Fühle mich in meiner Familie fremd und unwohl?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kann leider nicht sehr viel Helfen aber dir etwas über mich erzählen.

Mein kleiner Bruder hat nur die gleiche Mutter wie ich und meine anderen Geschwister. Mein Vater ist eigentlich sein Stiefvater aber er sieht ihn wie ein richtiger Vater. Mein Vater sieht ihn Natürlich auch wie seinen eigenen Sohn. Sein Vater wollte nichts mit ihm zu tun haben. Mein kleiner Bruder kennt nur das Gesicht seines Vaters von Bildern und mehr nicht. Ich selbst sowie meine anderen Geschwister (bis auf meine älteste Schwester) wussten nicht einmal das er einen anderen Vater hatte, zumindestens nicht bis vor 1-3 Jahren. Im grunde sieht ihn jeder wie ein Vollwertiges Familienmitglied. Meine Stiefmutter wiederum ist erst bei uns seit ich 10 (oder wie alt ich auch wohl immer war) war. Daher kann ich sie einfach nicht als richtige Mutter sehen, ich nenne sie auch bei ihrem Vornamen. Unwohl fühlen tuhe ich nur in ihrer Gegenwart. Jedenfalls erzähle ich ihr keine Geheimnisse oder so. Mich mögen tut sie auch nicht wirklich. Mein Vater hatte mehrmals den Gedanken sich scheiden zu lassen, hat sich aber wieder um entschieden. Nun tja., so ist es in etwa bei uns :)

Hoffe es konnte helfen :)

Ich verstehe dich voll und ganz. Momentan gehe ich den gleichen Mist durch ,nur ,dass ich und meine Mutter bei meinen Stiefvater eingezogen bin und ich jetzt zwei Stiefgeschwister habe , die mich nicht leiden können. In so Fällen wie bei uns, kann man kaum etwas tun. Ich probiere mich mit Freunden zu treffen (das sehr schwer momentan ist ,weil ich ja neu hier hingezogen bin und noch keine habe ) oder einfach nur rauszugehen und im schlimmsten Fall stundenlang spazieren zu gehen. Hauptsache raus aus dem (Irren-)haus. du kannst froh sein , du kannst bald ausziehen ich darf noch 3 Jahre warten. Du kannst natürlich auch bei einer Freundin/Freund schlafen. Clara :)

Was möchtest Du wissen?