Dürfen Männer auch Damenunterwäsche tragen

... komplette Frage anzeigen

38 Antworten

ich habe seit mehreren Jahren ein Gynäkomastie Problem und sollte auf ärztlichen Anraten hin bereits einen BH tragen. Anfang November habe ich mich dann entschlossen mich diesbezüglich in einem Sanitätshaus beraten zu lassen. Zunächst war es eine peinliche Angelegenheit, sich von einer Frau die Brust " vermessen " zu lassen. Dann erfolgte die eingehende Beratung welches Produkt ( BH ) für mich angebracht wäre. Leider waren die genannten Artikel nicht vorrätig und ein weiterer Termin für die Anprobe wurde vereinbart, die Verkäufering wollte die entsprechenden Artikel zwischenzeitlich besorgen. 3 Tage später lagen die BHs ( 3 Typen jeweils in 2 Cup Größen ) zur Anprobe bereit. Zunächst wurde mir ein ANITA Sport BH in 100B angelegt der recht gut saß aber von der Cup Größe marginal zu groß für mich war. Danach folgte die Anprobe von 2 Push-Up BHs, ebenfalls in Größe 100B, beide BH paßten wie " angegossen " , ich probierte dann noch einen dieser BHs in Körbchengröße C mit " extrem " push-up Einlage, der ebenfalls super paßte. Beide BHs kaufte ich für zusammen knapp 70 EURO und trage diese seitdem. Die passen so gut, daß ich nicht einmal spüre, derartige Unterwäsche zu tragen, es hat sich ganz im Gegenteil ein " Wohlfühl " Effekt entwickelt, nicht mehr auf das Tragen eines gut passenden BHs zu verzichten. Als ich kurz vor Weihnachten bei meiner Ärztin zu einer Routine Untersuchung war und im BH vor ihr und der Sprechstundenhilfe stand, sagte sie mir nur " Herzlichen Glückwunsch - alles Gute " . Nebenbei, der BH fällt unter der Kleidung kaum auf, man muß schon sehr genau hinsehen um so etwas zu vermuten wdg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tag an alle, Ich bin auch ein Mann, der mit Vorliebe halterlose Nylonstrümpfe trägt und der sich auch schon so mit einem kurzen Rock in der Öffentlichkeit am Tag oder abends bewegt hat. Nicht nur an wenig frequentierten Orten. Ich war in Wiesbaden vor dem Kurhaus unterwegs und nachmittags, als ich nach Hause fuhr an der Autobahn Tankstelle oder wenn ich mal keine Zigaretten mehr hatte bin ich zur Tankstelle gefahren und habe mich versorgt. Ich habe mich auch nicht geniert im Kaufhof auf der Rolltreppe zu fahren. Oftmals trage ich auch keinen Slip unter dem Rock. Tut Euch keinen Kleidungszwang an! Frauen tragen ja auch Männerkleidung und genieren sich nicht! Kopf hoch! Wolfgang wünscht Euch viel Freude

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich trage seid 1 Jahr einen BH und das Täglich. Ich liebe das Gefühl einen BH zu tragen. Und ich finde es normal das Männer einen BH tragen. Meine Frau mag das Sogar das ich ein BH trage. Sie geht mit mir sogar in ein Damengeschäft. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich trage gerne ein Slip von meiner Schwester, leg ihn aber immer zurück, wenn sie da ist, das ist viel Bequemer. Wenn ich alleine bin zieh ich auch mal viele andere Sachen, wie Badeanzüge und Bikinis, auch Kleider und Hotpenses, bauchfreie Oberteile und auch Bhs. Manchmal probier ich auch ihre Schuhe an. Ich finde es normal.

