unproblematisch realisiert. Bisher gab es nur Ärger mit den Ämtern und den Versorgern. Da kann nun Scanhaus wirklich nichts dafür.

Ich würde Scanhaus jederzeit Freunden und Verwandten empfehlen.

Hallo an alle leser,wir haben anfang dieses Jahres ein Scan Haus Typ-180 1,5 geschossig herstellen lassen.Die Ausführung war wirklich gut die eigenen Monteure waren wirklich super. Aber von wegen 100 prozent erst bei übergabe zahlen .Also hier sind Bodengrundgutachten egal wo immer erst zu machen sind ja nur etwa 1000 Euro und Architekt mit 3000 euro sind auch vorher fällig obwol er nach Planerstellung nicht mehr ansprechbar ist nur noch ein Bauleiter ohne Kompitenz!!! Und mit erheblichen Mehrkosten muss jeder Bauherr rechnen,stromanschlüsse also Steckdosen Schalter etc.sind nur völlig unzureichend vorhanden Rolladen nicht im Preis drin Wasser/heizung werden bei Scan auch nur das nötigste eingerechnet.Die dann anfallende Spachtelarbeiten tragen ebenfalls zuwesentliche Kostenerhöhung bei ebenfalls evtl.ein Kamim oder der Hauseingang/überdachung.Und mit Mehrkosten bei den Erdarbeiten ist auch zu rechnen.Sollte dann der Bau mal fertig sein nachdem alle Supunternehmer ihre mehrkosten gelten gemacht haben sind bei einen in etwa gleichen Bau mal Locker 20000,00 Euro mehrkosten zu rechnen. Dann war bei uns so ist eine Wand schief ein Bogen vom Regenfallrohr undicht sowie Laufroste die fehlen und nen Rollo der klemmt und keiner kümmert sich darum ,hier muss man schon mit dem Anwalt drohen aber so richtig tut sich nix bis heute.Meine Meinung :warum in der ferne Schweifen das gute liegt doch nahe. Und alle die mehr wissen wollen können mich gerne anrufen 01793258397.Bin seit 29 jahre am Bau seit mehr als 20 Jahre Vorarbeiter aber was bei diesem Fertighausbau-Firma und die Nachträge abgeht ist schon schlimm und mir noch nie vorgekommen Lg.Roy aus gründau

Hallo, unser SH 105 B wurde Ende Juni fertiggestellt. Zu Zeitverzögerungen kam es nur durch die schlechte Wetterlage der vorangegangenen Monate. Wir sind jetzt in der letzten Phase. Also noch weinige Bahnen Tapete, etwas Bodenbeläge und dann der Umzugswagen. Wir fühlten uns von der Unterzeichnung des Werkvertrages bis zur Schlüsselübergabe jederzeit gut beraten. Sicherlich läuft auch bei Scanhaus wie bei jedem Hausbau nicht alles nur perfekt. Wichtig ist nur, wie mit den kleinen Ungereimtheiten umgegangen wird. Ich kann dazu nur sagen, dass wir gemeinsam mit Architektin und Bauleiter immer eine Lösung gefunden habe. Eins möchte ich noch anmerken, wer ein Haus baut sollte wissen was Ihn erwartet. So ein Hausbau ist nicht zu verwechseln mit einem Autokauf. Hier muss man(n) den Denkapparat nicht nur ab und zu in Betrieb nehmen. Nein, er sollte ständig rattern. Ein Haus ist immer ein individuelles Gebilde, was nicht fix und fertig aus dem Werk alle Kundenwünsche berücksichtigen kann. Auch ich musste die Erfahrung erst machen. Durch die unterschiedlichen Vorstellungen und Wünsche ist echt Mitdenken angesagt! Und, die langen Wartezeiten bei SH werden nicht künstlich erzeugt. Es ist meiner Meinung nach das Zeugnis dafür, dass sich gute Qualität zum guten Preis eben durchsetzt. Man bedenke, dass SH mittlerweile ca. 1.000 Häuser im Jahr verkauft. Und ob man´s glaubt oder nicht, die Dinger muss auch einer bauen. Und dies in möglichst bester Qualität. Den Überblick sollte aber dabei auch niemand verlieren. Und auch vor SH macht der Fachkräftemangel nicht halt. Ich möchte niemanden belehren, aber vielleicht ist es ab und zu doch wichtig auch mal über den Tellerrand hinaus zu sehen und Hintergrundinformationen zu sammeln, bevor man ein zu schnelles Urteil abgibt. Einem muss ich allerdings zustimmen, die Tatsache der langen Wartezeiten ist bekannt. Es würde SH sicherlich gut zu Gesicht stehen, von Anfang an ehrlich zu sagen auf welche Termine sich die Kunden einstellen müssen. Dann kann sich auch jeder Kunde mit seiner Bank zwecks Bereitstellungszinsen etc. auf das Kommende vorbereiten. Danke!

