„Die Physiker" Zusammenfassung?

2 Antworten

Also das Buch spielt in dieser Irrenanstallt. In ihr gibt es den Neu- und den Altbau. Im Altbau wohnen nur noch die drei Physiker. Diese Physiker glauben sie wären Einstein und Newton. Möbius glaubt Salomon erscheint ihn. Jeder von ihnen bringt eine Krankenschwester um, weil sie sich in ihn verliebt hat. Später kommt dann heraus, dass Newton und Einstein die Agenten von zwei verfeindeten Ländern sind (man konnte noch irgendwoher sagen welche, das stand auf Wikipedia). Newton und Einstein wollen Möbius entführen, weil sie ihn für ein Genie halten. Möbius kann die beiden Agenten davon überzeugen, dass es sicherer wäre, wenn sie sich weiter für psychisch krank ausgeben, da durch seine Vorschungsergebnisse die Welt zerstört werden könnte.Da die Krankenschwestern die Tarnung der Physiker auffliegen lassen wollten, wurden diese umgebracht. Danach kommt heraus, dass die Irrenärztin irre ist und denkt Salomon würde ihr erscheinen und dass sie immer wieder Möbius Ergebnisse geklaut hat. Die Physiker bleiben dann in der Anstalt wahrend die Irrenärztin mit der Formel entkommt.

Die Physiker sind also eigentlich nicht Irre, sondern nur die Irrenärztin. Jedenfalls haben darauf die Lehrer in die Schule bestanden. Die Überlegung, dass alle einen an der Klatsche haben, finde ich persöhnlich allerdings irgendwie logischer. Die Physiker bringen ohne mit der Wimper zu zucken Leute um. Ganz richtig im Kopf können die meiner Meinung nach nicht sein. Und auch diese verschachtelte "Ich-bin-Agent-Geschichte" könnten ihrer lebhaften Vorstellungskraft entsprungen sein.

Ja, habe ich, vor ungefähr 25 oder 30 Jahren.

Nein, kann ich nicht.

In diversen Bibliotheken, auch online, wirst reichlich Zusammenfassungen und Inhaltsangaben finden. Dafür brauchst meine nicht auch noch.

Was möchtest Du wissen?