Mädchen haben auch ne viel größere Auswahl, wir brauchen da auch mal Abwechslung. Ich würde Damenslips auch auf der Straße anziehen, nur dann merkt das wahrscheinlich meine Schwester.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein ich finde es ist ganz normal. Ich trage seit Jahren ausschließlich Damenhöschen und Mieder sowie Strumpfhosen und bewege mich im Schwimmbad oder auf der Arbeit beim umziehen ganz offen. Auch im Hotel wenn der Zimmerservice kommt verstecke ich mich nicht sondern laufe im Höschen weiter. Wichtig ist das man dazu steht und es ehrlich lebt mit seinen Gefühlen. Außerdem ist die Auswahl und der Tragekomfort viel größer und angenehmer. Mein Freund kauft mir sehr oft schöne Höschen und freut sich mit mir wenn ich sie anprobiere und reinschlüpfe. Ganz im Gegenteil, viele Männer die ich kenne als Gegner von DWT und Männern die sich mehr feminin fühlen, haben mit mir geflirtet und haben sich offenbart das sie es toll finden und mich sogar angebaggert.Ich fühle mich beim anziehen von schönen Höschen und Miedersachen sehr wohl und geborgen. Und das solltest du auch wenn es dir gefällt. Wenn du natürlich nur gefragt hast dann trifft es auf dich nicht zu. Aber ich sage nochmal: ES IST NICHTS ABARTIGES DABEI: Probier es mal aus und du wirst merken welch ein wahrmes wohliges Gefühl den ganzen Körper durchströmt.Liebe Grüße HJ

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, ich war anfangs skeptisch. Ängstlich. Nur, ich find das Damenwäsche an männlichen Personen (Kinder, Erwachsene) nicht all zu schlimm ist. Ich finde es OK. Schließlich gibt es genug weibliche Personen, die im Alltag Männerkleidung tragen, warum dürfen dann Männer keine Damenkleidung tragen. Gleichberechtigung. Mann tut sich anfangs beim Outen in der Öffentlichkeit schwer. Aber wenn man es mal ausprobiert hat, will man immer öffter. Man fängt an, an sich veränderungen vorzunehmen, sich zu verbessern. Man sollte dabei nur ein sicheres auftreten haben, dann merken es die meißten nicht einmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feldmann241255
21.01.2011, 14:07

genau wie du es sagst.Man ist erst zögerlich und dann wird man sehr selbstbewusst,was andere schon bemerken und der größte Teil respektiert es.Viele die es bemerkt haben fangen sogar mit flirten an. cool

0

es ist nicht krankhaft, es ist nicht unnormal (es gibt unheimlich viele DWT)und die meisten von uns stehen auf Frauen, auch wenn diese unsere Neigung nicht wirklich verstehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Typisch Mann...

darf mann das? Wer stellt denn die Regeln auf? Ihr Männer doch wohl. Frau fragt schon seit den 1920er Jahren zusehens weniger nach Eurer Meinung und zieht an was gefällt, passt und für Ansehen sorgen kann! Tu es und quatsch nicht drüber... Und Du wirst merken, es fällt keinem wirklich auf. Selbst aus dem DOB kannst Du Dir Dinge besorgen, die Dir vielleicht sogar um vieles besser zu Gesicht stehen, als die oft viel zu langweiligen eintönig Faden Männerklamotten. Und wirst wieder staunen, es merkt gar keiner - Du müsstest Dich vielleicht nur mal - wie alle Männer - von dem Distanzierungsdruck befreien der da lautet "ich bin doch keine Frau!" - ein Bett vorm Kopp macht noch lange keinen Mann, genauso wie ich mit meiner Jeans noch lange kein Mann sein kann oder wollte. Ciao

