Darf mich meine Zeitarbeitsfirma ständig weiter als 50 km vom Wohnort schicken?

2 Antworten

Zeitarbeitsfirmen sind sklaventreiber ich habe da auch mal gearbeitet, allerdings wurde es mir nach einer woche schon zu bunt und die konten mich mal kreuz weise. naja bei mir stand damals im Arbeitsvertrag das die das dürfen wenn in Wohnort nähe nix zutun ist, das steht bestimmt auch bei dir drinne. was den Urlaub angeht dürfen die keine vorschriften alla "du gehst vom 3. - 10 Juni" machen sondern lediglich eine Urlaubssperre für einen zeitraum verhängen, wann du deinen Urlaub nimmst ist deine Sache.

danke dir erstmal ,will am Montag mal zu einem Anwalt der soll sich mal meinen Arbeitsvertrag anschauen.

0
@SchlUmf

mach das, aber das kostet auch nur Unnötig geld, rede doch erstmal mit deinem Disponente wenn der nicht einlenkt würde ich über eine Kündigung nachdenken. Zeitarbeitsfirmen gibt es wie Sand am Meer

0

Den Gang zum Anwalt kannst du dir sparen - zu 99% wirst du im Vertrag stehen haben, dass sogar ein bundesweiter Einsatz möglich ist und der ggf auch zu erfüllen ist wenn er dir zugeteilt wird. Dich hinzuschicken wo man gerade was für dich hat, ist quasi der Kernsinn der Leiharbeit, sich dagegen aufzulehnen kommt der Arbeitsverweigerung gleich und man hat ratz fatz die Kündigung auf dem Tresen wenn's dumm läuft..... du hast keinen Anspruch auf ortsnahe Verwendung wenn besagte Klausel im Vertrag steht, was sie auch tun wird wenn die üblichen Sklavenverträge zur Anwendung kommen

Und darf mir vorgeschrieben werden wann ich meinen Urlaub nehmen will?

auch darauf kann und wird er Einfluss nehmen - du hast da nur bedingtes Mitspracherecht, quasi nur wenn du kindergarten- oder schulpflichtige Kinder hast wo man dir in den Ferien vorrangig zu gewähren hat - auch das ist der Sinn der Leiharbeit, du hast dich für ein paar Euro im Monat fast bedingungslos zur Verfügung nach belieben zu halten

ich würde mich immer unheimlich schlecht fühlen.

0

50ccm FAHREN MIT 14?

Hallo, ich bin jetzt gerade 13 Jahre alt und würde mit 14 gerne den Mofa Führerschein machen. Mir ist die Idee gekommen dass man eine generic sm 50 drosseln könnte.

Jetzt ist meine Frage ist das Legal? Ich wohne in der Schweiz und in der Schweiz ist es so das man mit 14 Jahren 30 Km/h fahren darf natürlich nur mit dem Mofa Führerschein. Also ist es Legal eine generic sm 50 zu drosseln auf 30 Km/h und sie dann zu fahren mit der Mofa Prüfbescheinigung?

Ich bedanke mich im voraus für all die hilfreichen Antworten.

...zur Frage

muss zeitarbeitsfirma fahrkosten erstatten?

ich muss 17 km zur arbeit fahren. Muss meine Zeitarbeitsfirma Benzin Geld Zahlen ? Wie ist das geregelt ?

im arbeitsvertrag wird nichts davon erwähnt, das ich keine kriege, aber auch nicht das ich welche kriege.

ich hab hier ein merkblatt vom arbeitsamt da steht drauf, grundsätzlich hat man anspruch drauf.

ich war heute im büro der zeitarbeitsfirma und der mann meinte erst ab 30 km...

darf der das überhaupt sagen, es steht davon nichts im arbeitsvertrag drinne... ?

...zur Frage

Was tun, wenn Zeitarbeitfirma die Fahrtkosten nicht übernimmt?

Hallo habe mal wieder ein Problem.

Ich habe mich dummerweise bei einer Zeitarbeitsfirma als Lagerhelferin beworben, um meine Eigeninitiative als Hartz IV Empfänger zu zeigen. Die Stelle habe ich in der Jobbörse vom Arbeitsamt gefunden.

Hatte nämlich bisher keine schlechten Erfahrungen mit denen gemacht. Wurde immer nur entlassen, da man keine weiteren Einsätze allerdings im kaufmännischen Bereich für mich gefunden hatte.

