Für 8-10 Jahre alten Steinzeitlaptop besser Windows 7 oder Windows 10?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Windows 7 benötigten einiges mehr an Ressourcen, als es bei Windows 10 der Fall ist. Und das trotz mehr Diensten, die im Hintergrund laufen. Die System eigenen Treiber sind auch um einiges besser bzw. umfangreicher, als bei früheren Distributionen. Daher würde ich erst einmal Windows 10 testen. 

Wenn es durch die alte und leistungsschwache Hardware Probleme in oder mit Windows 10 gibt, entweder Windows 7 testen oder auf eines der vielen Linux Derivate umsteigen. Dir da vor allem Mint, Lubuntu, Antix und Puppy (Tahr) empfehlen kann. 

LG medmonk  

Windows 7 benötigten einiges mehr an Ressourcen,

Absolut  richtig genau so ist es !!! 

2
@Jensen1970

Wie viele Windows 7 gibt es eigentlich?

Mir fallen ein: Home Premium, Business, Enterprise.

1
@PWolff

Wie viele Windows 7 gibt es eigentlich?

Mir fallen ein: Home Premium, Business, Enterprise.

Windows 7 gibt es in den Versionen Starter, Home Basic, Home Premium, Professional, Ultimate und Enterprise. Wobei die Ultimate und Enterprise an und für sich identisch sind und sich nur in dessen Lizenzierung unterscheiden (Enterprise = Volumen-Lizenz).

2

win 7 , er wird die Voraussetzungen für windows 10 vermutlich nicht erfüllen

Er erfüllt sie um Haaresbreite, aber das muss nicht gut sein. 1,6 GHz 1 GB Ram

1
@PixelProfi

Ok , dann geht die 32 Bit Version , es wird ja vor der windows 10 Installation noch mal geprüft 

4
@ninamann1

etwas Zeit mitbringen kann dauern Aktivierung erst mal ignorieren  falls er dumm macht. 

2

Ich könnte mir vorstellen, dass keines der beiden Betriebssysteme besonders schnell läuft, daher würde ich zu einem Neukauf raten. Falls das nicht geht, würde ich an deiner Stelle Linux (z. B. Ubuntu (http://www.ubuntu.com/download/desktop)) benutzen.

Von diesen beiden Betriebssystem würde ich eher Win7 nehmen, da hier die Systemanforderungen geringer sind.

schnell nicht aber für den Notfall  auf jeden 

1

Falls das nicht geht, würde ich an deiner Stelle Linux (z. B. Ubuntu) benutzen.

Eines der vielen Linux Derivate ja, aber nicht Ubuntu. Was Linux anbelangt gehört Ubuntu eher zu den Ressourcen-hungrigen Distributionen. Für alte und schwache Hardware wie die des Notebooks, eher ein »Leichtgewicht« wie Mint oder Lubuntu nehmen würde. 

 

2
@Jensen1970

Schau mal genau hin, schreib ich ja bereits. ;) Daher wäre mein Favorit eigentliche Lubuntu (nicht Ubuntu) oder Mint mit Cinnamon UI. 

2

Ähem ja... da gibts ein Problem... und nein das Thema ist zu groß um es zu erläutern... aber egal wenn du Bog hast hier, das ist ein von mir erstelltes Thema zu dem Ding mit Linux: http://www.drwindows.de/hardware-and-treiber/113810-dualboot-windows-7-linux-bootmgr-is-missing.html  

:D

1
@Jensen1970

Der Kunde aus dem Forum hat auch kein Plan 



@tofuschnitte   




Sorry das allein ist schon illegal, du bist nicht berechtigt Windows ohne Key zu installieren solange du keinen besitzt! Deswegen dazu hier nix weiter



Absoluter Schwachsinn was ist mit  einer Testversion 

aber egal sonnst ist das Forum natürlich TOP . 

0

Lass die Finger von Wind... 10. Damit tust einem älteren Laptop keinen Gefallen und Dir auch nicht, weil der Installationsaufwand viel zu hoch ist.

Dieses OS ist das schlechteste Wind..., das es jemals gab.

Lass die Finger von Wind... 10. Damit tust einem älteren Laptop keinen Gefallen und Dir auch nicht, weil der Installationsaufwand viel zu hoch ist.

Bei solchen pauschalisierten Aussagen immer wieder den Kopf schüttel. Kurz und knapp - einfach murks, was du da von dir gibst. Da Windows 10 bessere Standard-Treiber mitbringt, der Installationsaufwand meist sogar deutlich geringer ist.  

Dieses OS ist das schlechteste Wind..., das es jemals gab.

Quatsch! Wenn man mal die Spy-Features außen vor lässt, ist Windows 10 mit eine wenn nicht sogar die derzeit beste Distribution aus der Redmond Schmiede (Microsoft). Vor allem durch die neu implementierten Skalierungsstufen auch die Entwicklung von Apps um einiges leichter geworden ist. 

Das UI muss sich auch nicht verstecken und ist letztendlich ein guter Kompromiss zwischen alt-bewerten und neuem. Das UI ist im Grunde ein Mix aus Windows 7 und Windows 8. Von der Bedienung her lediglich flexibel ist und so unterschiedlichen Devices wie Phablets, Tablets und klassischem Desktop gerecht wird. 

Auch die Haus eigenen Apps wie Groove Music oder der Video-Player, die direkte Einbindung von Datenträgerabbildern sowie die Nutzung mehrerer Desktops sich sehen lassen kann. Mit dem kommenden Update Threshold 3 (Mitte/Ende des Monats) neben Fixes auch der Funktionsumfang wieder erweitert wird. 