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich trage keine Damenunterwäsche. Ich würde mir auch keine Röcke anziehen. Obwohl es mir als Mann durchaus stehen könnte ... Es kommt, wie hier viele schon erwähnt haben, auf den Körperbau an. Männer sind nicht patout unschön mit dicken behaarten Beinen und Bierbauch. Wer sich gesund hält, sportlich aktiv ist, auf seine Ernährung achtet und zusätzlich etwas für seinen Intellekt tut, bleibt nicht nur ganzheitlich fit, sondern ist von vornherein ästhetisch und hübsch. Ich trage z. B. gerne Damenstrumpfhosen, weil sie so bequem sind und im Winter beim Skifahren wärmen. Wenn man die entsprechenden ästhetischen Beine hat, kann es auch seinen Reiz haben, diese darin zu betrachten. Halterlose Damenstrümpfe haben den Vorteil, dass man als Mann auch bequem das Pissoir auf dem Männerclosed nutzen kann. Und viele Sprechen auch davon, dass der Mann dann kein Mann mehr ist, oder Baletttänzer keine Männer sind - ist totaler Schwachsinn! Es ist ganz einfach die Frage , wieviel Welt der Einzelne bei sich trägt. Wieviele tatsächliche Lebensrfahrungen, oder eben wie begrenzt viele sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da spielt die Kindheit eine grosse Rolle. Ich musste als Knabe immer Mädchen -unterhöschen (meistens aus Henkelplüsch) tragen. Irgenwie ist mir dies geblieben und ich trage immer noch gerne altmodischen Damenjunterhosen, aber auch Büstenhalter und ganze Korsetts und fühle mich dadurch als lesbischen Mann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jeder kann tun und lassen was er will - §1 der Menschenrechte (Straßenordnung, wollte ich schon sagen) - wenn dabei niemand anderer belästigt usw. wird. Also - auch ich trage Damenwäsche und einen tollen, sportlichen Rock. Ich bin nur zu feige, das auch in der Öffentlichkeit zu tun. Tja, leider. Trotzdem würde ich mich gerne so zeigen. Wer kennt Orte usw. wo wir uns hierzu treffen können? Für eine Antwort wäre ich Euch sehr dankbar. Alles Liebe und Gute für Euch, vor allen Dingen einen schönen, sonnigen Feiertag Gert autodidakt100 @ gmx. de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es nicht schlimmes. Es ist von der Gesellschaft einfach nicht akzeptiert wird. Es wird von Kindheit an einprogrammiert, dass alles schlecht ist für den Mann( Rock, Dessous und Strumpfhosen). Also wird es so von der Gesellschaft ausgeführt, ohne zu hinterfragen. Nicht mein Problem, denn ich nehme mir die Freiheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich trage auch nur Damenslips, meistens Strings. Die Vorteile liegen doch deutlich: Man hat vielmehr Auswahl und die Sachen tragen sich auch viel besser auf der Haut. Preiswerter sind die Teile auch. Und bevor ich mir unanschauliche "lange Männer" für den Winter holen würde ziehe ich ein paar Leggins drunter, die sind erstmal schicker und ein gutes tragegefühl vermittel sie auch. Kaufen tue ich mir alles im Laden und bin auch noch nie schräg dabei angesehen worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein!Ich trage selbst nur Damenschlüpfer und Nylonstrumpfhosen und fühle mich sehr wohl und geborgen darin.Selbst wenn ich in die Therme gehe und mich umziehe sagen sogar viele Männer:cool:Damenwäsche ist filigraner und einfach schön. Also völlig normal wenn man es will. Und vorallem nicht verstecken,sondern dazu stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum dürfen Männer es nicht tragen? Frauen tragen doch auch Männersachen. In unserer Gesselschaft sollte mal etwas mehr toleranz sein. Ich selber trage es auch unter anderem auch Öffentlcih viele kriegen es nicht mit und wennes jemand mitbekommt habe ich auch schon mal ein Lob dafür bekommen das ich so viel Mut habe es zu zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trage auch schon lange fast nur noch Damenunterwäsche in Form von Höschen, halterlosen Strümpfen und BH (80B). Es ist ein sehr gutes Tragegefühl mit dem schönen Material auf der Haut, und auch das feeling des BH`s möchte ich nicht mehr missen, den ich in Grösse 80B voll ausfülle. Meiner Frau gefällt es sehr, und wir gehen zusammen die "Dessous" kaifen. Auch hat sie mir vom shoppen schon mal ein schönes Höschen oder einen BH mitgebracht. Fühle mich in Damenunterwäsche einfach rundum wohl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Helmchen
02.10.2008, 10:41

