Haare wachsen aus Muttermal!

10 Antworten

Dass aus Muttermalen lange, feste Härchen wachsen ist ganz normal, das hat wohl jeder so (auch Frauen hehe). Wenn du so eitel bist und sie weg haben möchtest, dann schau, dass du unbedingt das Muttermal dabei nicht verletzt. Ich fänds am besten, wenn du mit nem Haarschneider drüber fährst. Zupfen könnte schmerzhaft sein, aber ungefährlich, solange du das Muttermal nicht beschädigst.

Hi, kann dich auf alle Fälle beruhigen, was das Rasieren der Haare auf Muttermalen betrifft. Habe allein vier größere auf Wange und Hals und rasiere mich täglich auch über die Male. Zum Auszupfen sind dann insgesamt einfach zu viele Haare da. Die Haare auf den Muttermalen waren eher da als der Bartwuchs, also schon mit 13 oder 14. Es sieht einfach besser aus, wenn die Haare an den Muttermalen ab sind und bei den regelmäßigen Hautchecks war immer alles okay. Lg Sven

Wenn das keine Stelle ist, aus der sowieso Haare wachsen (Haaransatz, Bart?), handelt es sich dabei um einen "Tierfellnaevus", da sind Haare typisch. Ich hab so einen am Arm und zupf die seit ewigen Zeiten immer raus. Nie was passiert. Hatte mich auch öfters da verletzt, auch nichts passiert. Du solltest aber besser abklären, dass es wirklich sowas ist.

Es ist sogar gut, wenn da Haare wachsen, das bedeutet, dass dein Muttermal gutartig ist. Soweit ich weiß. Korrigiert mich, wenns nicht stimmt.

Wenn das mit dem rasieren gut klappt, dann kannst du das doch weiter so machen. Zupfen würde ich persönlich es lieber nicht.

das ist nicht gefährlich, es gibt viele, die das haben, wenn es dich aber stört entfernt der hautsarzt es auch gerne komplett. :-) angst brauchst du keine haben.

Was möchtest Du wissen?