emotionalste stelle im film titanic?

19 Antworten

Das 1. Mal, wo ich fast anfange zu weinen, ist, wenn sie sich zum 1. Mal küssen - weil man ja weiß, wie das endet. Wo ich dann aber wirklich weine, ist, wenn Jack im Wasser erfriert UND die Schlussszene, wo sie ihn wiedersieht. Für mich ist es kein Traum, sondern Rose' Tod. Sie musste 84 Jahre ohne ihn leben, aber nun sind sie in der Ewigkeit zusammen

Titanic. Obwohl ich ein Junge bin und 14 Jahre alt bin habe ich den Film letztens im Kino geguckt. Geweint habe ich garnicht, weil es nichts zu weinen gibt und die emotionalste Stelle war, als das Schiff langsam unterging. :))

Wenn der Film anfängt. Beim Gedanken den schönen Abend mit dem Film zu verbringen muss ich immer heulen. Manchmal auch am Ende vom Film, aber das sind dann Freudentränen.

Also weinen musste ich nicht, aber die traurigsten stellen waren für mich, wo das kleine Kind da heulend stand und dann vom Wasser mitgerissen wurde, wo das alte Ehepaar im Bett lag und weinte, wo die Mutter ihren zwei kindern was im Bett erzählt hat und wo der Säugling mit seiner mutter im wasser getrieben ist :P

Also ich finde auch das es sehr viele Emotionale stellen im Film gibt aber es gibt diese eine Szene die mich immer wieder so zum heulen bringt und das ist die Szene wenn Rose ins Rettungsboot steigt und wenn Jack noch ihre Hand hält und er dann zurückgestoßen wird und dann beide sich loslassen dann fängt es an und die Musik dazu und wenn sie sich angucken da mutiere ich zum Wasserfall.Definitiv meine Lieblingsszene! =)

Was möchtest Du wissen?