Gibt es im Weltraum unten und oben?

15 Antworten

Wenn man "schwerelos" ist, heißt das nicht, daß es keine Schwerkraft gäbe. Es heißt nur, daß man sich der Schwerkraft nicht widersetzen kann, ihr also völlig ausgeliefert ist und sich im freien Fall befindet. Das ist in der Raumstation so und es ist in einem abstürzenden Aufzug so. Dort, wo man von der Schwerkraft hin beschleunigt wird, ist unten, aber in der ISS fühlt man nicht, wo das ist.

Die Raumstation und alles, was in ihr ist, wird pausenlos in Richtung Erdmittelpunkt beschleunigt. Da sie mit etwa 23-facher Schallgeschwindigkeit fliegt, kommt sie nie unten an, sondern fällt um die Erde herum.

Hier unten ist der Erdboden, der es uns möglich macht, uns der Schwerkraft zu widersetzen, indem wir uns stehend, sitzend oder liegend auf ihn stützen oder auf ein Gebäude, das auf ihm gegründet ist. Da die Erde auf unseren Körper dort, wo er sich auf sie stützt, Druck ausübt, fühlen wir dann auch, wo unten ist.

Das kommt darauf an wie man oben und unten definiert. Im Weltall ist unten auf jeden Fall nicht der Ort in dessen Richtung Dinge fallen, wenn ich sie los lasse.

Allerdings gibt es z.B. auch auf der ISS so etwas wie unten und oben. Das ergibt sich aber eher aus der Anordnung der Instrumente. Es gibt Wände mit Bedienkonsolen und Experimenten und es gibt einen Boden sowie eine Decke. Also hat man auch dort das Gefühl es gäbe ein Oben und ein Unten. Im Grunde hätte man das Ganze aber auch anders bauen können und dann wären Decke und Boden die Wände und die Wände wären Decken und Boden. Die Zuordnung zu unten bzw. oben ist also in diesem Fall eine menschengemachte und keine naturgegebene.

Als "oben" bezeichnen wir die der Erde abgewandte Richtung. Als "unten" bezeichnen wir die der Erde zugewandte Richtung. Solche Angaben machen naturgemäß nur in Erdnähe einen Sinn oder zumindest auf irgend einem Himmelskörper, aber nicht im leeren Weltraum.

Und was soll jetzt heißen

da es dort ha Schwerelos ist???

Was soll hier "es" sein? Als "schwerelos" bezeichnen wir Körper im freien Fall. Die üben keine Gewichtskraft auf eine Unterlage aus. Es sollte zutreffender "gewichtslos" heißen. Das ist ein dynamischer Zustand, in dem sich z.B. Sportler beim Fall vom Sprungbrett oder antriebslose Weltraumraketen befinden. Den "schwerelosen Raum" gibt es nur in technischen Märchen. Ohne Schwerkräfte im Weltall gäbe es keine Planetenbahnen.

Noch Fragen dazu?

Was möchtest Du wissen?