Es ist schön, dass Du Dich in Damenunterwäsche wohlfühlst und, dass Deine Frau mitmacht die meisten frauen sind dagegen wenn Männer Damenunterwäsche tragen. Trägst Du auch Damenunterwäsche bei der Arbeit?

0

Also ich als hetero Mann sage folgendes dazu.

Für mich sind einige Klamotten die in unserer Gesellschaft nur Frauen tragen drüfen eher unisex klamotten. z.B Bevor ich ne lange Unterhose im winter anziehe ziehe ich mir eine nylonstrumpfhose oder wollstrumpfhose über. Das hält genau so warm und sieht auch besser aus. Auch wenn ich in einem Geschäft nach Männerunterwäsche suche und nix anständiges gefunden hab, hab ich mir ein schickes Teil aus der Damenabteilung genommen. Hier alledings auch nur panties und keine strings. Strings sehen bei einem Mann ned gerade stylisch aus. Auch habe ich mir von meiner Frau schon hin und wieder einen Rock geborgt, weil die teile einfach fein zum tragen sind und nix eingeengt wird. Zuhause einfach empfehlenswert. Nur sollte der Rock ned gerade zu kurz sein weils sonst irgendwie komisch wirkt. ich bevorzuge da ab knielänge abwerts. ausserdem siehts auch gleich anständiger aus als in der unterhose rumzurennen. BH's Hüfthalter etc. hab ich noch ned probiert, aber ich denke als mann braucht man die auch ned wirklich. das sollte man doch lieber den frauen überlassen.

Also kurz gesagt in meinem kleiderschrank zu haus, befinden sich männlich und weibliche kleidungsstücke. Für mich ist das alles unisex. hat keinen bezug auf männlichkeit oder weiblichkeit, es gibt mir auch keinen sexuellen kick. es sind einfach sachen zum anziehn die mir gefallen und in denen ich mich wohlfühl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht krankhaft, wenn ein Mann Strümpfe am Halter, Strumpfhosen oder BH bzw. Höschen trägt. Ich trage Strapsstrümpfe schon seit vielen Jahren und fühle mich wohl dabei. Tarnsocken trage ich keine und es ist mir egal, ob jemand meine Strümpfe sieht. Für mich sind Strümpfe und Strumpfhosen unisex.

Viele Grüße Peter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich wollte nur mal sagen das ich auch Damenunterwäsche trage bevorzugt Bh´s.Zur zeit trage ich einen Bh der Marke SKIN TO SKIN der ist super zu tragen und ich habe ihn von einer guten Bekannten und Sie weiß nicht das ich Ihren BH habe.Ich find das nicht so schlimm wenn Ihr möchtet könnt Ihr meine BH´bewunder unter dem Link http://www.facebook.com/album.php?aid=1149&id=100001127521204&l=de6500f287

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich trage seit etwa drei Jahren ausschliesslich Damenslips. Dies hat folgende Gründe: 1. Bei den Damenslips gibt es enorm grosse Auswahl an Formen und Farben. 2. Ich liebe das Gefühl etwas weibliches an mir zu haben. 3. Meine Freundin weiss davon, wobei ich, wenn ich bei ihr bin nicht mit Spitzen verzierten Slips trage sondern ganz einfache aber auch weiblich aussehende Slips. 4. Was ich nicht trage das sind BH's und/oder Strapse. Ich kaufe meine Unterwäsche bei Grossverteilern. Bei Coop habe ich sogar noch eine persönliche Beraterin die von meiner Neigung weiss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?