Kommentar von Ichsags
08.08.2011, 22:32

Mich interessieren keine "Hintergrundinformationen", kein Fachkräftemangel, etc.! "Beste Qulität" setze ich vorraus und erwarte ich bzw. ist Bestandteil der Leistungsausführungen. Schlechte Qualität und Zeitverzug haben nichts mit "individuelles Gebilde" im Zuge des Hausbaus zu tun. Der Vertrag ist Basis für alles Folgende! Diesen sollte sich vorher der Hausbauer sehr gut durchlesen, einen Juristen dazu befragen und alle, möglichen, zukünftigen Eventualitäten juristisch auf die entsprechend praktischen Auswirkungen durchspielen. Auch ein Hausbau ist ein Geschäft und dieses gilt es nüchtern, rationell und emotionslos zu betrachten, zu bewerten und zu behandeln.!

0

Vor einigen Monaten sind wir endlich in unser ScanHaus eingezogen. Das Einzigste, womit wir wirklich zufrieden waren, war unser tolles Bauteam. Die Jungs haben gute Arbeit geleistet und die Baustelle immer ordentlich verlassen. Auch Extrawünsche unsererseits wurden soweit wie möglich durchgeführt.

Trotzdem würden wir nie wieder mit ScanHaus bauen und raten jedem davon ab, da die Phase vor der Hausaufstellung der reinste Horror war. Vor Vertragsunterschrift hatten wir mit dem Verkäufer besprochen, wie genau die Grundrisse aussehen sollen, da wir spezielle Wünsche hatten. Uns wurde zugesichert, dass das so definitiv möglich ist und dass wir unser Haus in ca. 8 Monaten erhalten. Zu dem Zeitpunkt wusste der Verkäufer aber schon, dass ScanHaus mit den Häusern nicht nachkommt und extreme Liefer-Verzögerungen hat. Dies wurde uns absichtlich vorenthalten.

Nachdem wir dann den Vertrag unterschrieben hatten, fing der Ärger an. Bei unserem Baugespräch in Marlow teilte man uns dann spontan mit, dass unser geplantes Haus wegen Statikproblemen ja gar nicht so gebaut werden kann. Wir mussten uns dann leider für komplett andere Grundrisse entscheiden, da man nicht mehr einfach so aus dem Vertrag kommt. Auf unsere schriftlichen Beschwerden wurde erst gar nicht reagiert. Nach einigen Monaten kam dann nur die Antwort, dass ScanHaus keine Schuld trifft und wir uns nicht so anstellen sollen.

Die notwendigen Baugenehmigungen usw. waren schnell erledigt. Trotzdem erhielten wir lange keine Antwort darauf, wann nun das Haus kommt. So warteten wir über ein Jahr und hatten dadurch hohe Bereitstellungszinsen bei der Bank. Wenn das Unternehmen uns von Anfang an über die Lieferschwierigkeiten informiert hätte, hätten wir unsere Baufinanzierung ganz anders geplant und viel Geld gespart. ScanHaus hat sich geweigert, die Bereitstellungszinsen zu zahlen.

Die o.g. Probleme waren lange nicht die Einzigen. Aber es würde einfach zu lange dauern, hier alles niederzuschreiben.

Unser Fazit: Unser Projekt "Hausbau" sollte eigentlich ein schönes Erlebnis für uns werden. Wir haben sehr viel Geld und Energie reingesteckt. Am Ende hatten wir 2 Jahre lang viel Ärger und eine schlimme Zeit. Die neue Geschäftsleitung der Firma ScanHaus behandelt ihre Kunden wie Dreck.

Die einschlägigen Warnungen vor Scanhaus sind absolut berechtigt. Hände weg von dieser Firma. Die geschilderten schlechten Erfahrungen mit Planung und nachgeschobenen Mehrkosten habe ich selbst erlebt. Plötzlich wurden die vertraglich vereinbarten Leistungen mit einer lächerlichen Gutschrift aus dem Leistungsvolumen gestrichen, so dass das Haus nur noch ein Standardhaus war, welches wir so nicht gewollt haben. Nach unserem konsequenten Vertragsrücktritt werden uns nun die Änderungen als unsere Änderung vorgeworfen, was natürlich Quatsch ist und wir auch beweisen können. Jetzt haben wir mit dem Anwalt von Scanhaus zu tun, da Scanhaus jetzt die zehn Prozent Vertragsstrafe fordert, die bei Kündigung fällig würden. Absolut daneben, wie auch die Kameras die Scanhaus überall in der Produktion installiert hat um ihre Mitarbeiter ständig überwachen zu können. In Mecklenburg Vorpommern hat Scanhaus keinen guten Namdn, zumindest nicht bei ihren Nachunternehmen und Mitarbeitern. Also Vorsicht.

