Falter/Motten im Keller

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Tippe auf eine "Eulenart" (Nachtfalter), ähnlich wie die Nesselschnabeleule;

Denke aber nicht, dass das ein Schädling ist. Mit einer Pheromonfalle wirst du nichts bezwecken, da die ganz gezielt auf Lebensmittel- oder Kleidermotten wirken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jumboa 27.10.2012, 22:38

Danke! Ich denke, dass werden sie sein. Aber wie bekomme ich die aus dem Keller? Ich möchte nicht unnötig Gift versprühen. Hast du eine Ahnung?

0
adavan 27.10.2012, 22:47
@jumboa

Lass sie doch da. Sie schaden nicht und suchen nur ein Plätzchen zum Überwintern.

0

Ich denke mal das ist eine Motte ist aber nicht gefärlich oder so probier es mal mit Mottenfallen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jumboa 27.10.2012, 22:29

Ich glaube ja auch nicht, dass sie gefährlich sind, ich denke nur, dass es nicht normal ist, das so was im Keller rumfliegt. Und in die Mottenfalle gehen sie ja nicht. Deshalb suche ich nach Alternativen.

0

Das ist irgendeine Mottenart.Lavendelsäckche helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jumboa 27.10.2012, 22:26

Das dachte ich mir ja auch schon, aber unser Keller hat 4 Räume, wie hast du dir das mit den Lavendelsäckchen vorgestellt? Wieviel braucht man pro m²? Ich kann ja schlecht überall Lavendel ausstreuen?

0
ZxSxE 28.10.2012, 11:45
@jumboa

Also,ich hab immer ein ,zwei ganze Lavendelzweige in de Raum gehängt (Spanien alledings.Diese Duftsäckchen findest Du im Drogeriemarkt,da steht auch drauf für wieviele m² das reicht.

0

Was möchtest Du wissen?