Emigranten-Monolog Metrum

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das Gedicht hat kein komplett durchgehaltenes Versmaß, am häufigsten ist aber der Jambus.

Ich markier dir mal die Betonungen:

Ich hatte einst ein schönes Vaterland,
So sang schon der Refugee Heine.
Das seine stand am Rheine,
Das meine auf märkischem Sand.

Wir alle hatten einst ein (siehe oben!)
Das frass die Pest, das ist im Sturm zerstoben.
O, slein auf der Heide,
Dich brach die Kraftdurchfreude.

Die Nachtigallen wurden stumm,
Sahn sich nach sicherm Wohnsitz um,
Und nur die Geier schreien
Hoch über Gräberreihen.

Das wird nie wieder wie es war,
Wenn es auch anders wird.
Auch wenn das liebe Glöcklein tönt,
Auch wenn kein Schwert mehr klirrt.

Mir ist zuweilen so als ob
Das Herz in mir zerbrach.
Ich habe manchmal Heimweh.
Ich weiss nur nicht, wonach ...

Manche Worte kann man auch betonen oder nicht betonen, z.B. könnte es auch "Auch wenn kein Schwert mehr klirrt" heißen, das ist eine Frage des Versmaßes und/oder des gewünschten Vortrags.

Was möchtest Du wissen?