Hallo,

wir sind gerade mittendrin in der Bauvorbereitung und diese ist eine einzige Katastrophe. Der Architekt, der uns von ScanHaus "gestellt" wurde, verdient diesen Namen nicht. Alle Abläufe und Vorbereitungen werden seitens ScanHaus künstlich in die Länge gezogen und verschleppt. Die Firma scheint "Unterschriften über Unterschriften einzusammeln und die Neu-Kunden dann auf die lange Wartebank zu schieben". Stand der Dinge heute werden wir wohl ca. 8 Monate Bereitstellungszinsen zahlen müssen.

Gruss aus Berlin !toolguy

Ich bin Immobilienmakler und kenne viele auch namhafte Baufirmen. Nach den hier auch negativen Berichten, kann man ScanHaus sehr empfehlen. Das wichtigste ist immer das Bauteam und das wurde auch bei negativen Berichten sehr positiv bewertet, was man nicht von allen Baufirmen sagen kann. Wie es scheint sind die beauftragten Architekten überfordert und die Verkäufer (kenne das auch von der Versicherungsbranche) nicht vom Fach und lügen, nur um eine Unterschrift unter den Vertrag zu bekommen. Unser Unternehmen sitzt in Jena - www.jenaplus.de . Wir suchen seit langer Zeit eine Hausbaufirma , welche auf unsere vermittelten Grundstücke - baut für eine langfristige Zusammenarbeit. Da einer unserer Kooperationspartner, externer Bauleiter seinen Industriemeister noch zu DDR Zeiten machte (Hoch- und Tiefbau) und wir auch flexible und mit Bauämtern gut arbeitende Architekten in unserem Team haben, sehen wir keine Gefahr für komplizierte Abwicklungen. Die Abtretungserklärung dürfte auch nicht das Problem sein, diese lassen wir einfach von unserer Hausbank prüfen. Unsere Bank bietet nicht selbst Hypotheken an, da sie eine Mittelstandsbank ist, sondern vermittelt diese über eine der größten Hypothekenplattformen, welche alle Anbieter von Hypotheken vereint, inkl. Direktbanken wie die DiBa. Gibt hier der Verantwortliche Maklerbetreuer sein o.k., können wir loslegen. Ich möchte auch darum bitten, die Worte von Bänkern nicht auf die Goldwaage zu legen. Ich kenne hier auch sehr unfähige Berater (besser gesagt Verkäufer), die nur noch ihr Standardgeschäft kennen und bei einem abweichenden Satz schon die Hände heben. Oft entscheidet auch nicht mehr ein Bankmitarbeiter über die Vergabe von Krediten sondern der Computer. Ich wünsche allen künftigen Bauherren viel Freude und Erfolg beim Hausbau. Sollte es sein, dass sie verunsichert sind, nutzen Sie den Bauherrenschutzverein e.V., welcher viele Büros in Deutschland hat. Werden Sie hier Mitglied und sie können vorab alle Verträge bis zum Darlehensvertrag von dem Verein prüfen lassen, ähnlich wie beim Mieterschutzbund. Alles Gute Anke Daßler - Jenaplus

Wir können die ganzen negative Kommentare nicht wirklich nachvollziehen und stehen hinter allen positiven Kommentaren zu 100%!!!

Wir haben mit Scanhaus gebaut und sind mit allem mehr als zufrieden. Wir können uns die negativen Kommentare nur so erklären, das Sie keine guten Berater/Verkäufer hatten. Unser Beratungsteam, 2 sehr nette und kompetente Männer, haben uns nichts versprochen was sie nicht gehalten haben. Sie haben uns in allen Angelegenheiten wirklich super unterstützt und hatten immer ein offenes Ohr für uns.

Wenn wir mal das Haar in der Suppe suchen wollten, um auch was negatives Schreiben zu können, können wir nur schreiben, dass manche behördlichen Dinge etwas lange dauern und Scanhaus so auch die Hände gebunden sind.

Das Bauteam war extraklasse, super freundlich und wirklich vom Fach. Wir hatten mit dem Bau sogut wie keinen Stress und erfreuen uns nun an unserem Traumhaus.

