Emilia Galotti - Marinelli und Rota

1 Antwort

Wenn mit Beziehung gemeint ist, wie die beiden Figuren zueinander stehen, gibt es keine Antwort, da beide Figuren sich im Drama weder begegnen, noch einander erwähnen.

Man kann aber beide Figuren vergleichen, da sich beide grundlegend voneinander unterscheiden: Während der Marchese Marinelli scheinbar kein Gewissen hat und, um die Wünsche seines Herrn zu erfüllen, über Leichen geht, ist Camillo Rota bestrebt, seine Arbeit gewissenhaft auszuführen (I,7 Ich stehe gern seinen Bedenklichkeiten ein andermal um so viel länger zu Diensten.). Als er erkennt, dass der Prinz das Todesurteil unterschreiben will, ohne sich damit vorher zu beschäftigen, verschiebt er die Unterzeichnung auf den nächsten Tag, unter dem Vorwand, das Dokument nicht mitgebracht zu haben. Seine letzte Aussage in I,8 zeigt, dass er moralisch handelt: Ich hätt' es ihn in diesem Augenblicke nicht mögen unterschreiben lassen, und wenn es den Mörder meines einzigen Sohnes betroffen hätte.

Marinelli steht also für den intriganten, gewissenlosen Höfling, Rota dagegen für den gründlichen und ehrlichen Untergebenen. Damit entspricht Rota dem, wie ein Hofbeamter im Idealfall sein sollte, und Marinelli, wie sie (leider) in der Realität waren.

Schuldfrage Appianis Tod im Drama Emilia Galotti?

Hallo an alle, die Emilia Galotti mal gelesen haben! Ich wollte mal wissen, wem ihr die Schuld an dem Tod von dem Grafen Appiani zuschreibt: Prinz Hettore, Marinelli, Appiani selbst oder war das nur "Zufall"?? Oder sind alle iwie daran "beteiligt"? :D

...zur Frage

Abitur Emilia Galotti - Wie findet ihr die Einleitung?

Hier meine Einleitung bzw sehr knappe Zusammenfassung, welche vermutlich für meine Dialoganalyse nützlich sein könnte:

Der zu analysierende Textauszug stammt aus Lessings Drama "Emilia Galotti", das gegen Ende der Aufklärung erschienen ist. Das Drama handelt von einem Mädchen, Emilia Galotti, die aus bürgerlichen Verhältnissen stammt und von dem willkürlich und nicht gewissenhaft herrschenden Prinzen, Hettore Gongaza, begehrt wird. Emilia jedoch soll mit dem Grafen Appiani, einem Vertreter des Feudaladels, verheiratet werden. Der Prinz will eine Verhinderung der Hochzeit mit allen Mitteln erreichen und betraut seinen hofadeligen Kammerherren, Marinelli, mit dieser Aufgabe. Da Appiani den Scheinauftrag des Prinzen, welcher eine Aufschiebung der Hochzeit bedeutet hätte, ablehnt, fühlt sich Marinelli gezwungen, ihn zu töten. Dazu beauftragt er Angelo und plant einen vorgetäuschten Raubüberfall. Nach dem Tod Appianis fürchtet Emilia, dass ihr Herz sich zu schwach erweisen werde, der Verführung des Prinzen zu widerstehen und bittet deshalb ihren Vater, sie zu töten, weil sie rein und treu bleiben will.

...zur Frage

Emilia Galotti: Orsina und Prinz Mesalliance?

Ich arbeite gerade an meiner Abiturpräsentation in Deutsch und suche bereits ewig nach einer Antwort auf eine Frage zu Emilia Galotti: Kann man die Beziehung zwischen dem Prinzen und Gräfin Orsina als Mesalliance bezeichnen oder nicht? Eigentlich ja nicht, weil es nie um eine mögliche Ehe ging und die beiden auch irgendwie zusammen passen. Sie ist ja eigentlich nur seine Mätresse. Oder?

Je nachdem, ob es eine mesalliance ist oder nicht muss ich sie mit einbringen oder eben nicht, deswegen wusste ich das sehr gerne ^~^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?