Hallo, wir müssen unser Hallendach erneuern und es wurden Eternitplatten verwendet. Wie kann ich diese asbesthaltigen Platten nun entsorgen?

5 Antworten

Wende Dich an das Bauamt/Tiefbauamt Deiner Stadt/Gemeinde. Dort kann man Dir Fachbetriebe benennen, die asbesthaltiges Material fachgerecht entsorgen. Vorweg: das wird ein teures Vergnügen.

Normalerweise müssen zerlegte Asbestplatten in diese Big-Bags verpackt werden. Das sollte eine Fachfirma machen. Wenn diese Platten mit der Flex getrennt werden, entstehen Asbeststäube und die sind lungengängig und somit gefährlich. Eine Fachfirma entsorgt dann die Teile den Vorschriften entsprechend. Dazu etwas zum Schmunzeln, aber Wahrheit entsprechend: Ein Bekannter von mir hatte auf seinem Flachdach Asbestplatten die er aufnahm, zerkleinerte und dann zur Deponie verbrachte. Zuvor musste er beim Amt für die Entsorgung ein paar hundert Euro bezahlen. So fuhr er mit seinem LKW zur Deponie. Man zeigte ihm die Stelle wo er die Platten abladen durfte. Das tat er dann auch. Noch während er sich auf dem Gelände der Deponie befand  konnte er beobachten, wie kurz darauf ein Arbeiter mit einer Stachelwalze über die Platten fuhr und diese damit zerkleinerte ohne jeglichen Schutz. Die Platten wurden dann ins die Deponiemasse durch das Gewicht der Stachelwalze eingedrückt. Das wars dann mit der Entsorgung für viel Geld !

Das müssen Fachleute machen. Allein das zu machen ist zu gefährlich

Wir hatten ein ähnliches Problem mit unserer Scheune. Wir haben im Internet geschaut und mit der Firma Döschner Handelsvertretungen meiner Meinung nach eine super Lösung gefunden. Sie haben uns vorab sehr gut beraten und arbeiten mit der Firma ams Umweltschutz GmbH und weiteren Firmen zusammen (weiß auch nicht ganz genau welche). Sie haben uns bei diesem Problem komplett beraten und konnten so alles erfolgreich entsorgen. Also von uns sehr zu empfehlen! Unsere Empflehlung...

http://doeschner-hv.de/

Was möchtest Du wissen?