Ein Auto fährt gegen eine Wand. Aus welcher Höhe muss man das Auto fallen lassen,

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

mgh=1/2mv² das m kürzen, nach h auflösen, fertig, achja und die geschwindigkeit zuerst in m/s umrechnene natürlich

AlphaRage 03.10.2010, 22:59

Vielen Dank! Danach habe ich gesucht.

0

Wer´s kann, kann das ausrechnen. Ich kanns nicht. Tatsache ist, daß es ab einer gewissen Fallhöhe keine Rolle mehr spielt, weil die Fallgeschwindigkeit nicht mehr größer wird.

Bei 90 km/h legt das Auto 25 Meter Strecke je Sekunde zurück. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Um den Superschlauen gleich eins vorweg zu nehmen: Eine Vogelfeder fällt nur im absoluten Vakuum genauso schnell wie ein Bleistück. Auf unserer netten Welt spielt der Luftwiderstand bei der Fallgeschwindigkeit eine entscheidende Rolle. Von daher kommt es - im freien Fall - nicht nur auf das Gewicht, sondern auch auf die Größe, die Bauform und letztendlich auf das Volumen des Autos an. Ich halte es für unmöglich, ein Auto - wie bei einem Frontalcrash - auf den Boden krachen zu lassen, weil es sich einfach im freien Fall irgendwie drehen wird.

dazu muss man wissen wieviele meter es fährt und um welcher art der verformung es geht.

AlphaRage 03.10.2010, 22:56

Strecke ist nicht angegeben.

0
AlphaRage 03.10.2010, 22:56

Strecke ist nicht angegeben.

0
Radic 03.10.2010, 23:03

wielange das Auto vorher schon mit 90 sachen gefahren ist hat keine Auswirkungen auf den Aufprall.

0

das ergebniss wird verfälscht da sein eigenes gewicht ständig nachdrückt

das ist bei einem frontalchrasch nicht gegeben

AlphaRage 03.10.2010, 22:57

Hört sich plausibel an. Ich dachte schon daran, dass eine Rechnung verlangt ist.

0
Radic 03.10.2010, 23:01

ausser es faehrt gegen ein grossen starken Magneten?

0

Was möchtest Du wissen?