Ich bin davon ausgegangen, daß die Fahrtkosten vom Wohnort zur Arbeitsstelle von der Zeitarbeitsfirma übernommen werden. Wie ich auch bei anderen Zeitarbeitsfirmen bekommen habe ungefähr 0,25 EURO/Pro km. War nicht viel aber immer hin was. Es waren aber immer auch weniger km als jetzt.

Die Km würden bei der neuen Stelle ca 38 km einfache Fahrt also Hin und Zurück 76 km täglich betragen. Wohnort->Arbeitsort

Nun sagte die Dame von der neuen Zeitarbeitsfirma mir persönlich ja man könne die Fahrtkosten mit 2-3 EURO pro Tag eventuell übernehmen. Als ich sagte, das ich bei anderen mehr bekommen habe, sagte die frech: "Wir sind nicht die anderen und würden nur 2-3 EURO pro Tag zahlen, aber sicher ist das noch nicht"

Leider weiß man immer erst hinterher, ob die Zeitarbeitsfirma gut ist oder nicht, habe schon im Internet recherchiert, aber nichts über die Bude gefunden. Scheinen ziemlich neu zu sein.

Nun meine Fragen, * Kann ich den Job ablehnen, wegen Nichtübernahme der Fahrtkosten und wenn ja, worauf kann ich mich beziehen? Gibt es da eventuell irgendwelche Gesetzestexte oder Gerichtsurteile dazu? * Kann ich beim Jobcenter einen Antrag auf Übernahme der Fahrtkosten stellen auf tägliche Fahrtkostenübernehme stellen?

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe

LG Alf1964

...zur Frage

Wie viel kostet ein maxx Ticket?

Also ich war früher in Hessen in einer Schule mein Wohnort liegt aber in Baden Württemberg so musste ich immer den kompletten Preis für das Maxx Ticket bezahlen also ich hatte so 45€ Zuschuss im Jahr und musste dann immer noch 400€ oder so bezahlen jetzt gehe ich bald nach Baden-Württemberg in eine Schule und meine Frage ist ob das Maxx Ticket dann kostenlos oder günstiger ist in Hessen war es nämlich so dass die, die auch aus Hessen kamen aber halt nur ein etwas weiteren Schulweg hatten nichts für das Maxx Ticket zahlen mussten und mir wurde mehrmals gesagt dass das in Baden Württemberg genauso ist also meine Schule ist dann ungefähr 50 km von meinem Wohnort entfernt aber ich wollte nur wissen ob das stimmt

...zur Frage

Darf einem die Zeitarbeitsfirma einfach so betriebsbedingt kündigen?

Ich habe eine Schwerbehinderung zu 50% und der Arbeitsvertrag ist unbefristet. Ich bin aus der Probezeit raus. Reicht es aus wenn ein Einsatz endet?

...zur Frage

Dienstreisen Fahrstrecke Kilometerabrechnung

Ich bin zur Zeit auf Montage für meinen Arbeitgeber mit meinem Privatfahrzeug. Normalerweise fahre ich zur Arbeit 50 km eine Strecke- zur Montagestrecke sind es 55 km von meinem Wohnort aus.

Ab und zu muss ich zu meiner Firma um Ersatzteile zu holen.

Ich habe also oft folgende Strecke zu fahren:

von zuhause zur Montagestelle und zurück von zuhause zur Firma (Teile holen)und von da aus zur Montagestelle Von Montagestelle zur Firma( teile holen) und von dort aus nach Hause, da ich die Teile am Nächsten Tag an der Montagestelle brauche.

Die Frage lautetet nun: Die Strecken von und zu meiner Firma im Rahmen dieser Montagetätigkeit ,kann ich diese ansetzten ,oder gilt das als normaler Arbeitsweg der nicht angesetzt werden kann? Konkret 50 km zur Firma - von dort aus 25 km Montagestelle - von dort aus nach Hause 55 km

50 + 25 + 55 oder 25 +55 weil eine strecke davon ein Weg zwischen Arbeitgeber und Wohnort ist. Oder 25 (Arbeitgeber zur Montage) und 5 ( Heimweg von Montagestelle) da ich ohnehin auch 50 km Heimweg von Arbeitgeber hätte?

Da ich noch niemals in so einer Situation war, kann mir jemand sagen wie es in so einem Fall gerechnet wird?

Ich danke für gute Antworten, Antworten im Stil von- dann Gögele mal brauche ich nicht, das habe ich als erstes getan und dabei keine Eindeutige Antwort gefunden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?