Wir danken dem ganzen Scanhausteam aber besonders dem Beratungsteam Frankfurt und dem Bauteam. "Danke"

Macht weiter so Gruß Lisa & Fabi

Tja, das ist so ne Sache. Beratung die erste, ne Katastrophe, die Architektin war ne Niete. Die zweite musste es richten, doch wir haben uns die Mehr-Minder Leisungen und Pläne schon fast online zugeschickt, immer wieder Fehler drin, die ScanHaus zu verantworten hatet. Das Haus steht zwar mittlerweile (7 Monate später als vom Verkauf versprochen), doch die Problem reissen nicht ab. Das Bauteam als solches TOP, genau, freundlich, Hilfsbereit, mit denen würde ich jederzeit wieder arbeiten, aber der Vertrieb und GL von ScanHaus, sorry, nie wieder. Wie die endgültige Qualität ist, wird sich in den nächsten Monaten/Jahren zeigen, aber ich würde nciht wieder mit ScanHaus bauen. Auf die Probleme und den Ärger, die wir im Vorfeld und derzeit haben und hatten, kann man getrost verzichten. Gruß

Ein gebeutelter ScanHaus Kunde

Ich mache auch gerade schlechte Erfahrungen mit Scanhaus, aber nicht als Bauherr, sondern als ehemaliger Verkäufer. Offensichtlich kann Scanhaus seine Leute nicht mehr bezahlen, denn meine Provision habe ich bis heute nicht vollständig erhalten. Also will einer als Verkäufer bei Scanhaus anfangen, kann ich hier nur abraten. Die Einzigen die an den Häusern verdienen sind die Gebietsleiter und Herr Kunz. Alle sonstigen Mitarbeiter werden miserabel bezahlt und müssen dabei Überstunden machen, ohne Bezahlung oder sonstigen Ausgleich.

Wir haben auch ein Scanhaus im vorigen Jahr im Rheinland fertiggestellt und haben 4 Bekannte die auch mit Scanhaus gebaut haben - wir sind superzufrieden und es hatte alles traumhaft funktioniert - tolle Bauqualität und günstiger Preis. Was alles drin ist oder nicht, weiss man schliesslich vorher (wenn man die Baubeschreibung auch mal durchliest) und dann kann man nicht nachher meckern - sollte man eigentlich wissen; erst recht wenn man 29 Jahre selbst in der Branche ist .....

Kommentar von BatidadeKoko
31.08.2014, 11:42

Hallo kann man das Scanhaus im Rheinland vlt. einmaal besichtigen?. Danke für eine Rückmeldung.

0

haben gerade mit scanhaus gebaut . ich würde die firma auf garkeinen fall weiter empfehlen . mit der bodenplatte fing es an ... die firma die von scanhaus dazu beauftragt wurde sagte uns direkt das die von scanhaus berechnete platte eine standartdicke hätte die im kaufpreis enthalten sei vom architekten aber eine wesentlich dickere vorgeschrieben wurde und wir die mehrkosten für die nötige dicke selbst zu tragen hätten. das denen beim giessen dann auch noch die schalung wegbrach und somit deutlich mehr beton benötigt wurde der uns auch noch in rechnung gestellt wurde und wir den überschüssigen beton selbst wegstemmen mussten wenn wir ihn nicht in der einfahrt haben wollten mal ganz abgesehen. der bau selbst lief eigendlich sehr gut ab das team das das haus aufstellte war freundlich und kompetent. mangel gab es dann nur bei subunternehmen die zum beispiel türen montierten, dabei eine falsche einbauten und meinten die fehlerbehebung könnte dauern und durch zusatzzahlung beschleunigt werden . die türen waren extrem schlecht montiert , was nicht an den türen sondern an mangelnder kompetenz der monteure ( gehrungen verstetzten extrem , verkleidungen fielen uns entgegen ,etc.) lag . bei der abnahme wurde uns gesagt mit mehr durften wir bei der von uns gewählten qualität nicht rechnen . fazit wer ein billiges haus sucht und wenig wert auf quallität setzt ( so muss man die aussage nunmal deuten ) kann mit scanhaus bauen . wobei die betonung auf billig und nicht günstig liegt

Kommentar von Gutgebaut
27.03.2017, 09:16

Ich weis ja nicht wie das früher war aber bei uns läuft bisher alles gut

Bei der Baukostenschätzung hat uns der Barater in Mülheim Kärlich ausführlich auf alle eventuellen Kosten hingewiesen- auch das die Bodenplatte bei 2 von 3 Grundstücken nicht ausreicht und wohl dicker ausfallen wird ! Hierfür hat er uns Reserven einkalkuliert - somit war es keine böse Überraschung - Wir sind zufrieden !

