Geige kaufen: Was ist der unerschied wenn der Boden geleimt ist oder nicht?

3 Antworten

Einteiliger oder zweiteiliger Boden sind weder ein Qualitätsmerkmal noch hat das irgendeinen Einfluss auf Klang oder sonstwas!! Gerade im Bereich um 1000 Euro muss man heute zugeben, dass neue Geigen mit modernen Fertigungsmethoden hergestellt oft "besser" sind(klingen), als viele alte (ca. 100 Jahre alte) Manufakturgeigen, die mit gleichem Aufwand einfach nicht die gleiche Qualität schaffen konnten. Andererseits kriegt man heute wegen des Konkurrenzdrucks oft für 1000,- € auch alte Geigen, die früher viel mehr gekostet haben, und dann halt doch meistens etwas feiner, edler, weicher klingen als moderne Geigen. Wem es nur auf kräftig, gesund, gute Ansprache etc. ankommt, der ist mit neuen Geigen bestens bedient.

Das ältere Geigen besser sind als neue ist schlichtweg falsch. Sie mögen vielleicht interessanter sein, aber einen sehr guten Klang bekommt man auch aus einer neuen, richtig guten Geige für über 1000 raus! Oftmals sind alte Geigen einfach teuerer, weil sie eben alt sind. Sammlerstücke oder andere Sachen sind es ja auch und da gibt es auch hier keine Ausnahme!

Der Boden einer Geige kann ein-oder zweiteilig sein. Dies wirkt sich aber eher auch nicht auf den Klang aus. Es wird nur gesagt, dass einteilig besser klingen, ist aber nicht so. Ist dann wohl eher eine rein ästhetischer Aspekt!

Hast du denn da jetzt auch richtig Unterricht? Liebe Grüße :)

falsch! =/

0
@muschel12

Was ist denn daran bitte falsch? Bevor ein solcher Kommentar kommt: Erst nachdenken oder Begründung dazu schreiben!!!!!

0

Klar hab ich Unterricht. ^^

0

Alte Geigen haben länger getrocknetes Holz und dieses kann besser schwingen.

Besser ist der Boden aus einem Stück, aber den hat man nicht immer, so ein großes Stück und es gibt auch Geigen, wo das mit zwei Stücken besser klingt!

=)Ich hoffe, ich konnte dir helfen! =)

Was möchtest Du wissen?