Dürfen Männer auch Damenunterwäsche tragen

51 Antworten

Ich trage seit etwa drei Jahren ausschliesslich Damenslips. Dies hat folgende Gründe: 1. Bei den Damenslips gibt es enorm grosse Auswahl an Formen und Farben. 2. Ich liebe das Gefühl etwas weibliches an mir zu haben. 3. Meine Freundin weiss davon, wobei ich, wenn ich bei ihr bin nicht mit Spitzen verzierten Slips trage sondern ganz einfache aber auch weiblich aussehende Slips. 4. Was ich nicht trage das sind BH's und/oder Strapse. Ich kaufe meine Unterwäsche bei Grossverteilern. Bei Coop habe ich sogar noch eine persönliche Beraterin die von meiner Neigung weiss.

Hallo, bin männlich, trage schon seit ca. 40 Jahren Miederhosen, meistens mit langem Bein, damit ich mir unter Jeans nicht die Oberschenkel wund scheuere. Außerdem haben sie den Effekt, in der kälteren Jahreszeit zu wärmen und den männlichen Bauchumfang (um 2 - 3 cm) zu verringern.

Auch wärmen (Hosen-)Korseletts den Oberkörper. Im Winter kombiniere ich beides, da die Hosenkorseletts mit langem Bein zwar gut aussehen und gut sitzen aber auch unpraktisch sein können.

BHs trage ich schon seit dem Teenageralter. Heute brauche ich Größe 115A bzw. 110B. Idealerweise bevorzuge ich Vorderverschlussmodelle, da sich bei diesen kein Verschluss auf dem Rücken durch die Oberbekleidung abzeichnet. Ich achte auch darauf, keine Versteller auf dem Rücken zu haben, wenn doch, lasse ich sie von einer Schneiderin entfernen, dann habe ich feste Träger.

Warum  produzieren die Hersteller keine "unsichtbaren" Versteller und Verschlüsse?

Ebenso wäre es doch wünschenswert, es gäbe auch "männliche" Miederwaren, meine nicht die Kompressionsartikel. Könnte mann maskuline Miederwaren kaufen, würden dieses viele Männer tun. Ich auch, würde und werde aber trotzdem zu Damenmiederwaren greifen.

jeder kann tun und lassen was er will - §1 der Menschenrechte (Straßenordnung, wollte ich schon sagen) - wenn dabei niemand anderer belästigt usw. wird. Also - auch ich trage Damenwäsche und einen tollen, sportlichen Rock. Ich bin nur zu feige, das auch in der Öffentlichkeit zu tun. Tja, leider. Trotzdem würde ich mich gerne so zeigen. Wer kennt Orte usw. wo wir uns hierzu treffen können? Für eine Antwort wäre ich Euch sehr dankbar. Alles Liebe und Gute für Euch, vor allen Dingen einen schönen, sonnigen Feiertag

Gert

Ich finde das jeder Mensch tragen darf wonach im ist. Ich bin ( 67 Jährig ) und habe schon seit ich ein Junge war, liebend gerne Frauenkleidung getragen. Seit Mai diesen Jahres habe ich mich gegenüber meiner Familie geoutet, und trage nur noch Frauenkleidung ( Tag und Nacht, zuhause und in der Öffentlichkeit ) ich trage keine Perücke, schminke mich nicht, trage keine Damen Schuhe. Im Kleiderschrank von meiner Frau und mir kann man keine sogenannte Herrenkleidung mehr finden! Ich trage auch wie meine Frau ( Sie ist damit einverstanden ) Slip, BH, Strumpfhosen, Unterrock, Unterhemd, Röcke, Kleider, Damenhosen, Blusen, Shirts.....usw. Das ist für mich ein Lebensgefühl!

Liebe Grüsse Christian

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Normal ist es sicher nicht... abgesehen davon macht es keinen Sinn einen BH zu tragen wenn man keinen Busen hat....

Das muss man nicht so eng sehen! Es gibt ja auch viele Hutträger... ;o)!!

0

Was möchtest Du wissen?