Funktionen von Erziehungsziele?

2 Antworten

Das Wort "Erziehungsziele" ist doch eigentlich selbsterklärend. Erziehung kann ja nicht einfach ins blaue hinein geschehen. Man muss sich darüber klar sein, was man dem Kind vermitteln will. Leider sind die aufgezählten "Erziehungsziele" (sind das welche) so schwammig formuliert, dass man ohne weitere Kenntnisse nichts darüber sagen kann.

Sind das Lernziele für angehende Erzieherinnen? Die brauchen doch aber nicht mehr "erzogen" werden. Sind es Ziele, die die Erzieherinnen erreichen sollen? Dann passen einige gar nicht. Denn wie kann es Ziel der Erziehung sein, dass die Erziehungspraxis verbessert wird?

Zu Punkt 1.: Definieren von Werten und Normen, festlegen wie diese in der Praxis umgesetzt werden

Erklärung zu diesem Zitat in der Pädagogik?

"Was die Mängel des Menschseins ausmacht ist gleichzeitig sein Reichtum : Die Kehrseite seiner Lern-und Erziehungsbedürftigkeit ist seine unendliche Lern- und Erziehungsfähigkeit."

Ich stehe gerade echt auf dem Schlauch und bitte um eine Erklärung! Danke schoneinmal :)

...zur Frage

Kann mir jemand diesen Text erklären? (Eine Untersuchung der Prinzipien der Moral-David Hume)

„Obwohl aber die Vernunft, wenn sie vollständig informiert und ausgebildet ist, hinreichend sein mag, um uns über die schädlichen und nützlichen Folgen von Eigenschaften und Handlungen aufzuklären, so ist sie jedoch allein nicht hinreichen, um moralischen Tadel oder moralisches Lob hervorzurufen. Nutzen ist immer eine Ausrichtung auf ein bestimmtes Ziel, und wenn das Ziel uns vollkommen gleichgültig wäre, dann würden wir dieselbe Gleichgültigkeit den Mitteln gegenüber fühlen. Es ist notwendig, dass sich hier ein Gefühl einstellt, das bewirkt, dass wir das nützliche dem Schädlichen vorziehen. Dieses Gefühl kann nichts anderes sein als eine Freude über das Glück der Menschheit und eine Empörung über deren Elend, da sie die verschieden Ziele sind, auf deren Verwirklichung Tugend und Laster hinzielen. Die Vernunft belehrt uns hier über die verschieden Tendenzen der Handlungen und die Menschlichkeit trifft eine Entscheidung zugunsten derjenigen Handlungen, die nützlich und wohltätig sind. (...)“

Ich verstehe dieses Zitat einfach nicht, kann mir jemand sagen was damit gemeint ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?