Fachkraft für Lagerlogistik, hat Jemand Erfahrung in den Beruf?

1 Antwort

Hallo Derhilferuf,

es ist ja so, dass Du selber nur entscheiden kannst, ob etwas für dich zu schwer ist. Allerdings kann ich Dir ansonsten Deine Fragen wie folgt beantworten:

1. "Ist der Beruf sehr körperlich anstrengend oder kann man damit leben was man alles tragen muss?"

- für mich wäre es machbar :-)

2. "Darf man sich das Gebiet das man ausüben möchte aussuchen? Also zum Beispiel an der Warenannahme."

- Da ist das Problem, dass Du in den Bereichen geplant wirst und das bedeutet, dass dich der Vorabreiter einplant. Du kannst jedoch mit Weiterbildungen deine Fähigkeiten in den verschiedensten bereichen erweiteren und dich damit für einen besonderen Bereich qualifizieren. z.B. kannst Du in der Zollabwicklung arbeiten.

3. "Braucht man einen Autoführerschein für die Nutzung eines Gabelstaplers
oder hat es nichts mit einen Gabelstapler Führerschein zu tun? Ist es
schwer einen Gabelstapler zu fahren?"

- Mit einem PKW-Führerschein bist du nicht automatisch befugt einen Gabelstapler (Flurförderzeuge) zu bedienen. Du benötigst eine separate Ausbildung zum Fahrer für Flurförderzeuge. Es sieht jedoch so aus, dass die Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer sehr wichtig ist und in der Ausbildung zur Fachkraft für Lager und Logistik gemacht wird.

4. "Was muss man am Computer machen?"

- Das sind verschiedene Warenwirtschaftssysteme, die meißtens auf den jeweiligen betrieb zugeschnitten sind. Da würdest Du eingearbeitet werden.

5. "Braucht man englisch?"

- Englisch ist in der heutigen zeit sicher nicht von Nachteil. Es kommt jetzt bei den Firmen darauf an, ob du in einem international tätigen Unternehmen arbeitest oder nur in einem kleinen Betrieb, der nur in de Region arbeitet. wie gesagt in der jetzigen zeit ist Englisch aber nur von Vorteil.

6. "Muss man irgendwas berechnen, wenn ja was denn und wie?"

- Durchaus ist es möglich, dass du hier und da Berechnungen anstellen musst. Es kann sein, dass Du die Traglast eines Gabelstaplers berechnen musst oder aber das zulässige Gewicht für ein Regal. Kommt immer drauf an.

7. "Kann man von dem was man dort verdient leben?"

- Das ist durchaus unterschiedlich und kommt auf die Region an. Es kommt auch darauf an, was Du für Vorkenntnisse mitbringst und welche Qualifikationen Du hast. Ausserdem kommt es darauf an in welcher branche das Unternehmen ist. Da kann man leider keine direkte Antwort drauf geben.

8. "Was muss man alles an Kleidung tragen und wie erscheint man zur
Ausbildung am ersten Tag und generell? Zieht man sich dort um oder schon
zuhause?"

- Wenn Du im Lager arbeitest, dann ist der Arbeitgeber in der Pflicht, dich mit Arbeitskleidung auszustatten. Lagerbereich bedeutet (Sicherheitsschuhe und Arbeitshandschuhe). Die Kleidung wird von den Betrieben auch meißtens gestellt. Es gibt Firmen die geben Dir Arbeitsjacke, Arbeitshose und T-Shirts aber genauso gibt es Betriebe, bei denen du mit einer alten Jeans arbeiten kannst. Sollte es so sein, dass Du eine Ausbidlung anfängst und nicht genau weißt was du anziehen sollst, dann würde ich Dir den Tip geben, nochmal beid er Firma anzufragen. Das ist nicht negativ, sondern zeigt eher davon, dass du interessiert bist und nichts falsch machen möchtest.

Ich hoffe, dass ich ein wenig helfen konnte und Dir deine Fragen beantwortet habe. ich drück Dir die Daumen. Schöne Grüße Stephan

Was möchtest Du wissen?