Frage zu einer Aufgabe bezüglich Melde / Mindest / Höchstbestand

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Fangen wir damit an, bei wieviele Stück vorrätig du den Artikel neu bestellen mußt, damit du nicht unter den Mindestbestand fällst. Wenn 8 Stück am Tag abgesetzt werden und eine Lieferung 9 Tage dauert, mußt du 72 Stück mehr vorrätig haben als der Mindestbestand (denn 8 mal 9 sind 72. Also von der Bestellung bis zur Lieferung setzt du jeden Tag noch einmal 8 Stück ab. Und kommst dann während der 9 Tage bis zur Lieferung auf 72 Stück). Das heißt, wenn du zum Mindestbestand 72 addierst hast du die Menge, bei der der Artikel nachbestellt werden muß. 72 + 46 sind 88. Also sobald der Artiel nur noch 88 mal vorhanden ist, muß er wieder bestellt werden. Zum Monatsanfang hast du aber noch 150, also zunächst mal ausreichend. Bis du nur noch 88 hast, darfst du Produkte absetzen, ohne sie nachbestelln zu müssen. Also Bilden wir die Diferenz aus 150 und 88 und das ist 62. Also 62 mal kannst du den Artikel noch absetzen. Und um zu wissen, wieviele Tage du damit noch hinkommst, dividierst du das jetzt noch einmal durch die Anzahl der Artikel, die du pro Tag im Schnitt absetzt. Also 62:8 sind 7,75. Das heißt, 7 Tage lang kommst du damit aus, aber für den 8. Tag reicht es dann nicht mehr. Also du mußt die Bestellung am 7. Tag des Monats tätigen. (keine Ahnung, wieso die richtige Lösung 4 Tage sein soll)

vielleicht eine Anmekrung. vieleicht meinst du mit Lieferzeit 9 Arbeitstage. Dann mußt du davon 2 abziehen, weil 2 davon ja in ein Wochenende fallen. Dann müßtest du am 5. Tag bestellen (also 4 Tage später)

0

Was möchtest Du wissen?