Frage zu Herzmassage

8 Antworten

Hallo, also man muss niemanden komplett ausziehen, das würde 1. zu lange dauern 2. macht es keinen Sinn den Unterkörper auch noch frei zu legen. Es ist jedoch hilfreich, den Oberkörper frei zu machen, da man dann nicht auf der Kleidung abrutscht, Rippen bricht und sie ins Herz drückt, bzw. Lunge. Außerdem ist es einfacher die richtige Stelle zu sehen und fühlen, wenn man nicht noch durch Schichten von Kleidung tasten muss. Sonnige Grüße Sunny

Darum hab ich ja auch OBERKÖRPER geschrieben ;)

0

Du mußt beim "Patienten" den Oberkörper nicht ganz ausziehen. Wichtig ist, dass der oberkörper frei ist. Das heißt, du kannst das Hemd einfach aufreißen oder den Pulli aufschneiden. Der Oberkörper muß frei sein, damit du besser merkst, wo du die Hände für die herzdruckmassage anlegen mußt. wenn ich mich nocht richteg erinnere war es etwa zwei finger breit über dem unteren rippenbogen.

Aktuelle Lehraussage ist einfach in der Mitte des Brustbeines zu drücken. Also sowohl von links und rechts als auch von oben und unten in der Mitte.

1

Es reicht auch, wenn du das Oberteil nach oben ziehst, du musst den Patienten also nicht erst umständlich entkleiden. Sinn der Sache ist folgendes:

1) Du sollst in der Mitte des Brustbeines drücken, das siehst du nur wenn der Patient entkleidet ist

2) Grade Frauen tragen BH oder Ketten. Wenn du da drauf drückst geht der Druck nur an einem Punkt in den Körper was zwar dazu führt, dass du Rippen brichst (passiert auch so gerne mal), aber keine effektive Herzkompression erreichst.

Zu meiner Zeit hieß das Herzdruckmassage. Ganz ausziehen hab ich noch nie gehört. Man muß allerdings den Oberkörper bzw. Brustkorb freimachen, damit man sieht, wohin man drückt. Die richtige Stelle zu finden ist wichtig und das kann man bei freiem Brustkorb und Bauch am Besten beurteilen. Also: Hemd aus der Hose, Hose auf Hemd auf und los gehts. Es pressiert bei einem Herzstillstand ja sowieso, da hast Du nicht die Zeit, mit den Klamotten rumzumachen. Gruß, q.

Wenn die Kleidung entfernen, dann aufreißen oder aufschneiden! Für (un)erfahrene Menschen ist ein nacker Oberkörper zur Findung des Druckpunktes leichter, die Kleidung muss allerdings nicht ausgezogen werden, wenn nicht mehrere Oberteile übereinander angezogen sind, die ggf. die Druckkraft einschränken.