0

Hallo, wir können sogar früher umziehen als avisiert, denn die Baugenehmigung wurde in einem vereinfachten Verfahren, bereits nach ca. 14 Tagen erteilt. Es ist schon ein Erlebnis, wenn dann die LKWs von ScanHaus anrollen und man sieht, wie schnell und präzise der Aufbau von statten geht. Nur zwei Tage nach Baubeginn wurde bereits das Richtfest gefeiert. Wir sind vollauf begeistert und sagen: "Daumen hoch für diese Leistung." Mit ScanHaus haben wir den richtigen Baupartner gefunden und würden es wieder so machen. Die Eigenheimer

Ich kann den letzten Eintrag nur bestätigen. Wir haben alles gekündigt, weil wir davon ausgegangen sind, dass wir im Herbst einziehen. Jetzt wird das wohl erst im Januar 2012 was. Es ist für uns katastrophal - müssen ein komplettes Haus unterstellen und uns mehrere Monate im Hotel unterbringen - also Kosten ohne Ende. Bezüglich des Einzugstermines findet zwischen Scanhaus und dem Kunden so gut wie keine Kommunikation statt.

Nachdem ich zweimal konventionell in Eigenregie gebaut hatte, nun das Abenteuer Fertighaus Scan. Ich habe mir nicht vorstellen können, dass so ein Vorhaben ohne jegliche Schwierigkeit abgewickelt werden kann. Ich wohne jetzt knapp 1 Jahr in dem Bungalow und habe nicht einen einzigen Kritikpunkt an der Fa. Scan. Alle Absprachen wurden eingehalten - auch wenn diese nur mündliche Vereinbarungen waren; insbesondere das Bauteam (Wiesbach / Frei) war mehr als erstklassig. Selbstverständlich müssen Bauherren bestimmte Voraussetzungen erfüllen, bevor Scanhaus loslegen kann - wir hatte leichte selbsverschuldete Probleme mit der Baugenehmigung, die zu einer Verzögerung führten. Das Haus ist Klasse. Ich kann diese Fa. reinsten Gewissens weiterempfehlen und empfehle jedem die Kommentare nicht kritiklos hinzunehmen. Baubeschreibung lesen "oder vorlesen lassen!"

Es ist schon erstaunlich, wie sich die Negativeinträge häufen und ähneln! Allem können wir zustimmen! Diese provitgeile, rücksichtslose, deletantisch arbeitende Firma verdient es nicht auf dem freien deutschen Markt zu sein. Wir haben 1 1/2 Jahre auf unser Haus warten müssen, das hat die nicht interessiert! Mehrkosten die von Anfang an klar waren, wurden nach Vertragsunterzeichnung mit Androhung von Bauverzug einfach erpresst! In Marlow waren wir so oft das wir es schon nicht mehr zählen können, oft ohne Erfolg. Ansprechpartner finden sich meist keine und Verkäufer wie auch Architekten taugen in der Wurzel nichts. Wir können nur jedem Bauherren raten, die den selben Fehler wie wir gemacht haben, mit Scan Haus zu bauen, nehmt euch einen Anwalt für Baurecht und klagt euch die Doppelbelastung von Bereitstellungszinsen und Miete wieder ein. Vorraussetzung dazu ist es, die Bank über Euren Anwalt zu informieren das die vereinbarte Summe auf der Abtretungserklärung nicht im vollen Maße ausgezahlt werden darf! Die Bank wird immer im Interesse des Kunden handeln um Ihre Investition zu schützen! Friedemann Kunz raten wir an dieser Stelle, besser auf die Produktion von Streichhölzern umzustellen aber ohne Zündkopf damit er und Co. nicht noch mehr Schaden anrichten!

Kommentar von Gewinnking
27.02.2014, 15:50

Profit geil? Ähm Zahlung bei Fertigstellung und mängelfreier Übergabe-so wurde es uns gesagt und so wurde es auch eingehalten.

Wenn Ihr Bauablaufplan nicht eigehalten wurde, würde ich mal einen Anwalt befragen. Soweit ich weiß ist der Bestandteil des Vertrages. Die Baufirma hier Scanhaus muss sich doch daran halten außer es kommen unverschuldeten Verzögerungen z. B. durch Behörden oder Wettereinflüsse.

Komisch-Kopfschütteln. Wir sind wie geschrieben sehr zufrieden

0

Was möchtest Du wissen?