2

Sehr geehrte/r medmonk, Deine Aussage klingt wie aus einem Microsoft Werbespot.

Das ist alles schön für den Funktionsumfang.

Ich nutze bzw. nutzte Windows seit Version 1.x und installierte ungezählten Computern diverse Versionen als Betriebssystem.

Gemessen am jeweils aktuellen Stand der Technologie ist Windows 10 das bisher einrichtungs- und benutzerunfreundlichste, sofern nicht die neueste Hardware verwendet wird.

Ich habe Windows 10 auf Wunsch der Nutzer auf bisher fünf älteren Geräten installiert, die laut Microsoft dafür geeignet sind.

Bei jedem dieser Geräte hat die Installation mindestens drei Tage gedauert, effektiv etwa 24 Stunden bis alle Hardwarekomponenten eingebunden waren.

Nach einem jeweiligen automatischen Update nach einigen Tagen gingen einige der mühsam eingerichteten Funktionen "verloren", und der Support konnte auch keine sinnvollen Erklärungen liefern.

"Exotische Hardware", die aber mit Windows 7 noch problemlos lief.

Die Nutzer wollen die "Spy-Funktionen" nicht und haben auch kein Interesse an App-Entwicklung. Von daher ist es schon ein Unding, einem Standardnutzer ein solches OS regelrecht aufzunötigen.

Sämtliche mir bekannten Administratoren größerer Firmen und Einrichtungen machen nach ersten Tests einen großen Bogen um Windows 10. Warum nur, wenn das System doch so gut ist?

0
@MatthiasHerz

Gemessen am jeweils aktuellen Stand der Technologie ist Windows 10 das bisher einrichtungs- und benutzerunfreundlichste, sofern nicht die neueste Hardware verwendet wird.

Diese Aussage ist nun mal völlig falsch, genau  das gegenteil ist der Fall ,man braucht nicht mal eine DVD um es nach dem upgraden sauber zu installieren man muss nur wissen wie. Treiber die im Gerätemanager bei Windows 8 nicht zu bekommen waren sind jetzt verfügbar usw. 

0

Installationen ohne optische Medien bekomme ich seit 20 Jahren hin. Man muss nur wissen, wie 😋

Ich lade Euch aber gerne ein zur nächsten Windows-10-Installation auf einem älteren Gerät. Da Ihr immer alle Treiber zur Verfügung habt, bringt die doch einfach mit.

Es steht jedem frei, sich an Windows 10 zu versuchen. Aus meiner Erfahrung rate ich davon ab.

0

Ich bin für Windows 10 einfach Proberen . 

"Einfach Probieren" ist gruselig.

Hast schonmal Wind... 10 auf einem alten Computer installiert? Da hast locker 24 Stunden zu tun, bis alles läuft und dann kommt ein Update und Du fängst wieder von vorne an.

2
@MatthiasHerz

Hast schonmal Wind... 10 auf einem alten Computer installiert? Da hast locker 24 Stunden zu tun, bis alles läuft und dann kommt ein Update und Du fängst wieder von vorne an.

Schwachsinn! Ich besitze selber mehrere Altgeräte (8-12 Jahre) und Dutzend Notebooks dritter mit ähnlich schwacher Hardware auf Windows 10 aufgefrischt. Aufwand je Gerät max. 1 Stunde! Einzelne Notebooks liefen anschließend sogar besser als im Auslieferungszustand.   

bis alles läuft und dann kommt ein Update und Du fängst wieder von vorne an.

Schon mal etwas von angepassten Installationsmedien und unbeaufsichtigter Installation (unattended installation) gehört? Während die Kisten fleißig Windows 10 auf die Platte bügeln, gemütlich eine Rauche, auf YouPorn nen Quickie gönne und dann ist der Drops auch schon gelutscht. ;) 

Treiberprobleme? Kaum bis gar nicht vorhanden, da Windows 10 einiges von Haus aus mit an Bord hat. Lediglich Audio und Sound man anschließend nachinstallieren sollte, damit die Auflösung korrekt eingestellt werden kann. das war's aber auch schon. 

3
@medmonk

Lediglich Audio und Sound man 

Sollte natürlich Grafik und Sound/Audio heißen. ;)

1
@medmonk

ja ich habe mit Windows 10 auf meinem großen Rechner bisher auch nur gute Erfahrungen gemacht. Aber ich wollte trotzdem mal frage, weil der Rechner halt bissel stark ist, um zu testen, ob ein Betriebssystem viel schluckt oder wenig... aber wenn das so ist werd ich wohl richtung Windows 10 wandern... (der PC wird nur für Office o.ä. gebraucht werden und ich hab echt kein Nerv im Zug erstmal 2 Minuten zu warten, bis er mit Windows 7 hoch gefahren ist...)

1
@PixelProfi

Der Start dauert schon mal 1.20 min  wie gesagt erwarte keine Wunder, was hast  du für ein Teil ?   2GB RAM und eine SSD würden nicht schaden,könnte aber auch rausgeschmissenen Geld sein !



Universal Watermark Disabler 


ist ein Programm zum Wasserzeichen entfernen damit ist es möglich wenn das Windows nicht Aktiviert ist mehr einzustellen  https://www.deskmodder.de/blog/2015/01/28/universal-watermark-disabler-wasserzeichen-unter-windows-10-entfernen/

1

Was möchtest Du wissen?