Gibt es gefährliche Quallen in der Nordsee?

5 Antworten

moinmoin von der Nordsee!!! Ja es gibt hier Feuerquallen, wie ein Vorschreiber schon sagt. Es ist nicht nur unangenehm, sondern sehr schmerzhaft, von einer Feuerqualle berührt zu werden - meine Tochter und ihre Freundin können ein Lied davon singen. Ich als geborene Landratte hab mich aufklären lassen, dass die Quallen aber immer nur bei ablandigem Wind da sein können und auch nicht überall an der Nordsee in Erscheinung treten. Hier in Meldorf - da ist richtiges Watt - hab ich schon viele gesehen, aber komischerweise in Sankt-Peter-Ording, wo Sandstrand ist, noch nie. Wie dem auch sei, lasse ich mir von diesen Viechern das Baden nicht vermiesen. LG und einen schönen zweiten Advent

Keine Angst! Die "gefährlichste" Qualle in Nord- und Ostsee ist die Feuerqualle. Wenn man mit ihren Tentakeln in Berührung kommt ist das zwar unangenehm, aber nicht lebensbedrohlich. Nur bei empfindlichen Menschen können unter Umständen Hautreizungen, allergische Reaktionen und Kreislaufprobleme auftreten.

Siehe auch http://www.gifte.de/Gifttiere/quallen.htm

ich wahr in langeoog und wurde von einer feuerqualle gestochen ich konnte einen tag nicht laufen weil sie an mein bein wahr es wahr sehr rot ich habe rasierschaum raufgemacht das linert gut den schmerz aber so schlimm ist es auch nicht es ist so alls würde man die haut stramm ziehen

Naja solange sie nicht blau ist und Überwasser schwimmt ist sie nicht sehr gefährlich Zudem gibt es die Feuerqualle an mittleren bis nördlichen Stränden Schleswig - Holsteins Küsten kaum Wenn dannm nur in Einzelfällen

Lebensbedrohliche Quallen gibt es wohl nicht, aber die Viecher können einem schon derbe Schmerzen bereiten.

Was möchtest Du wissen?