Diese Frage stammte von mir. Ich trage jetzt seit Oktober 2016 einen BH und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, kein Schmerz mehr im Brustbereich. Meinen 1. BH kaufte ich in einem Sanitätshaus, kompetente Bedienung, sehr gute Beratung bei der Auswahl des Produktes und der Anpassung an meine " Anatomie ". Es handelte sich um einen Push-up BH mit Bügel in 95C, der meine Brüste seitlich gut unterstützt, nur minimalen Druck von vorn ausübt und nur marginal die Brustkontur vergrößert, Ich habe zwischenzeitlich 3 dieser BHs und erst vor knapp einen Monat kaufte ich mir, ebenfalls wieder in diesem Sanitätshaus, einen ANITA Sport BH in 95 B, den ich mit kleinen Formeinlagen aus Silikon trage, die mir das Sanitätshaus empfahl und aus dem Fachhandel besorgte. Die Cups sind jetzt absolut voll ausgefüllt, ich merke überhaupt nicht, das ich einen BH trage. Noch zur weiteren Information, zum Schwimmen trage ich jetzt einen Damenbadeanzug

...zur Antwort

Ich trage seit Oktober 2016 einen BH wegen meines Gynäkomastie Problemes. Dieses geschaht in Abstimmung mit meiner Hausärztin, nachdem ich die Alternativen der Behandlung ( Operation - Medikamente ) verworfen hatte.  Problematischer war die Auswahl des " richtigen " BHs, das fand in einem Sanitätshaus statt, wo mir infrage kommende Produkte in einem Katalog vorgestellt wurden. Ich endete letzlich mit einem Push-Up BH in 100C, den ich am Tage trage und einem Sport BH in 100B für sportliche Aktivitäten. Am Push-up BH mußten die Träger etwas verlängert werden, ansonsten sitzt er ganz optimal, ist äußerst bequem, trägt fast nicht auf,  ich merke überhaupt nicht das ich ihn trage.

...zur Antwort

meine Antwort paßt wahrscheinlich nicht ganz in diese Rubrik, aber ich, Mann , muß einen BH tragen, Habe 3 Stck ( 1x Sport BH 100B und 2x Push-up BHs 95C, durch Rückenverschlußverlängerung auf Gr. 100 verändert ) Alle meine BHs passen ausgezeichnet, meine Brustkontur ist äußerlich kaum erkennbar. Im Frei - oder Hallenbad trage ich seit kurzem einen Damen Badeanzug, auch vollkommen problemlos, hierzu ein Bild


...zur Antwort

ich habe seit mehreren Jahren ein Gynäkomastie Problem und sollte auf ärztlichen Anraten hin bereits einen BH tragen. Anfang November habe ich mich dann entschlossen mich diesbezüglich in einem Sanitätshaus beraten zu lassen. Zunächst war es eine peinliche Angelegenheit, sich von einer Frau die Brust " vermessen " zu lassen. Dann erfolgte die eingehende Beratung welches Produkt ( BH ) für mich angebracht wäre. Leider waren die genannten Artikel nicht vorrätig und ein weiterer Termin für die Anprobe wurde vereinbart, die Verkäufering wollte die entsprechenden Artikel zwischenzeitlich besorgen. 3 Tage später lagen die BHs ( 3 Typen jeweils in 2 Cup Größen ) zur Anprobe bereit. Zunächst wurde mir ein ANITA Sport BH in 100B angelegt der recht gut saß aber von der Cup Größe marginal zu groß für mich war. Danach folgte die Anprobe von 2 Push-Up BHs, ebenfalls in Größe 100B, beide BH paßten wie " angegossen " , ich probierte dann noch einen dieser BHs in Körbchengröße C mit " extrem " push-up Einlage, der ebenfalls super paßte. Beide BHs kaufte ich für zusammen knapp 70 EURO und trage diese seitdem. Die passen so gut, daß ich nicht einmal spüre, derartige Unterwäsche zu tragen, es hat sich ganz im Gegenteil ein " Wohlfühl " Effekt entwickelt, nicht mehr auf das Tragen eines gut passenden BHs zu verzichten. Als ich kurz vor Weihnachten bei meiner Ärztin zu einer Routine Untersuchung war und im BH vor ihr und der Sprechstundenhilfe stand, sagte sie mir nur " Herzlichen Glückwunsch - alles Gute " . Nebenbei, der BH fällt unter der Kleidung kaum auf, man muß schon sehr genau hinsehen um so etwas zu vermuten wdg

...zur Antwort