Die Zelle einens Bleiakkus hat die Spannung 2 V. Wieviele dieser Zelle bräuchte man für eine Autobatterie, wieviele für 230 V?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du musst dir zuerst überlegen: Was ist gegeben und was suche ich / was brauche ich.

Du hast:

U(Zelle) = 2V

U für Spannung und (Zelle) als klein "Zelle"

Du suchst:

n(Autobat.) und n(230V)

n steht für die Anzahl der Zellen, die jeweils für die Autobat. bzw. 230V gebraucht werden.

Du brauchst zusätzlich, wieviel Volt eine Autobatterie hat, sonst kannst du ja nicht damit rechnen. Wikipedia sagt: 12V

Dann muss man wissen:

Bei Parallelschaltung von Batterien, addieren sich deren elektr. Spannung, das hattet ihr, oder?

Also musst du nur noch ausrechnen, wie oft 2V in 12V bzw. 230V passt. Es gilt also:

n(Autobat.) = 12V / 2V

Das "/" steht für geteilt

bzw.

n(230V) = 230V / 2V


Ich hoffe ich konnte dir helfen.
Lg,
LordZnarf

Nicht dein Ernst?

youaredrunk 16.01.2017, 23:25

Ja bei den 230 V verstehe ich ja aber bei der Autobatterie nicht

0

Bist du in den Grundrechnungsarten wirklich so schlecht?

Was möchtest Du wissen?